Boden-Trends: Vorteile und Nachteile von Vinylböden

Vinylböden gehören inzwischen mit zu den beliebtesten Bodenbelägen. Es gibt viele Argumente, die heute für einen Vinylboden sprechen. Besonders positiv werden zum Beispiel die sehr guten Hygieneeigenschaften bewertet. Aber auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt oft den Heimwerker. Des Weiteren bietet Vinyl unzählige Möglichkeiten an Individualisierung. Bei Dekoren, Designs und Farben sind keine Grenzen gesetzt, da sich fast alles in den Produktionsverfahren realisieren lässt und so eine unglaublich vielseitige Produktpalette entsteht. Und obwohl inzwischen zahlreiche namhafte Hersteller auch Vinylböden anbieten, werden die Böden oft noch mit gesundheitsgefährdenden Materialen in Verbindung gebracht. Mit diesem Vorurteil räumen wir auf. So wie Laminatböden sind auch Vinylböden gemäß der Norm DIN EN 685 Nutzungsklassen zugeordnet, um eine  europaweite Vergleichbarkeit der Qualität zu ermöglichen.

Um einen kleinen Überblick über die Eigenschaften von Vinylböden zu geben, haben wir diese umfangreiche Pro- und Kontra-Liste zusammengestellt, die auf einen schnellen Blick schon sehr viel zu den Vinylböden verrät. Wir hoffen, sie hilft Euch.

Vorteile Nachteile
  • dank der glatten Oberfläche sind Vinylböden sehr einfach zu reinigen und können einfach abgesaugt oder feucht gewischt werden
  • durch die Grundbeschaffenheit von Vinyl ist der Belag selbst schon äußerst geräuschschluckend
  • in vielen Vinylböden ist eine Trittschalldämmung integriert, sodass keine zusätzliche Dämmung benötigt wird
  • Vinylböden sind sehr einfach zu verlegen (wie Laminat)
  • in der Regel sind Vinylböden dank der robusten Oberfläche widerstandsfähiger als Böden aus reinem Natur-Material
  • dank der hohen Feuchtigkeitsbeständigkeit können Vinylböden auch ohne Probleme in Feuchträumen wie dem Bad verlegt werden (wichtig ist hier nur ein wasserfester Kleber)
  • Vinylböden haben eine sehr geringe Höhe
  • das Vinyl kann recycelt werden
  • Vinylböden unterliegen heute sehr hohen Auflagen (besonders in Deutschland) und beinhalten keine gesundheitsgefährdenden Weichmacher mehr
  • eine unzählige Auswahl an Farben, Designs und Verarbeitungen ermöglicht viele Gestaltungsmöglichkeiten zur Individualisierung
  • auch Vinylböden sind in Elementen mit Klick-Verbindung erhältlich und können wie Laminat oder Parkett verlegt werden
  • Vinyl kann endgültig nur in Verbrennungsanlagen entsorgt werden
  • da Vinylböden sehr dünn sind, darf der Untergrund keine Unebenheiten aufweisen
  • Böden, die nicht unter strengen Auflagen oder außerhalb der EU produziert wurden, können immer noch gesundheitsgefährdende Weichmacher enthalten
  • die Entfernung von vollflächig verklebten Vinylböden braucht etwas Zeit; danach muss der Untergrund noch von den Kleberesten befreit werden
  • der Boden ist nicht komplett wasserdicht, deswegen kann er nur feucht und nicht komplett nass gewischt werden
  • schwere Gegenstände können den Boden teilweise beschädigen, da Vinyl im Vergleich zu Parkett ein sehr weiches Material ist

Einen Überblick über unser gesamtes Vinylboden-Angebot bekommt Ihr in unserem Onlineshop.

Die am häufigsten gestellten Fragen mit Antworten im Überblick:


1. Welcher Kleber soll beim Kleben von Vinyl auf einen vorhandenen PVC-Boden verwendet werden?

Zum Beispiel ein Klebstoff wie den “Stauf Ibola D 50″. Eine Verklebung auf dem vorhandenen PVC-Boden können wir allerdings nicht empfehlen, dieser müsste erst entfernt und der Untergrund mit einer Nivellierspachtelmasse gespachtelt werden.

2. Muss unter dem Vinylboden eine PE-Folie verlegt werden?

Je nach individueller Situation muss bei schwimmender Verlegung unter Klick-Vinyl eine PE-Folie als Dampfbremse verwendet werden, z. B. wenn man auf mineralischen Untergründen verlegt. Beim Klebevinyl benötigt man keine separate Dampfbremse. Zudem empfehlen wir die Verlegung von Trittschalldämmung unter dem Bodenbelag, sofern diese nicht integriert ist.

3. Kann man Holz-Treppenstufen mit einem Vinylmaterial verkleben?

Ja, es gibt beim Klick-Vinyl beispielsweise fertige Treppenkanten und Seitenblenden vom Hersteller Tilo.

4.1 Ist es möglich, auf einen bereits vorhandenen Laminatboden einen CV-Bodenbelag (Cushioned Vinyl, Geschäumte Bodenbeläge aus PVC) zu verlegen?

Grundsätzlich ist davon abzuraten. Wenn man trotzdem Vinylboden verlegen soll, dann nur schwimmend ohne Verklebung. Hierbei sollte man jedoch beachten, dass der alte Laminat-Boden wirklich eben ist. Ein weiterer Punkt ist die zusätzliche Aufbauhöhe, die durch den neuen Vinylboden entsteht. Gerade im Bereich der Türen kann es hier zu Problemen kommen, sodass diese gekürzt werden müssten.

4.2 Kann man auf einen vorhandenen Parkettboden einen Vinylboden zum Kleben verwenden?

Ebenso sollte der Vinylboden keinesfalls auf einem Parkettboden verlegt werden. Da Parkett aus Holz gefertigt wird, “arbeitet” es im Vorborgenen. Das ist für das bloße Auge zwar nicht wahrzunehmen, beschädigt aber auf Dauer den Vinylboden. Daher muss der alte Parkettboden vor der Verwendung von neuem Vinylboden definitiv entfernt werden.

5. Ist es möglich, einen Klick-Vinylboden auf einen Estrich-Boden ohne zusätzliche Trittschalldämmung zu verlegen?

Um das beste Ergebnis zu erzielen, kann man auf dem mit Ausgleichsmasse vorbereiteten Estrich entweder 5 Millimeter starkes Massiv-Vinyl verkleben oder mit einer (richtigen) Trittschalldämmung arbeiten und den Boden schwimmend verlegen.

6. Ist es möglich, einen Kamin auf Vinyl-Boden zu platzieren?

Grundsätzlich ist es möglich, dass ein Kamin und Vinylboden im gleichen Zimmer angebracht werden, allerdings ist darauf zu achten, dass unter dem Kamin und in unmittelbarer Nähe um den Kamin kein Vinyl verlegt wird. Wie weit weg der Boden vom Kamin liegen muss, hängt von individuellen Faktoren ab, zum Beispiel der Heizleistung oder der Bauart des Kamins (offen/geschlossen).

7. Ist es möglich, den Farbton des Bodens mit einem Mittel abzuschwächen?

Nein, im Gegensatz zu den Parkettböden ist es beim Vinylboden nicht möglich, den Farbton nachträglich zu verändern.

8. Was ist besser: schwimmend verlegtes Klick-Vinyl oder Klebe-Vinyl?

Vor- und Nachteile von Klick-Vinyl

Vor- und Nachteile von Klebe-Vinyl

      • integrierte Trittschalldämmung bei Vinyl mit Trägermaterial

      • kann schwimmend verlegt werden

      • lässt sich einfach wieder entfernen (in Mietwohnungen nicht ganz unwichtig). Ein “Nachteil” ist die etwas größere Aufbauhöhe. Daher sollte bei Renovierungen (speziell im Bereich von Türen) vorher genau nachgemessen werden.

      • Dehnungsfugen an Wandabschlüssen werden mit Sockelleisten abgedeckt

      • keine Trittschalldämmung nötig

      • geringe Aufbauhöhe

      • ist feuchtigkeitsresistenter und so auch für das Bad geeignet

      • benötigt einen absolut ebenen Untergrund, da sich Unebenheiten und Fugen im Bodenbelag sonst abzeichnen

      • kann nicht so einfach wie Klick-Vinyl entfernt werden

      • Wandabschlüsse müssen im Feuchträumen mit Silikon abgedichtet werden

 

9. Kann man einen Vinylboden auf einen verklebten Teppichboden verlegen?

Davon raten wir grundsätzlich ab. Zum einen kann das Klick-System des Vinylbodens beschädigt werden und zum anderen kann sich zwischen Teppich und Vinyl Schimmel bilden. Daher sollte man vor der Verlegung des Klick-Vinyls den Teppichboden herausreißen und den Untergrund so sauber und eben wie möglich vorbereiten.

10. Kann man den Vinylboden auf bereits vorhandene Fliesen verlegen?

Ja, es ist möglich. Vorher sollten allerdings die Fugen mit Ausgleichsmasse auf ein Level gebracht werden. Verfügt der Vinylboden über keine integrierte Trittschalldämmung, sollte man diese in jedem Fall darunter verlegen. Der Übergang zwischen Vinyl und Fliese an den Rändern des Raumes sollte dann mit einer Silikonfuge abgedichtet werden. Ihr solltet auf jeden Fall eine Ausgleichsmasse verwenden, um die Fugen der Fliesen zu füllen. Zum Beispiel kann ein 5 mm Vinylboden auf Fliesen verlegt werden.

11. Kann man den Vinylboden auch in einem Wohnmobil oder einer Sauna anbringen?

Wegen der Instabilität in einem Wohnmobil sollte man keinen starren Belag verwenden, sondern lieber zu PVC als Rollenware greifen.

Vinyl und auch andere Holzfußböden sind aufgrund der starken Feuchtigkeit und hohen Temperaturen nicht für eine Sauna geeignet. Als Untergrund für eine Sauna sollten Fliesen gewählt werden.

12. Gibt es besondere Verbindungsleisten für den Übergang von angrenzenden Bodenbelägen?

Für die Übergänge zwischen verschiedenen Bodenbelägen gibt es Übergangsschienen. Wenn Böden und Fliesen auf gleicher Höhe liegen, können klassische Übergangsprofile genommen werden. Bei Höhenunterschieden zwischen den einzelnen Bodenbelägen gibt es sogenannte Anpassungsprofile.

13. Kann man den Boden auf einer Fußbodenheizung anbringen? Wie ist es mit dem Energieverlust bei einer Anbringung?

Prinzipiell ist es technisch kein Problem, unter einem Vinylboden eine Fußbodenheizung zu verlegen. Durch den extrem geringen Wärmedurchlässigkeitswiderstand sind Vinylböden sogar sehr gut als Bodenbelag über Fußbodenheizungen geeignet. Jedoch gibt es Unterschiede in der Verlegeart, die auch für die Nutzung einer Fußbodenheizung eine Rolle spielt. Grundsätzlich sollten die Herstellerangaben beachtet werden.

