Schwimmend verlegte Böden entfernen – So geht’s!

80%
Bewertung

Benötigtes Werkzeug:

  • ‏Schraubenzieher (sofern die Sockelleisten nicht verklebt sind)

Ganz leicht können Sie schwimmend verlegte Böden entfernen und an anderer Stelle wieder verlegen. Wichtig für das erneute Verlegen ist, dass Sie beim Entfernen sorgsam vorgehen und die Böden noch gut erhalten sind.

Entfernen Sie zunächst die Sockelleisten. Für geklebte und genagelte Leisten benötigen Sie mehr Kraft als für geschraubte. Sockelleisten mit Clips lassen sich am leichtesten entfernen. Lösen Sie die Leisten aus den Clips und schrauben Sie anschließend die Clips von den Wänden. Es kann allerdings etwas länger dauern als das Entfernen von geklebten oder genagelten Leisten, da Sie mehr Arbeitsschritte erledigen müssen. Geklebte und genagelte Leisten können beim Entfernen beschädigt werden, sodass Sie sie eventuell nicht mehr benutzen können. Als nächstes entfernen Sie die Bodenprofile.

Beginnen Sie jetzt damit, den Boden Reihe für Reihe aufzunehmen. Schwimmend verlegte Böden haben meist Klick-Verbindungen. Achten Sie beim Entfernen Ihres alten Bodenbelags darauf, die Verbindungen nicht zu beschädigen. Heben Sie zunächst vorsichtig eine Dielenreihe an einer Raumseite an und lösen Sie die Klick-Verbindung. Wie Sie genau vorgehen, hängt vom Klick-Mechanismus ab. Wenn Sie die erste Dielenreihe entfernt haben, gehen Sie Reihe für Reihe nach dem gleichen Muster vor. Falls Sie den Boden wiederverwenden möchten, achten Sie auf eine ordentliche Lagerung der Dielen.

Beseitigen Sie am Ende noch die Trittschalldämmung und, wenn vorhanden, die Dampfbremse.

Schritt für Schritt schwimmend verlegte Böden entfernen:

  1. Profile und Sockelleisten entfernen
  2. Bodendielen Reihe für Reihe aufnehmen
  3. Trittschalldämmung und Dampfbremse aufnehmen

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Holzböden

Casando 2019-07-19
Bewertung

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (0)