Vollflächig verklebten Boden entfernen – So geht’s!

89%
Bewertung

Materialien und Werkzeug

  • ‏Schraubenzieher (sofern die Sockelleisten nicht verklebt sind)
  • ‏Nageleisen
  • ‏Hammer
  • ‏Meißel
  • ‏Stechbeitel
  • ‏Spachtel
  • ‏Schutzbrille
  • ‏Atemmaske
  • ‏Arbeitskleidung
  • ‏Handschuhe
  • ‏Stripper
  • ‏Tauchsäge oder Handkreissäge

Nicht nur schwimmend verlegte Böden können leicht ausgetauscht werden. Mit etwas mehr Aufwand können Sie auch Ihren vollflächig verklebten Boden entfernen. Hierbei sollten Sie allerdings einige Dinge beachten: Bei älteren Böden können die verwendeten Klebstoffe gesundheitsgefährdend sein. Tragen Sie deshalb bei den Arbeiten einen Mundschutz, eine Schutzbrille sowie angemessene Arbeitskleidung.

Entfernen Sie zuerst die Sockelleisten und Übergangsprofile. Die Profile schrauben Sie ab. Geklebte und genagelte Sockelleisten lösen Sie mit einem Nageleisen. Geschraubte Leisten schrauben Sie einfach ab. Leisten, die mit Clips befestigt sind, können Sie mit dem geringsten Kraftaufwand abmontieren. Lösen Sie sie aus den Clips und entfernen anschließend die Clips.

Achten Sie darauf, ob Leitungen oder Kabel unter dem Boden oder in der seitlichen Dehnungsfuge liegen. Beschädigen Sie diese bei Ihren Arbeiten nicht.

Wie aufwändig das Entfernen des Bodens ist, hängt vom verwendeten Klebstoff ab. Moderne Klebstoffe werden immer leistungsstärker. Sie sind schwieriger zu entfernen als alte. Freuen Sie sich, wenn Ihr Boden konventionell verklebt ist. Das bedeutet, dass harter, schubfester Klebstoff verwendet wurde. Dann löst sich der Boden leichter.

Setzen Sie mit einem Nageleisen an der Dehnungsfuge des Bodens an und versuchen Sie, die erste Reihe herauszureißen. Fahren Sie mit dem Nageleisen fort oder nutzen Sie für hartnäckige Bodenstücke einen Hammer und einen Meißel oder Stechbeitel. In manchen Fällen kann es nötig sein, das Parkett oder den Vinylboden zu zersägen oder zu zerschneiden. Schneiden Sie mit einer Handkreissäge oder Tauchsäge waagerechte und senkrechte Rillen, sodass Sie weitere Teile des Bodens herausreißen können. Wenn Sie den Belag grob entfernt haben, beseitigen Sie Klebstoff- und Bodenreste mit einem Spachtel oder einem Stripper.

Wurde der Belag elastisch verklebt, ist das manuelle Entfernen schwierig und manchmal nicht möglich. Am besten verwenden Sie von Beginn an einen Stripper. Mit dem Gerät lösen Sie den Kleber des alten Bodenbelags. Schneiden Sie den Belag zunächst mit einer Handkreissäge oder einer Tauchsäge quer zur Verlegerichtung ein. Die Abstände zwischen den Schnitten sollten ungefähr so breit wie das Messer des Strippers sein. Das Messer schiebt sich unter die Parkett- oder Vinylebene und schneidet die Klebstofffuge auf.

Schritt für Schritt vollflächig verklebte Böden entfernen:

  1. Profile und Sockelleisten abnehmen
  2. Leitungen und Rohre ausfindig machen und wenn möglich entfernen
  3. erste Reihe mit Nageleisen herausbrechen (konventioneller Klebstoff)
  4. mit Hammer und Meißel oder Stechbeitel weitere Bodenelemente herausbrechen, Oberfläche eventuell einschneiden oder zersägen (konventioneller Klebstoff)
  5. Klebstoffreste mit Spachtel oder Stripper entfernen (konventioneller Klebstoff)
  6. Oberfläche quer zur Verlegerichtung einschneiden (elastischer Klebstoff)
  7. Stripper oder andere Geräte nutzen, um Belag zu entfernen (elastischer Klebstoff)

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Holzböden

Casando 2019-07-19
Bewertung

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (0)