14. Wie ist es bei dem Vinylboden mit den Weichmachern? Welche werden hier verwendet?

Vom Hersteller Ziro ist bekannt, dass dort kein bereits recyceltes Material in der Herstellung verwendet wird. Von anderen Herstellern von Vinylböden haben wir leider keine konkreten Angaben vorliegen. Daher empfehlen wir, sich bei konkreten Fragen direkt an den Hersteller zu wenden.

15. Kann man Vinylboden auf vorhandenen Korkboden kleben?

Der Korkboden müsste zunächst komplett abgeschliffen werden. Wenn man dann darauf etwas verklebt, führt dies zu einem extrem weichen Untergrund. Die Folge ist, dass der Vinylboden nicht mehr hält und die Fugen aufgehen. Zur Verlegung von Vinyl benötigt man einen festen, harten Untergrund. Sonst funktioniert es leider nicht.

16. Wie unterscheiden sich Vinylböden von Laminatböden?

Es gibt einige Gemeinsamkeiten zwischen den beiden, aber auch viele entscheidende Unterschiede. Im casando Ratgeber findest du unseren ultimativen Vergleich.

Scrolle herunter bis zum Seitenende, um Deine Frage zu stellen!

Author

Autor: Kim

Ich bin Kim und studiere BWL in Köln. Neben meinem Studium unterstütze ich regelmäßig das Redaktionsteam und ich schreibe Texte für das Magazin und die Ratgeber... mehr

371 Kommentare

  1. Ich habe einen gefließten Boden mit 35 Jahren alten Fließen und möchte hierauf Vinyl verlegen lassen. Außerdem gibt es die Problematik eines gemauerten Kachelofens. Ich kann es selbst nicht verlegen und suche deshalb eine Fachfirma, die sich das erstmals vor Ort anschaut und einen Kostenvoranschlag erstellt. Könnt Ihr mir bitte einen Hinweis geben, wie ich eine solche Firma finden kann?

  2. Guten Tag,
    Ich würde gerne in meinem geplanten Badzimmer Vinyl
    verlegen,
    allerdings bin ich mir unsicher im Bodenaufbau.
    Bisher ist es eine Balkendecke auf der OSB Platten verschraubt sind.
    Muss ich noch eine Abdichtung vorsehen?
    und wie sieht es mit Trittschalldämmung aus , Feuchträumen nur Vollmaterial verwendet ohne HDF Träger.

    Mit freundlichen Grüßen

    • Hallo Marian,

      am besten verwendest du einen Vollvinylboden und darunter eine passende Trittschallunterlage. Verlege diesen Boden schwimmend, also nicht verklebt. Dichte dann die Randfugen mit Fugendicht ab, um das Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  3. Hallo :-)

    Wir haben vor, unsere Fließen mit Klick-Vinyl auszutauschen! Das Problem ist, das unsere Fließen sich (warum auch immer) stellenweise vom Estrich lösen bzw. lockern und man je nachdem wo man drauftritt , ein dumpfes klicken hört! Was uns tierisch stört und auch nervt!
    Nun meine Frage! Ich habe gelesen, das man Vinyl auch auf Fließen verlegen kann (die Fugen vorher mit Ausgleichsmasse ausgleichen)! Wie ist es mit dem Verlegen von Vinyl auf Fließen, die wohl nicht richtig kleben bzw. klackern!?? Kann man das machen oder sollte man doch in diesem Fall Fließen und Fließenkleber vollständig vom Estrich entfernen?
    Vielen Dank für die Antwort

    • Hallo Beate,

      um Vinylboden zu verlegen, benötigt ihr einen dauerhaft festen, trockenen, planeben gespachtelten Untergrund. Grundsätzlich kann man auf Fliesen verlegen, wenn die genannten Kriterien zutreffen. Das „dumpfe Klicken“, das ihr hört, deutet allerdings darauf hin, dass die Voraussetzungen nicht erfüllt sind. Wir können die Situation aus der Ferne nicht beurteilen, aber geht lieber auf Nummer sicher. Wenn sich die Fliesen unter dem Vinylboden bewegen, wird der neue Bodenbelag nach kurzer Zeit beschädigt sein.

      Es macht zwar deutlich mehr Arbeit, aber der richtige Weg ist es, die Fliesen und den Klebstoff komplett zu entfernen. Sonst spart ihr am falschen Ende. Auch dann gelten wieder die Vorgaben für die Verlegefläche: dauerhaft fest, trocken, planeben gespachtelt.

      Ruf uns einfach an, wenn du noch weitere Informationen benötigst: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  4. Hallo!

    Wir haben uns nun für ein massives Vinyl-Produkt von Ihnen (v. Parador) entschieden und sind uns in einigen Punkten noch unsicher… Wir würden uns über Ihre Beratung daher sehr freuen…

    Wir möchten den Vinylboden im gesamten EG auf vorhandenen Fliesenbden verlegen (30×30 Fliesen, diagonal verlegt,7mm breite/ 2mm tiefe Fugen)…. Ist das Ausgleichen der Fugen dafür zwingend erforderlich?

    Müssen wir bei massiven Vinylböden etwas hinsichtlich der Wärme durch die Fußbodenheizung beachten ? Wir haben über eine mögliche Ausdehnung des Vinyls gelesen….

    Lässt man beim Vinylboden Dehnungsfugen z. B. in den Türen oder in großen Räumen ?

    Welche Trittschalldämmung würden Sie als Untergrund empfehlen?

    Für Ihre Auskünfte und Empfehlungen im Voraus besten Dank.

    Viele Grüße
    Martina

    • Hallo Martina,

      die Antwort, die du von uns in der persönlichen Beratung bekommen hast, ist sicher auch für andere Mitleser interessant, daher teilen wir sie hier.

      Bei der Verlegung von Massivvinyl/Vollvinyl musst du die Fliesenfugen zwingend abspachteln, um eine sichere Verlegefläche zu schaffen. Wenn du die Variante mit HDF-Träger verlegen möchtest, ist das Abspachteln nicht nötig.

      Beachte in jedem Fall, mit dem gesamten Aufbau einen Wärmedurchlasswiderstand von 0,15 m²K/W nicht zu überschreiten, was bei der Kombination von Fliesen und Vinyl auf HDF-Träger schwierig ist.

      Auch, um Probleme mit Feuchtigkeit zu vermeiden, empfehlen wir dir für deine Einbausituation Massivvinyl.

      Zum Thema Dehnungsfugen: Bei Vinyl, Laminat und Parkett musst du bei jedem Türdurchgang eine Fuge einbauen, also jeden Raum als separate Einheit verlegen.

      Die passenden Trittschalldämmungen zeigen wir im Shop zu jedem Produkt unter „Passendes Zubehör“ individuell an.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

    • Hallo „M.“,

      das können und dürfen wir leider nicht pauschal beantworten, da es von individuellen Faktoren wie Heizleistung und Bauart des Kamins abhängt. Hier spielt der Brandschutz eine Rolle. Ein Heizungsbauer oder Schornsteinfeger kann dir bei dieser Frage weiterhelfen.

      Was wir nochmals sagen können: Es ist grundsätzlich möglich, einen Vinylboden mit gewissem Abstand um einen Kamin herum zu verlegen und nicht darunter. Wie weit weg der Boden vom Kamin liegen muss, hängt von deiner speziellen Einbausituation ab.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  5. Hallo,

    ich möchte gern selbstklebendes Vinyllaminat in meinem 6 qm kleinen Flur verlegen. Nun habe ich schon öfter mal gelesen, das nach einiger Zeit Spalten entstehen und sich die Vynilplatten scheinbar zusammen ziehen. Was muss ich tun, um das zu verhindern?
    Vielen Dank im schonmal für die Beantwortung

    • Hallo Janet,

      die Dielen ziehen sich nicht nur „scheinbar“ zusammen. Tatsächlich reagieren selbstklebender Vinylboden und andere Vollvinylbeläge aufgrund des Kunststoffanteils sichtbar und spürbar auf Temperaturschwankungen. Da diese Schwankungen besonders im Flur oft stärker sind als im Wohnbereich, wird dies auch bei dir der Fall sein.

      Eine Fußbodenheizung, die den Boden auf weitgehend konstanter Temperatur hält, dämmt das Dehnungsverhalten deutlich ein. Verlege den Boden aber nur auf Fußbodenheizung, wenn er ausdrücklich für die Verlegung darauf geeignet ist.

      Bis zu einem gewissen Grad ist das Dehnungsverhalten ganz normal und zulässig. Bei Verformungen oder breiteren Fugen wird es problematisch. Das hängt alles von individuellen Faktoren ab. Wenn wir dir da im Detail helfen sollen, ruf uns einfach an: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  6. Habe vor ca. 20 Jahren neu gebaut und seinerzeit Laminate verlegt und diese mit Holzleim verklebt. War eigentlich perfekt. Nach einer Renovierung habe ich in Bereichen Klick-Laminat verlegt. Leider war das keine gute Idee, den an bestimmten Stellen ist das Laminat durch Blumenwasser aufgequollen.
    Nun meine Frage:
    Inwieweit ist Vinyl-Laminat wirklich für kleinere Wasserschäden geignet? Frage mich ob es im Badezimmer geeignet wäre wenn meine Tochter das Badezimmer unter Wasser setzt? Ist zwar nicht mein Anwendungsfall, zeigt aber meine Anforderungen!
    Rainer

    • Hallo Rainer,

      für deine Anforderung ist es wichtig, zwischen Massivvinyl (Vollvinyl) und Vinyl auf HDF-Träger zu unterscheiden.

      Massivvinyl eignet sich ohne Einschränkungen für Feuchträume, wenn man wasserfesten Klebstoff verwendet und die Wandabschlüsse mit Silikon abdichtet. Da das Material kein Holz enthält, quillt es auch nicht auf.

      Vinyl auf HDF-Träger verhält sich ähnlich wie reguläres Laminat. Der Holzanteil in der HDF-Trägerschicht quillt auf, wenn auch etwas später als beim Laminat.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  7. Hi, wir möchten Küche und Flur mit Designboden auslegen lassen.
    Wir haben eine großen Kühlschrank – Side-by-Side 120kg.
    Der muß während der Arbeiten rausgerollt werden. Können wir ihn anschliessend bedenkenlos auf dem Designboden zurückrollen?

    • Hallo Jette,

      wenn ihr plant, den Kühlschrank noch einige Jahre zu nutzen und an derselben Stelle zu behalten, raten wir dazu, den Vinylboden unterhalb des Kühlschrankes auszusparen. Verlegt den Vinylboden um den Kühlschrank herum, so wie um eine Ecke im Zimmer.

      Seid beim Zurückrollen vorsichtig, insbesondere bei sehr kleinen Rollen, wie sie viele Kühlschränke integriert haben: Zu hohe Punktlasten können den Boden beschädigen. Mit einer Sackkarre mit großen, sauberen Gummireifen schont ihr den Boden und verhindert Schäden. Rollt den Kühlschrank erst zurück, wenn der Boden komplett verlegt ist.

      Um weitere Details zu besprechen, können wir auch gerne telefonieren. Ruf uns einfach an:
      +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  8. zur zeit habe ich im wohnzimmer korkparkett verlegt ,da ich im haus zwei Katzen habe sind deren spuren leider auch auf dem boden sichtbar (kratzer) wie resistent ist die oberfläche vom vinyl? würde gern einen austausch des wohnzimmerbodens vornehmen.vielen dank für ev. infos

    • Hallo Uwe,

      die Krallen eurer Katzen sind keine Gefahr für einen Vinylboden. Zwar ist die Oberfläche nicht so hart wie die von Laminat, aber robust genug. Bei einem schweren Hund müsste man allerdings mit Kratzern rechnen. Dieser kann mit seinen Krallen durchaus Spuren hinterlassen.

      Ihr könnt die Oberflächenhärte auch zur Sicherheit mit eurer Katze testen, indem ihr euch Produktmuster bestellt. Einfach im casando Shop auf den Produkt-Einzelseiten, unterhalb des Feldes „Artikel in den Warenkorb“ auf „Muster bestellen“ klicken.

      Wenn du weitere Fragen hast, können wir auch gerne telefonieren. Ruf einfach an: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  9. Hallo zusammen,
    Ich möchte meinen Keller mit einem Vynil-Boden auslegen.Der Keller ist nicht beheizt und es liegt kein Estrich (aber keine großen Unebenheiten). Muss ich auf etwas besonderes achten? Gleicht eine Trittschalldämmung kleinere Unebenheiten evtl. aus?
    Ich freue mich über eine kurze Antwort!
    Besten Dank im Voraus und viele Grüße
    Huthi

    • Hallo Torsten,

      du sprichst von keinen „großen Unebenheiten“. Durch den Vinylboden sieht man auch kleine Unebenheiten. Wenn du Vinylboden verlegen willst, muss der Untergrund sehr eben sein. Unter Umständen solltest du hier mit spezieller Ausgleichsmasse arbeiten.

      Verwende in deinem Fall zudem nur Massivvinyl, auch Vollvinyl genannt.

      Dann brauchst du in jedem Fall noch eine Dampfsperre gegen die Feuchtigkeit von unten.

      Wenn du weitere Fragen hast, können wir auch gerne telefonieren. Ruf einfach an: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  10. Hallo
    Wir haben auf dem Wohnstockwerk (Flur, Gästetoilette, Küche, Ess-/Wohnzimmer) helle Fliesen 40×40 liegen. Darauf würden wir gerne einen schwimmenden VinylClick verlegen (falls die 20-jährige Bodenheizung mal ein Problem macht, müssten wir dann nämlich nur einzelne Panele austauschen, deshalb wollen wir keinesfalls kleben). Auf diesem Boden würde ein massiver Esstisch stehen, ein alter Bauernschrank sowie natürlich Sofa, Stühle und ein grösseres Sideboard. Im Flur ein grösserer Schuhschrank. Dass wir in der Küche um die Einbauschränke „drumherum legen“ ist ja o.k., aber die anderen Möbel sind grundsätzlich beweglich, also z.B. kommt es vor, dass wir unser Sofa mal um 20 cm verschieben oder irgendwann auch ein neues mi anderen Massen kaufen. Geht der Boden dabei kaputt/wird gedellt?
    LG, Beatrix

    • Hallo Beatrix,

      Möbel wie Esstische, Sofas oder Betten spart man natürlich nicht aus. Platziert die Möbel auf dem Boden, sobald dieser komplett verlegt ist. Im Alltag ist es später dann nur wichtig, beim Bewegen vorsichtig zu sein.

      Nur beim alten Bauernschrank raten wir zur Vorsicht: Bei solch einem Möbelstück ist es besser, wenn man den Vinylboden drum herum verlegt.

      Um eure individuelle Situation vollständig einschätzen zu können, können wir auch gerne telefonieren. Ruf einfach an:
      +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  11. Hallo zusammen,
    vor ca. 3 Monaten habe ichin meiner Mietwohnung im Altbau (1904) Clickvenyl verlegt. Der vorhandene Untergrund besteht aus Platten, die mit einer Unterkonstrucktion auf den alten Dielen verlegt sind. Soweit alles gut. An einer Stelle gibt diese sonst ebene Unterkonstruktion durch betreten etwas nach. Durch dieses Schwingen öffnen sich jetzt die Fugen leicht. Was kann ich tun?
    Gruß Günter

    • Hallo Günter,
      ohne die Situation aus der Nähe betrachtet zu haben: Entferne zunächst die Vinyldielen an der entsprechenden Stelle vorsichtig. Dann gilt es, die Ursache für das Nachgeben zu finden und den Untergrund an dieser Stelle zu befestigen. Nur so hast du eine nachhaltige Lösung.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  12. moin moin

    wir wohnen im erdgeschoss und es würde uns interessieren wie die wärme dämmung ist ?
    b.z.w. wie kälte abweisend das venyl ist ?
    wir haben einen kalten käller unter unserer wohnung.

    ich bedanke mich im voraus !

    m.f.g.

    • Hallo Edgar,

      Vinylboden leitet Wärme und Kälte gleichermaßen. Die Kälte aus eurem Keller wird er also direkt nach oben in den Wohnbereich weitergeben. Eine Möglichkeit ist, zunächst einen sogenannten „Blindboden“ mit wärmedämmenden Eigenschaften zu verlegen und dann darauf den eigentlichen, später sichtbaren Vinylboden.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  13. Hallo,
    wir haben bereits seit 15 Jahren Vinylfußboden fast im gesamten Haus über Fußbodenheizung verklebt. Inzwischen ist der Fußboden nicht mehr ganz schick. Meine Frage:
    Kann ich neues Vinyl auf den alten Belag legen?

    • Hallo Holger,

      optimal ist es nicht, aber es geht. Wenn du neuen Vinylboden auf dem alten Boden verlegst, dann nur unter zwei Voraussetzungen:

      1. Nutze Klickvinyl, das du schwimmend auf einer geeigneten Trittschalldämmung verlegst, nicht verklebt.
      2. Die Verlegefläche muss sehr eben sein, sonst zeichnet sich jede Unebenheit ab und der Boden wird bei Belastung beschädigt.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  14. Hallo, wir möchten gerne in Küche und Wohnzimmer einen schwimmenden Vinylboden verlegen. Beide Zimmer sind mit einem türlosen Durchgang verbunden. Es gibt einen Terassenzugang in der Küche. Der Boden der uns sehr gefallen würde, hat eine Nutzschicht von 0,3mm. Ist das für uns sinnvoll? Es stehen die Einbauküche, weitere schwere Wohnzimmerschränke und ein Kamin darauf. Außerdem haben wir Angst durch den ständigen Gartenkontakt Steine mit ins Haus zu bekommen. Auch die Steine der Katzentoilette machen uns Sorgen. Sollen wir uns lieber für einen anderen Belag entscheiden? Wir möchten ungern in ein paar Jahren alles erneuern müssen. Wir wären sehr an Ihrer Meinung und Tips interessiert. LG

    • Hallo Claudia,
      die Nutzschicht von 0,3 Millimetern reicht für Eure Anforderungen im privaten Wohnbereich vollkommen aus.

      Um Einbauküche und die schweren Schränke solltet Ihr den Boden herum verlegen, sonst wird dieser durch das Gewicht beschädigt.

      Zum Kamin: Grundsätzlich ist es möglich, einen Vinylboden mit gewissem Abstand um einen Kamin herum zu verlegen und nicht darunter. Wie weit weg der Boden vom Kamin liegen muss, hängt von individuellen Faktoren ab, z. B. der Heizleistung oder der Bauart des Kamins (offen/geschlossen). Sprich hierzu einen Heizungsbauer oder Schornsteinfeger an. Im ausgesparten Bereich kannst Du Fliesen legen.

      Für den Durchgang nach außen kannst Du eine gewöhnliche Schmutzfangmatte verwenden, damit keine Steinchen hereingetragen werden. Beim Katzeklo hilft eine Bodenschutzmatte aus Kunststoff.

      Vielleicht ist Laminat die bessere Wahl für euch. Das ist weniger empfindlich. Unsere Fachberater können Dir da persönlich weiterhelfen. Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  15. Hallo,
    wir renovieren gerade und möchten Laminat gegen Klick-Vinyl tauschen. Nun habe ich im Blog mehrfach gelesen, dass bei (schweren) Möbeln davon abgeraten wird oder „drum herum“ verlegt werden soll. Es gibt aber doch in fast jedem Raum schwere Möbel (Schränke, Bett). Im Schlafzimmer haben wir ein Wasserbett und gegenüber einen Kleiderschrank.
    Können Sie uns trotzdem den Einbau von Klick-Vinyl empfehlen?
    Da der Boden in ca. 10 Jahren wieder getauscht werden soll, möchten wir auf geklebte Varianten verzichten.

    • Hallo Ulf,

      um schwere Möbel sollte man grundsätzlich herum verlegen. Bei Betten geht das natürlich nicht. In diesem Fall kannst Du das schwere Wasserbett auf den Boden stellen, sobald dieser komplett verlegt ist.

      Vielleicht passt ja Parkett besser für euch. Auch wenn ihr euch für Vinyl interessiert: Es ist wichtig, dass man den Bodenbelag so auswählt, dass er zu den Anforderungen im Alltag passt.

      Wir helfen dir gerne telefonisch weiter, ruf einfach an:
      +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  16. Hallo,
    Ich hab da mal eine kleine Frage.
    Ich interessiere mich sehr stark für Vinylboden da er in meinen Augen sehr pflegeleicht ist und gut zu reinigen. Dann ist er recht leise was ich bei einem Freund mitbekommen hab.
    Ich wollte jetzt renovieren und in der Küche, Wohn-/Esszimmer, Flur und Schlafzimmer diesen Boden verlegen. Aber ich wollte in das Wohnzimmer einen Pelletofen hinstellen ist es dann überhaupt möglich den Vinyl Boden zu verwenden oder ist davon eher abzuraten?

    Liebe Grüße und schon mal vielen Dank für die Antwort

    • Hallo Lisa,

      einen Vinylboden direkt unter einem Ofen zu verlegen ist problematisch, da sich das Material durch die Hitze verziehen kann. Wir würden daher empfehlen in einem Abstand von mindestens einem Meter unter und um den Ofen herum Fliesen zu verlegen und erst dann zu Vinyl überzugehen. So verhinderst du unschöne Verformungen.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  17. Hallo ich habe einige fragen:

    ich habe mir eine Wohnung gekauft und möchte die komplett Wohnung außer WC und Bad mit Klick Vinyl verlegen.

    Momentan ist da ein PVC ähnlicher Belag aufgeklebt, da er sehr schwer zu entfernen ist und sehr eben, dachte ich, dass ich einfach eine Trittschalldämmung und dann das klick Vinyl verlege. Aber dann hat mir ein Bekannter gesagt das man Kunststoff auf Kunststoff nicht verlegen darf, da dazwischen Feuchtigkeit entsteht und es zu Schimmel führt. Stimmt das? Kann ich Kunststoff auf Kunststoff legen oder muss ich den Boden bis zum Erstich entfernen? Und wenn ich Kunststoff auf Kunststoff legen darf brauch ich überhaut eine Trittschalldämmung? Soll bei Klick Vinyl der Untergrund möglichst hart oder weich sein? Können sie mir helfen oder mir eine Vorgehensweise empfehlen?

    Vielen dank Schon im Voraus für ihre mühe, einen guten rutsch und ein frohes neues Jahr wünsche ich euch.

    Abdukadir Beyaz

    • Hallo Abdukadir,

      vielen Dank, wir wünschen Dir ebenfalls ein frohes neues Jahr!
      Wenn der PVC-Boden, auf dem das Vinyl verlegt werden soll, sehr eben ist, ist es auch möglich die Klick-Vinylplanken darüber zu verlegen. Allerdings solltest Du dann auf eine Dampfsperre verzichten, da es sonst tatsächlich zu Feuchtigkeit und Schimmelbildung zwischen PVC und Dampfsperre kommen kann. Du kannst das Klick-Vinyl dann mit einer ganz normalen Trittschalldämmung verlegen, achte nur darauf das die Trittschalldämmung nicht über eine integrierte Dampfsperre verfügt, wie zum Beispiel diese HORI Trittschalldämmung .
      Die idealste Version ist aber leider immer, den vorhandenen Boden vorher zu entfernen.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  18. Hallo,
    Sie schreiben unter positiv, Vinyl könne recycelt werden und unter negativ, es wäre nur in der Verbrennungsanlage zu entsorgen. Was stimmt denn nun? Wir legen Wert auf Umweltfreundlichkeit.
    Danke
    Anne

    • Hallo Anne,

      vielen Dank für Deinen Hinweis, der Punkt ist in der Tat etwas widersprüchlich. Tatsächlich ist es so, dass Vinyl endgültig nur in Verbrennungsanlagen entsorgt werden kann, da dass Material nicht verrottet. Es gibt aber besonders für Fußböden ein Rücknahmesystem, bei dem die Böden recycelt werden. Zwar sinkt die Qualität (Downcycling) durch diese Wiederverwendung, letztendlich entstehen aber aus recyceltem Vinyl neue Produkte wie Fensterprofile, Rohre, Blumen- und Getränkekästen, neue Folien, Fensterrahmen oder Gießkannen. Das Problem der endgültigen Beseitigung bleibt aber natürlich bestehen, die Verwendungsdauer des Materials wird durch das Recycling nur verlängert. Wenn du sehr großen Wert auf Umweltverträglichkeit und – freundlichkeit legst, können wir Dir Korkboden sehr empfehlen. Ausführliche Informationen zu Kork als Bodenbelag findest Du hier: https://www.casando.de/magazin/korkboden-alternative-zu-parkett-und-laminat/ .

      Falls Du eine eingehendere Beratung brauchst, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  19. Hallo,

    ich möchte Klick-Vinyl in der Küche verlegen, der Raum ist zur Zeit leer, Wenn ich den Raum jetzt komplett auslege, lasse ich ja an den Rändern Platz für eine Dehnungsfuge. Wenn jetzt die Einbauküche auf dem Vinyl steht, wird darunter das Vinyl sich kaum noch schwimmend ausdehnen können. Ausdehnen kann es ich nur auf der gegenüliegenden Seite. Reicht das oder gibt das eine Problem?

    Danke für eine Antwort

    • Hallo Wolfgang,

      leider ist die Chance, dass sich der Vinylboden dann nur zu einer Seite ausdehnt sehr gering, so dass du so aufgestellte Dielen oder vergrößerte Fugen zwischen den Dielen riskierst. Daher gibt es bei einer schweren Küchenzeile nur diese beiden Möglichkeiten:

      1. Du verklebst den Boden: Diese Variante ist für die Küche besonders gut geeignet, denn der Boden arbeitet im verklebten Zustand weniger, so dass er auch eine schwere Küchenzeile aushält. Zusätzlich ist er besser vor eintretender Flüssigkeit geschützt. Um es perfekt zu machen, kannst du die Fugen dann noch mit Silikon abdichten, dies wird besonders in Feuchträumen wie dem Bad, aber halt auch in der Küche empfohlen.

      2. Du verlegst den Vinylboden schwimmend: Wenn Du das Vinyl lieber schwimmend verlegen möchtest, dann kannst Du dies natürlich auch tun. Achte aber in dem Fall darauf, dass der Boden nur bis zur Küchenzeile verlegt wird. Wenn Du erst die Küchenzeile stellst und den Boden dann bis zu den Füßen verlegst,wird der Boden nicht durch die schwere Einbauküche beeinträchtigt. Der Übergang zwischen Vinyl und nacktem Boden verschwindet dann ganz entspannt hinter der Blende, so dass es gar nicht auffällt, dass der Boden nicht bis zur Wand verlegt wurde.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  20. Hallo. Kann man einen selbstklebenden Vinyl auf Verlegeplatten aus Holz verlegen? Die Übergänge zwischen den einzelnen Verlegeplatten sind eben und mit Ausgleichsmasse geglättet.
    Wie sieht es in so einem Fall mit der Lautstärke des Bodens aus? Wäre in diesem Fall vll. eine Klick-Variante mit Trittschalldämmung die bessere Alternative?

    • Hallo Denis,

      um wirklich auf Nummer sicher zu gehen, sollte der Boden vor dem Verlegen komplett mit einer Nivellierspachtelmasse abgespachtelt werden, damit sich später keine Fugen oder Unebenheiten durchdrücken können.

      Was die Lautstärke betrifft, ist ein verklebter Boden immer leiser, als die schwimmend verlegte Variante mit Trittschalldämmung. Wenn Du also großen Wert auf einen leiseren Boden legst, dann verklebe ihn, denn so verteilt sich der Trittschall auf dem gesamten Estrich. Natürlich kannst Du dafür auch selbstklebendes Vinyl nehmen – Was die Festigkeit angeht, haben wir allerdings mit 5mm Vollvinyl und speziellem Vinylkleber die besten Erfahrungen gemacht.

      Bei weiteren Fragen kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      dein casando Team

  21. Hallo Tobias,
    vielen Dank für Deine Antwort. Entschuldige mein Versehen bzgl. des CV. Ja, ich meinte eigentlich Klick-Vinyl.
    Kann man auch das NEO von Classen nehmen und so verlegen?
    Schöne Grüße,
    Olaf

    • Hallo Olaf,

      die Frage nach dem geeigneten Produkt ist speziell, daher beantworten wir sie dir persönlich. Einer unserer Fachberater für Vinylböden wird dich dazu direkt kontaktieren.

      Beste Grüße

      dein casando Team

  22. Hallo,

    Wir haben derzeit Parkett schwimmend auf einer verklebten Trittschalldämmung aus Kork liegen. Nun möchten wir gerne statt Parkett einen Vinylboden ebenfalls schwimmend legen. Die Korktrittschalldämmung ist 2 mm dick. Ist es möglich, CV auf die vorhandene Trittschalldämmung zu legen? Braucht man dann noch eine zusätzliche Trittschalldämmung und/oder Dampfbremse?
    Vielen Dank im Voraus.

    • Hallo Olaf,

      wir gehen davon aus, dass du mit „CV“ in deiner Frage „Klick-Vinyl“ meinst. In der Fachsprache nutzt man die Abkürzung CV für Cushioned Vinyl. Das ist Bahnenware zum Ausrollen mit aufgeschäumtem Rücken, wie sie häufig im Baumarkt zu finden ist.

      Für Klick-Vinyl gilt: Wenn du dich für einen 5 Millimeter starken Massiv-Vinylboden entscheidest, brauchst du eine zusätzliche Trittschalldämmung wie diese.

      Willst du einen 10 Millimeter starken Belag verlegen, dann benötigst du keine zusätzliche Trittschalldämmung.

      Die Dampfsperre liegt ganz unten, direkt auf dem Estrich. Diese musst du nicht noch zusätzlich verlegen.

      Der Vollständigkeit halber: Von Cushioned Vinyl raten wir hier ab, da der ganze Boden mit deiner Bereits vorhandenen Trittschalldämmung sehr empfindlich gegen Schäden durch punktuelle Belastungen wäre.

      Hast du noch Fragen?
      Dann ruf uns einfach an: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      dein casando Team

  23. Hallo!
    Ich möchte Klickvinyl auf 40 qm verlegen.
    Im bereich der Sitzecke möchte ich Infrarotheizungsfolie verlegen auf ca 20 qm.Sie dient nur der Fusswärme nicht zum Raumheizen.
    Kann das ein Problem an den Fugen geben im Bereich des Übergangs Kalt-Warm?
    Reicht ca 80W pro qm zum erwärmen? oder kann man auch höher gehen 160w pro qm?
    Danke schonmal

    • Hallo Holger,

      Klick-Vinylböden sind nicht für die Verwendung in Verbindung mit Infrarotheizungsfolie zugelassen. Die besondere Wärmeentwicklung kann dazu führen, dass größere Fugen entstehen.

      Bitte kontaktiere den Hersteller der Heizung, um verbindlich zu klären, welcher Bodenbelag sich in deinem Fall eignet und welche Leistung pro Quadratmeter optimal ist.

      Ruf uns einfach an, wenn du noch weitere Informationen benötigst: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      dein casando Team

  24. Hallo,
    in einer Antwort haben Sie geschrieben, dass Klebereste eines Teppichbodens entfernt werden müssen. Leider jedoch nicht warum. In meinem Fall sind die Klebereste hart und tragen nur ca. einen Millimeter auf (Konturen der Klebeverteilerspachtel). Ich möchte schwimmend verlegen und verwende für einen 5-mm-Vinyl-Belag eine ca. 1-mm-Ausgleichsunterlage.
    Ich sehe deshalb keine Notwendigkeit, die Klebereste zu entfernen – oder was meinen Sie?
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

    • Hallo Alfred,

      Klebstoffreste solltest du auf jeden Fall entfernen. Ein wichtiger Grund ist der Geruch. Nur wenn man alle Rückstände des Klebstoffes beseitigt, kann man eine dauerhafte Geruchsbelästigung ausschließen.

      Zweiter Grund: Der Untergrund muss auf einem Level sein, damit sich Unebenheiten in der Verlegefläche nicht im Bodenbelag abzeichnen. Das sieht nicht nur hässlich aus, es begünstigt auch Schäden am Bodenbelag. Die erwähnte Ausgleichsunterlage reicht nicht aus.

      Also: Zunächst die Klebstoffreste vollständig entfernen und dann die Verlegefläche mit einer Spachtel-/Nivelliermasse auf ein Niveau bringen. Erst dann ist der Untergrund korrekt für die Verlegung des Vinylbodens vorbereitet.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Beste Grüße

      dein casando Team

  25. Hallo , wir haben in der Stube Klick Vinyl mit Trittschalldämmung verlegt. Nun haben die Mieter unter uns sich beschwert das es beim laufen sehr laut wäre. Muß aber noch sagen das wir nur in dicken Socken laufen.

    • Hallo Christine,

      so wie ich es verstehe, gibt es das Problem erst seit der Vinylverlegung? Was für ein Bodenbelag lag denn dort vorher? Eigentlich ist Vinyl materialbedingt eher schallschluckend und mit dem zusätzlichen Trittschall, sollte das Problem eigentlich nicht am Bodenbelag liegen.
      Ich vermute mal, dass es hier eher am Untergrund liegt, also an Estrich oder Balkenlage. Hier könnte eine Dämmung fehlen, wodurch es sich dann unten sehr laut anhört.
      Wenn die Baumaterialien direkten Kontakt miteinander habe, werden die Schwingungen natürlich ungefiltert übertragen, was zu unangenehmen Geräuschen führen kann.
      Für uns ist es allerdings sehr schwierig, hier eine Ferndiagnose zu treffen. Vielleicht lasst ihr mal einen Verleger vor Ort darauf schauen?

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  26. Guten Tag, ich wüßte gerne, obder Vinylboden auch für eine Tierarztpraxis geeignet ist, also wie empfindlich er auf Krallen reagiert und wie er mit Desinfektionsmitteln gereinigt werden kann. Hält er Blut, Urin und andere Körperausscheidungen aus?

    • Hallo Jutta,

      für eine Tierarztpraxis und besonders die Behandlungsräume würden wir Fliesen oder einen Kunstkautschukbelag empfehlen, da ein normaler Vinylboden die Belastungen nicht lange überstehen würde. Es gibt die Möglichkeit, Vinylböden nach dem Verlegen zu versiegeln, z.B. mit Dr.Schutz Medica Hartversiegelung, diese Versiegelung erhöht die Beständigkeit des Bodens gegen Desinfektionsmittel. Was Kratzer angeht, bleibt aber auch ein versiegelter Vinylboden eher empfindlich, von daher würden wir sagen, dass Vinyl im Fall einer Tierarxtpraxis leider nicht der ideale Bodenbelag ist.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

    • Hallo Andreas,

      ähnlich wie bei verklebtem Parkett wird das vermutlich nicht funktionieren. Zum einen ist der Kleber sehr fest und die Wahrscheinlichkeit, dass die Dielen beim Herausnehmen beschädigt werden, sehr groß. Zum anderen bleibt der hartnäckige Kleber an den Dielen hängen. Sollten die Dielen das Herausreißen unbeschadet überstehen, müssten diese Klebereste auch noch entfernt werden, bevor sie erneut verlegt werden, da es sonst zu Unebenheiten kommen kann. Bei schwimmend verlegten Vinylplanken ist das erneute Verlegen hingegen kein Problem.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  27. Hallo Cassando-Team,
    wir haben gerade ein Haus BJ 81 gekauft und wollen im Wohn-Essbereich und in der Küche Vinyl verlegen. Aktuell liegt Parkett auf dem Boden, den wir aber entfernen wollen.
    Nun meine Frage, der Bereich verfügt über keine Fußbodenheizung und unter dem Wohnzimmer befindet sich der Keller (Hobbyraum und Waschküche) ist da Klebe-Vinyl nicht zu Fußkalt? Gibt es Unterschiede bei diesen Rahmenbedingungen zwischen Klebe-,Klick-Vinyl und Parkett was das Wärmeempfinden angeht? Und kann man evtl. mit einer Dämmschicht zur Wärmeisolation arbeiten.
    Vielen Dank für eine kurze Antwort

    • Hallo Verena,

      zwischen Klebe- und Klickvinyl fühlst Du, was die Fußwärme angeht, keinen Unterschied. Um Vinyl einzuordnen, würde ich sagen das Vinylboden zwischen Parkett (fußwarm) und Laminat (eher fußkalt) liegt.

      Klickvinyl kommt auf einem Trägermaterial, diese Korkschicht reicht zur Wärmedämmung bereits aus, da Kork isolierend wirkt. Klebevinyl fehlt diese Unterlage, da kannst Du überlegen Styrodurplatten zur Dämmung zu verlegen. Ob sich das lohnt, kommt natürlich darauf an, wieviel Kälte tatsächlich von unten kommt.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

    • Hallo Bernd,

      wenn ich jetzt davon ausgehe, dass wir von einer schwimmenden Verlegung sprechen, gilt folgendes:

      Die Dehnungsfuge im Estrich kannst Du vernachlässigen, diese ist nur bei einer verklebten Verlegung relevant, dann muss die darunterliegende Dehnungsfuge auch im Bodenbelag übernommen werden. Bei der schwimmenden Verlegung kann es aber je nach Verlegerichtung nötig sein eine Dehnungsfuge einzubringen. Zum besseren Verständnis habe ich das mal exemplarisch auf dem Bild dargestellt.

      Im Beispiel A (links) darf die Länge vom Raum ein Maß von 8 m nicht überschreiten, falls doch muss eine Dehnungsfuge eingebracht werden. Im Beispiel B (rechts) ist ein größeres Längenmaß als 8 m kein Problem. Es kommt also bei Deiner Raumgröße maßgeblich auf die Verlegerichtung an. Falls Du unsicher bist, haben wir hier noch einige Informationen zur Wirkung der Verlegerichtung zusammengetragen https://www.casando.de/ratgeber/wirkung-der-verlegerichtung/.

      Verlegerichtung

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  28. Hallo casando Team,
    wir möchten gerne in unserem Miethaus Vinylboden schwimmend auf bestehenden Fliesen (keine Fussbodenheizung) verlegen. Die Fliesen dürfen dabei nicht verändert werden. Hierzu hätte ich mehrere Fragen:

    1. Welche Vinylart ist hierfür am besten geeignet? Können kleine Unebenheiten durch eine Unterlage ausgeglichen werden? Brauch ich eine Dampfsperre?
    2. Kann eine Einbauküche auf schwimmendes Vinyl gestellt werde oder sollte der Boden lieber nur bis zum Sockel gelegt werden. Müsste ich den Rand zum Sockel dann abdichten?
    3. Das Vinyl soll auch im Badezimmer verlegt werden. Worauf muss ich hierbei achten, damit keine Feuchtigkeit unter das Vinyl gerät? Kann ich die Ränder mit Silikon abdichten?
    Liebe Grüße
    Torsten

    • Hallo Torsten,

      vielen Dank für Deine Frage. Ich gehe mal der Reihe nach vor:

      1. Bei der Verlegung von Vinyl über Fliesen kommt es immer auf die Fugentiefe an. Eine relativ geringe Fugentiefe von 1 bis maximal (!) 2 Millimetern kannst Du mit einem Vollvinyl auf HDF oder MDF-Träger noch ganz gut ausgleichen. Bei tieferen Fugen besteht immer die Gefahr, dass sich die Fugen mit der Zeit abzeichnen. Daher musst Du hier abwägen, ob Vinyl für Deinen Zweck der richtige Bodenbelag ist, da Du die Fliesenfugen ja nicht mit Spachtelmasse ebnen kannst. Eine Dampfsperre sollte unter Vinyl immer verlegt werden.

      2. Schwimmend verlegtes Vinyl arbeitet ähnlich wie Holz. Schwere Möbel wie eine Einbauküche, können da problematisch werden. Deswegen wäre es in diesem Fall ratsam, die Blende der Küchenzeile zu entfernen und das Vinyl bis zu den Schrankfüßen zu verlegen. Anschließend kannst Du die Blende wieder anbringen. Eine gute Blende hat unten eine Gummierung, diese sollte als Abdichtung zur Küchenzeile hin ausreichen.

      3. In Feuchträumen empfehlen wir immer die verklebte Variante, da hier deutlich weniger Möglichkeiten für Feuchtigkeitseintritte bleiben und der Boden nicht so intensiv arbeitet wie in der schwimmend verlegten Variante. Gerade im Badezimmer sollten die Ränder mit Silikon abgedichtet werden. Wenn der Vinylboden nun schwimmend verlegt wird und die Ränder mit Silikon abgedichtet werden, kann es passieren, dass durch das Silikon verhindert wird, dass sich der Boden ordentlich ausdehnen kann. Das kann dann dazu führen, dass sich die Vinylplanken aufstellen. Das wäre mehr als ärgerlich, deswegen empfehlen wir, Vinyl im Bad zu verkleben. Sollte es keine andere Möglichkeit geben und Du möchtest unbedingt Vinyl im Bad schwimmend verlegen, solltest Du darauf achten, dass die Silikonschicht zur Abdichtung nur hauchdünn ist, so dass sie im Zweifel reißen kann, wenn sich das Vinyl ausdehnt. Das ist natürlich mit deutlich mehr Wartungsarbeit verbunden und sicherlich nicht die optimale Lösung.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  29. Hallo!
    Wir möchten den im Wohnzimmer vorhandenen Teppichboden durch einen Vinylboden auf HDF-Träger (Parador classic 2030) ersetzen; er soll „schwimmend“ – nach Entfernung des Teppichbodens- auf Estrich verlegt werden. Im Ratgeber von Parador wird nun empfohlen, „schwere Gegenstände bzw. Einbaumöbel (Küchen, Einbauschränke, Aquarien etc.) vor der Verlegung aufzubauen und den Boden nur bis unter den Sockel zu verlegen.“ Da wir schweres Eiche-Möbel haben, darunter einen 3,5 m langen Wandschrank, ein 2,5 m langes Sideboard und eine Vitrine sowie eine Sitzgruppe aus massivem Holz, bin ich nun im Zweifel, ob ich überhaupt Vinylboden wegen der Gefahr des Aufstellens der Dielen verlegen soll. Was können Sie mir empfehlen?
    Viele Grüße
    Gerhard

    • Hallo Gerhard,

      der Hinweis der Firma Parador ist durchaus berechtigt. Der Vinylboden arbeitet, daher können sehr schwere Gegenstände wie eine Einbauküche oder sehr schwere Schränke auf einem schwimmend verlegtem Vinylboden tatsächlich zum Aufstellen der Dielen führen. Hier müsstet ihr den Boden tatsächlich „drum herum“ verlegen. Daher empfehlen wir in Räumen wie der Küche, aber auch anderen Räumen mit sehr schweren Möbeln, das Vinyl lieber zu verkleben. So arbeitet der Boden nicht mehr so stark und es können auch schwere Schränke darauf platziert werden. Ein zusätzlicher Vorteil der Verklebung: Sollte mal eine Planke beschädigt sein, kannst Du diese einzeln austauschen. Bei Klick-Verbindungen müsstest Du den gesamten Boden bis zur beschädigten Stelle entfernen.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  30. Hallo,wir haben Ende März 5 mm Click-Vinylboden in einem offe-nen Raum für Küche,Ess-u.Wohnzimmer verlegen lassen. Der Vorbesitzer hatte eine Holzbar als Küchenabtrennung in den Esstrich (T 20 cm, B15 cm) eingelassen mit einer Länge von ca. 5m. Die Holzbar wurde entfernt und vor dem Verlegen des Vinylbodens dieser Spalt mit seitlich Styropor und Folie den Schnell-Estrich eingefüllt, damit eine Angleichung zum restlichen Boden entstand.Nach ca. 24 Stunden wurde der Click-Vinylboden darauf verlegt mit der Anmerkung, der Estrich sei trocken. Kann ich wirklich davon ausgehen, dass das in der kurzen Zeit so war und sich jetzt keine Feuchtigkeit darunter bilden und es somit zur Schimmelbil-dung kommen kann? Der Essstrich unseres Schlafzimmers (14 qm) musste 4 Wochen trocknen, bevor Design-Boden aufgeklickt werden konnte! Vielen Dank schon im voraus.
    Beste Grüße M.Mrowietz

    • Hallo Marianne,

      leider kann ich Dir bei Deinem Problem nicht weiterhelfen. Um in Deinem Fall genaue Aussagen treffen zu können, müssten wir wissen, welcher Estrich verwendet wurde und ob Beschleuniger oder Schnellbinder zum Einsatz kamen. Diese Fragen kann Dir wohl nur der Estrichleger beantworten, deswegen würde ich Dich bitten, Dich mit Deiner Frage nochmal an ihn zu wenden.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

    • Hallo Barbara,

      leider ist es fast unmöglich Möbelabdrücke aus Vinylböden zu entfernen. Bei den Abdrücken durch schwere Gegenstände handelt es sich um Quetschungen, die sich mit der Zeit nur minimal zurückbilden. Du könntest versuchen, die betroffene Stelle mit dem Fön zu erhitzen, je nach Boden dehnt sich das gequetschte Vinyl dann wieder etwas aus und der Möbelabdruck sieht nicht mehr ganz so schlimm aus. Das hängt aber, wie gesagt, vom Boden und der Tiefe der Quetschung ab. Den Ursprungszustand wirst Du aber wohl nicht wieder herstellen können :(

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

    • Hallo Evelyn,

      theoretisch ist es schon möglich ein Click-Vinyl über Laminat zu verlegen. Wir würden aber empfehlen, den Laminatboden vorher rauszunehmen, damit der Wärmedurchlasswiderstand nicht zu hoch wird und die Wärme der Fußbodenheizung weiter gut an die Oberfläche abgegeben werden kann.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  31. Hallo
    ich habe in Küche und Wohnzimmer Fliesen auf Fußbodenheizung, möchte gerne Vinyl verlegen, welchen nehme ich, Click oder Klebe ? Geht Heizleistung dadurch verloren?
    Vielen Dank für eure Antwort, ich finde es sehr informativ hier Fragen zu stellen
    HG

    Silvia

    • Hallo Silvia,

      um einen Vinylboden über den Fliesen zu verlegen, solltest Du auf Voll-Vinyl mit Clickverbindung zurückgreifen und dieses möglichst verkleben, um die Wärmeleistung Deiner Fußbodenheizung nicht zu sehr zu beeinträchtigen. Beim verklebten Vinyl ist der Wärmeverlust nur minimal, bei einem schwimmend verlegten Click-Vinyl mit Unterlage müsstest Du genau auf den Wärmedurchlasswiderstand achten, daher empfehlen wir generell die verklebte Variante. Bei beiden Varianten müsstest Du die Fliesen vorher abspachteln, da sich die Fugen sonst durchdrücken können.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  32. Kann ich selbstklebente Vinyl Fliesen auf OSB Platten kleben? ich habe ein Boden mit nicht geschliefenen OSB-Platten aus gelegt,und möchte nun selbstklebente Vinyl Fliesen darauf kleben.Muß ich die Platten noch Spachteln oder nur mit einem Tiefengrund behandeln?
    Oder gibt es auch andere möglichheiten und halten die auch?

    Danke im vorauss,tschüss jakob

    • Hallo Jakob,

      für verklebte Vinyl-Fliesen müssen die OSB-Platten vorher komplett abgespachtelt werden, denn schon kleinste Unebenheiten (im Zehntel Millimeter Bereich) können sich durch die Vinylplatten abzeichnen. Andere Möglichkeiten gibt es da leider nicht, außer Click-Vinyl, das ist etwas weniger anfällig, aber auch hier sollten gröbere Unebenheiten oder Fugen vorher abgespachtelt werden.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  33. Hallo, wir wollen im Bad .- 18qm – Vinyl verlegen. Wir haben ein Holzhaus. Der Bodenaufbau ist 3 cm Spanplatte dann 1,5 cm cocusmatte, darauf ist eine. 1,3 cm Spannpatte, im Bad haben wir jetzt darauf einen PVC Boden. Wie sollen wir den vinylböden verlegen? Können wir den PVC Boden als feuchtspeere liegen lassen? Welchen vinylböden ist der Beste fürs Bad? Gern erwarte ich Ihre Antwort Mit freundlichen Grüßen. Otto

    • Hallo Otto,

      für ein Badezimmer eignet sich Vollvinyl am besten, den PVC-Boden kannst Du tatsächlich liegen lassen, vorausgesetzt dieser weist keine Unebenheiten auf. Bei stärkeren Unebenheiten würden wie die Entfernung empfehlen, damit sich diese nicht auch noch durch den Vinylboden abzeichnen.Zusätzlich empfehlen wir in feuchteren Räumen wie Küche und Badezimmer immer, Vinyl zu verkleben und die Randfugen mit Silikon abzudichten. So sind die einzelnen Planken gut vor eintretendem Wasser geschützt.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  34. Hallo,
    wenn man einen Vinylboden in der Küche auslegen möchte, welchen sollte man verwenden und wie „empfindlich“ ist er?
    Stürze von Geschirr,…?
    Wasser?
    Braten mit Fett, also Fettspritzer?
    Und stellt es ein Problem dar eine Einbauküche darauf einzubauen?

    Im voraus herzlichen Dank
    Andrea

    • Hallo Andrea,

      Vinylboden ist aufgrund der dichten Oberfläche für die Küche sehr gut geeignet und ist wasserunempfindlicher als zum Beispiel Laminat. Die Vinyloberfläche ist sehr pflegeleicht, sodass Du Dir um Wasser und Fett keine Gedanken machen musst. Natürlich können auch auf einem Vinylböden durch herabfallendes Geschirr Kratzer und Dellen entstehen, wie bei Laminat und Parkett auch. Eine schwimmende Verlegung ist in der Küche nicht ganz so gut geeignet, da hier durch die Fugen Wasser eindringen kann. Der Boden arbeitet und deswegen empfiehlt es sich nicht, sehr schwere Gegenstände wie eine Einbauküche darauf zu platzieren. Hier müsstet ihr den Boden quasi drumherum verlegen. Daher empfehlen wir in feuchteren Räumen wie Küche und Badezimmer immer, das Vinyl zu verkleben und die Randfugen mit Silikon abzudichten. So sind die einzelnen Planken gut vor eintretendem Wasser geschützt. Zudem arbeitet der Boden nicht mehr so stark, sodass auch eine Einbauküche darauf platziert werden kann. Ein zusätzlicher Vorteil der Verklebung: Sollte mal eine Planke beschädigt sein, kannst Du diese einzeln austauschen. Bei Klick-Verbindungen müsstest Du den gesamten Boden bis zur beschädigten Stelle entfernen.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  35. Hallo,

    wir wollen in unserem Neubau Klickvinyl mit HDF-Trägerplatte auf Estrich verlegen. Jetzt sagten uns Handwerker, dass man bei Neubauten mit Vinylboden sehr vorsichtig sein sollte, da in einem Neubau noch viel Feuchtigkeit steckt und sich diese daher unterm Vinyl ansammeln könnte. Ist dem tatsächlich so? Nicht, dass wir dann ein Schimmelproblem bekommen.

    • Hallo Sabine,

      Clickvinyl ist nicht feuchtigkeitsempfindlicher als andere Bodenarten wie Parkett, Laminat, Teppich etc. Natürlich darf der Estrich nur eine bestimmte Restfeuchte haben, bevor der Vinylboden darüber verlegt wird. Allerdings gilt das auch für alle anderen Bodenarten, so dass Vinyl hier nicht etwa besonders empfindlich ist. Richtwerte zur Restfeuchte des Estrichs vor der Bodenverlegung findest Du auch in unserem Ratgeber: https://www.casando.de/ratgeber/ermittlung-der-restfeuchte-beim-estrich/. Eine Dampfsperre unter dem Boden verhindert, dass Feuchtigkeit an den Boden kommt, über die Randfugen kann die Feuchtigkeit zudem verdunsten. Generell gilt: Auch in einem Neubau darf der Estrich nicht mehr auffallend feucht sein, daher solltet ihr die Restfeuchte vor dem Verlegen auf jeden Fall per CM-Methode (siehe ebenfalls Link) ermitteln lassen, bei einer zu hohen Restfeuchte sollte dann die Ursache ermittelt werden. Erst bei ausreichend trockenem Estrich kann dann der Boden verlegt werden. Ist euer Estrich aber unterhalb der Grenzwerte braucht ihr euch keine Sorgen bezüglich der Schimmelgefahr machen.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

    • Hallo Elke,

      wenn der Boden schön glatt und eben ist, kann Klick-Vinyl mit Trittschalldämmung auch über einem Korkboden verlegt werden. Bei tieferen Fugen empfiehlt sich das nicht, da diese sich durchdrücken können. In dem Fall sollte der Korkboden vorher entfernt werden.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

    • Hallo Andreas,

      die OSB-Platten sollten vor der Verlegung mindestens 2mm gespachtelt werden, da der Boden auf den Spanplatten nicht so gut klebt und sich Fugen oder Schrauben durchdrücken können.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

      Liebe Grüße,
      dein casando Team

  36. Hallo casandro Team
    Wir sind im Moment dabei ein Dachgeschosswohnung auszubauen. Als Bodenbelag ist Vinyl geplant. In der Küche und im Bad haben wir eine Dielen (60×40) + MDF Platte (19mm) Konstruktion geplant. Im Bad wird die MDF Platte gegen eine Fermacell Platte getauscht. Gibt es bei dieser Konstruktion etwas zu beachten ? Dielenabstand, evt. Trockenschüttung im Bad ?

    Vielen Dank

    • Hallo Ringo,

      wir würden Dir die Frage gerne beantworten, müssen aber an dieser Stelle leider passen. Da spielen konstruktionstechnische Dinge eine Rolle, die wir aus der Ferne nicht seriös beantworten können. Frag am besten einen Schreiner, Tischler oder Bodenleger bei dir vor Ort, ob er sich das einmal anschaut.

      Wenn Du Hilfe bei der Auswahl des Bodenbelags benötigst, stell die Frage gerne wieder hier oder kontaktiere unser Fachberater-Team für Vinyl- und Designböden: 02266 47 35 611

      Beste Grüße und viel Erfolg bei deinem Vorhaben

      Dein casando Team

  37. Hallo,

    wir leben in einem Reihenmittelhaus ohne separaten Gartenzugang. Es lässt sich nicht vermeiden, dass von außen ab und zu Schmutz ins Wohnzimmer getragen wird. So sieht das Fichtenparkett nicht mehr so schön aus. Ich habe es beim Einzug vor 15 Jahren mal abgeschliffen, aber jetzt glaube ich ist das Lebensende des Parketts erreicht, auch scheue ich die Sauerei beim erneuten Abschleifen. Ich habe gelesen, man kann Vinyl nur verlegen, wenn es absolut eben ist. Kann man ein Holzparkett sauber genug rausmachen? Kann ein Fachmann Unebenheiten beseitigen, dass man daß man Vinyl velegen kann?

    • Hallo Jochen,

      wie sauber und rückstandslos man einen Parkettboden entfernen kann, kann man nicht pauschal sagen. Tatsächlich muss der Untergrund bei einem Voll-Vinylboden sehr eben sein. Schon kleinere Unebenheiten bzw. Partikel wie Steinchen oder Klebstoffreste drücken sich fühl- und sichtbar durch.

      Die etwas dickeren Vinylböden auf MDF- oder HDF-Träger verzeihen ein bisschen mehr. Große Unebenheiten sollte man aber auch hier vermeiden.

      Für euren speziellen Fall kannst Du gerne unsere Fachberater für den Bereich Vinyl- und Designböden kontaktieren:
      02266 47 35 611

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  38. Hallo,
    als Ergänzung zu meiner vorherigen Frage:
    Was wäre alternativ mit Klick-Linoleum (außer dass das fast doppelt so teuer ist)? Möglicherweise könnte ich da die zusätlichen Trittschalldämmplatten weglassen. Was ist im Bad (alles 2. Etage, Altbau -BJ.ca.1904, Holzbalkendecke, keine Isolierung, FiTa-Dielenboden – sehr ramponiert.)

    Nochmals danke.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ulrich Schüren

    • Hallo Ulrich,

      zu deiner nächsten Frage: Klick-Linoleum ist für Nassräume grundsätzlich nicht geeignet, da das Trägermaterial aus einer MDF- bzw. einer HDF-Platte besteht, also Holz enthält, das bei Feuchtigkeit aufquillt.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  39. Guten Tag, kann 5mm Klick-Vinyl (Voll-Vinyl) auf 5mm Trittschalldämmplatte Holzfaser -Platten gelegt werden? Der Unterbau ist eine Holzbalkendecke.
    Und:
    Ist es hilfreich, zur besseren Abdichtung im Bad, Nut und Feder des Klick-Vinyls zu verkleben? Wenn ja, welchen Kleber würden Sie empfehlen?
    Vielen Dank
    Mit freundlichen Grüßen
    Ulrich Schüren

    • Hallo Ulrich,

      einen Vinylboden sollte man nicht auf einer Holzfaserplatte verlegen. Für einen Vollvinylboden, wie in deinem Fall, benötigst du eine spezielle selbstfixierende Unterlage.

      Das Verkleben der Stoßkanten ist nicht erforderlich. Eine Ausnahme bilden die tilo Design-Vinyl Click Sheets. Hierbei muss man die Stoßkanten immer mit einem speziellen Klebstoff fixieren, gemäß Herstellervorgabe.

      Beste Grüße

      Dein casando Team

  40. Aufgrund technischer Schwierigkeiten sind leider einige Kommentare verloren gegangen. Damit keine Informationen fehlen, haben wir die fehlenden Kommentare hier manuell nachgetragen:

    Dennis schrieb am 11.06.2015:

    Hallo.
    Wir wollen vinyl klick auf bestehende Fliesen im Bad anbringen, schwimmend verlegt, möglicht ohne dämmung. Also fugen auffüllen und glatt schleifen, vinyl drauf. Ränder mit silikon abdichten.
    Beim fachmarkt vor ort sagte man uns gestern dass vinyl im bad aufgrund möglicher schimmelbildung zwischen fliese und vinyl zwingend mit dem boden verklebt werden muss.
    Das höre ich zum ersten mal – ist da was wahres dran ?!
    Danke!

    Hallo Dennis,

    die beste Variante ist im Badezimmer tatsächlich immer das Verkleben. Es ist aber auch möglich, den Boden schwimmend zu verlegen. Hier ist es aber besonders wichtig, dass der Boden an den Fugen abgedichtet wird und keine Dampfsperre unter dem Boden verlegt wird, da die Feuchtigkeit sich sonst sammelt und es tatsächlich zu Schimmelbildung kommen kann.

    Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

    Liebe Grüße,
    dein Casando-Team

  41. Aufgrund technischer Schwierigkeiten sind leider einige Kommentare verloren gegangen. Damit keine Informationen fehlen, haben wir die fehlenden Kommentare hier manuell nachgetragen:

    Oliver schrieb am 16.06.2015:

    Wir möchten Klick-Vinyl verlegen. Das Klick-Vinyl ist 0,3 mm dick, zusätzlich wurde uns eine Trittschalldämmung empfohlen. Soweit wir es verstanden haben, wird das Klick-Vinyl fliesend verlegt und nicht verklebt.

    Nun haben wir mittlerweile leider unterschiedliche Aussagen gehört:

    Zum Untergrund:
    a) Bei dieser Kombination ist es kein Problem, wenn der (Estrich-)Boden nicht ganz eben ist.
    b) Der (Estrich-)Boden muss auf jeden Fall eben sein.

    Zur Reinigung:
    a) Bei dieser Kombination kann man das Klick-Vinyl problemlos nass reinigen. Selbst ein Verlegen im Badezimmer wäre ohne Probleme möglich
    b) Für das Klick-Vinyl ist das nasse Reinigen kein Problem, jedoch für den Untergrund, da das Wasser leicht zwischen die Fugen auf den Untergrund gelangen kann.

    Welche dieser Aussagen stimmen nun? Vielen Dank für eine Antwort.

    Mit freundlichem Gruß,
    Oliver

    Hallo Oliver,

    vielleicht schaust Du noch einmal genau auf Dein Klick-Vinyl, 0,3 mm Dicke erscheint mir sehr unwahrscheinlich. Die reguläre Dicke ist entweder 5mm oder 10 mm, je nachdem ob die Trittschalldämmung bereits integriert ist.

    Bei einem 5mm Voll-Vinyl muss der Boden auf jeden Fall eben sein, Fliesenfugen oder kleine Unebenheiten drücken sich sonst durch den Boden. Daher vor dem Verlegen eventuelle Unebenheiten auf jeden Fall ausgleichen.

    Was die Reinigung betrifft: für die Verlegung im Badezimmer empfehlen wir in der Regel die verklebte Variante mit abschließender Silikonabdichtung an den Rändern. Auch bei schwimmend verlegtem Vinyl ist das feuchte Wischen kein Problem. Natürlich solltest Du nicht den 10 Liter Eimer Wasser über Deinem Boden auskippen und warten das es trocknet, normales reguläres Putzen schadet aber weder dem Vinyl noch dem Untergrund.

    Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

    Liebe Grüße,
    dein Casando-Team

  42. Aufgrund technischer Schwierigkeiten sind leider einige Kommentare verloren gegangen. Damit keine Informationen fehlen, haben wir die fehlenden Kommentare hier manuell nachgetragen:

    Udo schrieb am 15.06.2015:

    Vielen Dank für diesen umfangreichen Vergleich. Parkett, Laminat und Vinylböden haben in der Tat alle Ihre Vor und Nachteile. Besonders interessant beim Vinylboden ist natürlich, dass man ihn durch seine wasserabweisende Oberfläche auch im Bad und in der Küche einsetzen kann.

  43. Aufgrund technischer Schwierigkeiten sind leider einige Kommentare verloren gegangen. Damit keine Informationen fehlen, haben wir die fehlenden Kommentare hier manuell nachgetragen:

    Steffen schrieb am 09.06.2015:

    Hallo Parkett-Store Team,

    ich möchte in einer EG Wohnung eines Hauses (50er Jahre – Wärmegedämmt, Isofenster) Click Vinyl verlegen. Die Räume der Wohnung sind je rund 15 qm groß.

    Wegen des kalten Kellers darunter möchte ich eine Dämmung unter das CV legen. Im Baumarkt sagte man mir, das das CV mindestens 8mm stark sein sollte, wenn man eine 10mm Trittschalldämmung inklusive Dampfsperre verlegen möchte. Ist das

    1. so richtig?
    2. empfehlenswert?
    3. Wäre ein Laminatboden besser geeignet?

    In einem Raum steht ein Öleinzelofen aus Metall. (Jetzt auf bisher vorhandenem Buche-Kunststoff Laminat).
    Ich dachte vor vor Verlegung des CV entferne ich den Ofen um ihn hinterher wieder auf dem CV aufzustellen.

    Frage:
    1. Ein Ölofen wird nicht so heiß wie ein Kamin, dennoch entwickelt er Wärme zum heizen, wird das CV dadurch beeinträchtigt?

    Danke im voraus für Eure Antworten.
    Gruß
    Steffen

    Hallo Steffen,

    ich gehe jetzt mal davon aus das Du Click-Vinyl mit CV abgekürzt hast und nicht “Cushion Vinyl”, das ebenfalls mit CV abgekürzt wird, meinst. Cushion Vinyl ist Bahnenware mit aufgeschäumtem Rücken, wie sie häufig im Baumarkt zu finden ist.

    Ein 10mm Click-Vinylboden verfügt bereits über eine Trittschalldämmung, von der Verlegung einer zusätzlichen Dämmung unter einem 10mm Vinyl ist abzuraten, da der Untergrund sonst zu weich ist und die Click-Verbindung dadurch Schaden nehmen kann. Eine Trittschalldämmung für Vinylböden muss nur bei 5mm Stärke noch extra verlegt werden, von daher können wir die Aussage des Baumarktes nicht ganz nachvollziehen. Ob ein Laminatboden für Deinen Zweck besser geeignet wäre, ist so generell nicht zu beantworten, da es hier auch immer auf persönliche Vorlieben ankommt. Zusammen mit der Trittschalldämmung und der Dampfsperre bietet Dir aber auch ein Vinylboden, im Vergleich zum Laminatboden, ausreichend Dämmung, so dass Du hier frei wählen kannst.

    Für die Verlegung unter Öfen empfehlen wir sicherheitshalber immer die Verlegung von Fliesen in einem Abstand von 1,20 m zwischen Ofen und Vinyl. Was die Hitzeentwicklung eines Ölofens angeht, sind wir leider selber etwas ratlos, da wir die genaue Wärmeentwicklung nicht einschätzen können. Wenn Du absolut auf Nummer sicher gehen möchtest, würden wir Dir daher auch in Deinem Fall die Verlegung von Fliesen empfehlen.

    Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

    Liebe Grüße,
    dein Casando-Team

  44. Aufgrund technischer Schwierigkeiten sind leider einige Kommentare verloren gegangen. Damit keine Informationen fehlen, haben wir die fehlenden Kommentare hier manuell nachgetragen:

    Daniel schrieb am 08.06.2015:

    Hallo Parkett-Store 24-Team,
    ich möchte wissen ob es Sinn macht einen Vinyl-Belag in einem WC einer Tankstelle zu verlegen, wenn der Belag ständig mit Urin vollgespritzt wird.
    Macht das dem Belag etwas aus ?
    Und wie reinigt man den Belag am besten ?

    Hallo Daniel,

    da uns bisher keine Tests bekannt sind, in denen Vinylboden mit Urin getestet wurde, würden wir davon abraten. Aufgrund der Beanspruchung und der damit verbundenen Pflege eignen sich Fliesen für ein Tankstellen-WC eindeutig am besten.

    Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

    Liebe Grüße,
    dein Casando-Team

  45. Aufgrund technischer Schwierigkeiten sind leider einige Kommentare verloren gegangen. Damit keine Informationen fehlen, haben wir die fehlenden Kommentare hier manuell nachgetragen:

    Herrmann schrieb am 08.06.2015:

    Hallo Parkett-Store24-Team,

    ihr seid klasse. Der Blog hier ist super und bringt viele Informationen.

    Ich habe vor in meinem neuen Haus mit Fußbodenheizung sowohl im Erdgeschoss als auch im Obergeschoss Klick-Vinyl zu verlegen.
    Nun mache ich mir Gedanken um die Dampfsperre und Trittschschalldämmung.

    Bei Fußbodenheizung benötige ich immer eine Dampfsperre richtig?
    Macht Trittschalldämmuung auch im EG Sinn oder benötigt man diese nur im Obergeschoss?
    Es gibt sehr viele Dämmungen die auch sehr unterschiedlich kosten und man wird nicht wirklich schlau daraus was man nun benötigt.
    Können Sie etwas empfehlen?

    Ist der richtige Aufbau Estrich-Dampfsperre-Trittschall-Vinylboden?

    Viele Grüße
    Herrmann

    Hallo Herrmann,

    vielen lieben Dank für Dein Lob, das freut uns sehr!

    Es ist richtig, dass bei einer Fußbodenheizung, wegen des Kondenswassers, immer auch eine Dampfsperre verlegt werden muss. Auch den Aufbau hast Du ja bereits richtig dargestellt. Generell sollte unter jeden Vinylboden eine Trittschalldämmung, auch im Erdgeschoss. Ein Boden ohne Trittschalldämmung kann starke Trittgeräusche verursachen, die nicht nur in der Etage darunter, sondern auch im betreffenden Raum oder im Extremfall sogar im ganzen Haus zu hören sind. Außerdem federt die Trittschalldämmung die Schritte ab und macht den Boden dadurch deutlich komfortabler.

    Bei einem Voll-Vinylboden mit einer Stärke von 5mm wären die Tilo Vinylcs Acoustic Trittschalldämmung (https://www.casando.de/tilo-vinylcs-acoustic-trittschalldaemmung-34253146-produkt/) oder die HORI Vinylunterlage (https://www.casando.de/hori-trittschalldaemmung-vinylunterlage-1mm-48000038-produkt/) die passenden Lösungen. Solltest Du Dich bei uns im Shop nach einem Vinylboden umsehen, ist das passende Zubehör aber auch unter jedem Boden empfohlen.

    Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

    Liebe Grüße,
    dein Casando-Team

  46. Hallo!
    Wir suchen nach einem passenden Bodenbelag fürs SCHLAFZIMMER. Als wir die Wohnung vor 6 Jahren gekauft haben war sie komplett schrecklich gefliest. Im Schlafzimmer haben wir Teppich darauf legen lassen. Jetzt renovieren wir Bäder und Flur und wollen den Boden im Schlafzimmer gleich mit erledigen, bedeutet Teppich und Fliesen raus. Nun die Frage nach dem neuen Bodenbelag. Das Zimmer hat eine schlechte Luftzirkulation. Tür und Fenster liegen an der Seite gegenüber; es geht keine Luft durch den rechteckigen Raum. An der Außenwand merkt man die Auswirkung der Kältebrücke: Minimale Flecken an der Deckenkante, und der Teppich ist entlang der Außenwand einen schmalen Rand von vielleicht 3 cm leicht aufgehellt. Schimmel ist bislang nicht entstanden aber eine Kondensierung findet wohl statt. Um das zu verhindern planen wir eine Sockelheizung entlang der Außenwand. Einen Teppich halte ich dennoch nicht mehr für optimal. Wir dachten die Alternativen wären neue Schöne Fliesen oder Holz. Der Bodenleger schlägt vinyl von Parador vor. Was spricht aus ihrer Sicht dafür bzw. dagegen. Für ihre Meinung wäre ich sehr dankbar.

    • Hallo Antje,

      der Bodenleger hat nicht Unrecht, Vinylboden eignet sich sehr gut auch in feuchteren Räumen mit wenig Luftzirkulation. Was natürlich immer bedacht werden muss: Ähnlich wie Holz zieht sich auch Vinyl zusammen, wenn es kalt ist und dehnt sich bei Wärme aus, die Problematik hättet ihr mit Holz aber natürlich auch, sollte nur beim Verlegen bedacht werden und dementsprechend ausreichend Dehnungsfuge gelassen werden. Verfärben tun sich Vinylböden aber nicht, von daher brauchst Du da keine Bedenken haben. Fliesen sind im feuchten Räumen natürlich immer die einfachste Lösung, da sie sich nicht ausdehnen und Feuchtigkeit nicht aufnehmen. Ein Vinylboden scheint hier aber eine sehr gute Alternative, wenn Fliesen unerwünscht sind und da Du Dir auch schon den Rat eines Experten eingeholt hast, solltest Du da auf der sicheren Seite sein. Ob der Boden jetzt von Parador sein muss sei dahingestellt. Parador liefert hochwertige Produkte, generell ist aber auch jeder ander Vinylbodenbelag für euren Zweck geeignet.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  47. Hallo,
    wir haben einen Kaminofen im Wohnzimmer. Trotz grösster Vorsicht passiert es halt mal ,dass etwas Glut
    auf den Boden fällt. Wie wirkt sich das auf einen Vinylboden aus ?
    Oder auch der Temperaturunterschied beim Heizen im Winter ?
    Niedrige Luftfeuchtigkeit und vieles mehr……
    Würden sie mir trotzdem zu einem natürlich guten Vinylboden raten ?
    Gruss
    Walter

    • Hallo Walter,

      wegen der großen Hitze die entstehen kann, empfiehlt sich ein Vinylboden unter dem Kamin nicht. Wenn Du trotzdem Vinyl verlegen möchtest, wäre es ideal, den Bereich unter und um den Kamin mit Fliesen auszulegen, dann gibt es keine Probleme mit verzogenen Planken oder Schäden durch Glut.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  48. Guten Tag,

    wir wollen ein Zimmer (das Wohnzimmer) mit Klickvinyl versehen. Es ist eine Mietwohnung mit Fliesen, diese dürfen nicht verändert werden :( deshalb gingen unsere Gedanken in Richtung Klickvinyl.
    Wir hatten gehofft, dass wir durch entsprechende Unterlage/spezielle Trittschalldämmung das Durchdrücken der Fugen etwas verhindern können. Die Fliesen sind so unschön, dass wir aber auch durchgedrückte Fugen in Kauf nehmen würden… das zweite Problem ist, dass wir eine Fußbodenheizung haben und somit nicht zu viel Material auf den Boden darf/sollte damit wir den Boden noch einigermaßen erwärmen können.
    Gibt es irgendeinen Mittelweg, das doch noch zu realisieren?

    • Hallo Julia,

      in Deinem Fall empfiehlt sich aufgrund der Fußbodenheizung tatsächlich nur ein gering gehaltener Aufbau. Zu realisieren ist das mit Voll-Vinyl, denn darunter kommt nur eine dünne Unterlage, so dass weiterhin genügend Wärme durchgelassen wird. Allerdings bedeutet das tatsächlich, dass sich später eventuell Fugen abzeichnen. Wenn die Fliesen nicht bearbeitet werden dürfen, bleibt da mit der Fußbodenheizung leider keine andere Möglichkeit.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  49. Der Aufwand einen schwimmenden Bodenbelag zu verlegen um den Trittschall zu dämmen, wie es Hannes gesagt hat, ist mir zu gross. Da finde ich Industrieböden und fugenlose Bodenbeläge besser. Die sind angenehm und warm, schalldämmend und Industrieböden bieten ausserdem den Vorteil, dass sie nicht so leicht zu zerstören sind. (Druck oder Feuchtigkeit). Industriebodenbeläge können ausserdem auch in ihrer Farbe frei gestaltete werden 😉

  50. Hallo,
    Wir haben uns im bad für vinylfliesen plus kleber entschieden. Die ränder werden dann mit silikon verfugt. Nun unsere frage: muss hier auch ein bestimmter abstand zur wand eingehalten werden (dehnungsfuge)?

    • Hallo Jasmin,

      auch in deinem Fall sollte eine Dehnungsfuge eingehalten werden, da ansonsten Schallbrücken zur Wand entstehen. Im schlimmsten Fall wären die Schritte im Bad dann im ganzen Haus zu hören.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  51. Hallo,
    ich habe ja jetzt bis auf eine frage alles erfahren was man wissen muss über Vinyl.

    wie verhält sich es mit der ausbleichung von Vinyl?

    ich habe an einer kompletten seite bodentiefe fenster,da ist der Vinyl an sonnigen tagen schon mal 8-9 stunden der prallen sonne ausgesetzt.

    mfg
    torsten

    • Hallo Torsten,

      Vinylböden sind in der Regel nicht UV-geschützt, so dass es durchaus zu farblichen Veränderungen kommen kann. Wie stark diese ausfallen, hängt aber auch immer von Qualität und Bodenfarbe ab. Erkundige Dich daher am besten im Fachhandel nach den Eigenschaften eines bestimmten Vinylbodens.

      Gerne kannst du dafür auch unsere telefonische Fachberatung nutzen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  52. Hallo,
    wir möchten in unserem Klick-Vinyl als Fußboden verlegen lassen.
    Sofa und andere Möbel bleiben im täglichen Gebrauch ja stehen. Welche Gleiter (Filz oder Teflon) können aber für Stühle und „schwere“ Sessel empfohlen werden, um die strukturierte Oberfläche des Vinylbodens nicht zu beschädigen?
    Danke im voraus für einen Tipp!
    MfG, Falk

    • Hallo Falk,

      für Vinylböden eignen sich die handelsüblichen Filzgleiter, die unter Stuhl und Sessel befestigt werden.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  53. Hallo,
    wir haben vor 2 Jahren in unserem Ferienhaus einen hochwertigen Vinylboden(van Gogh) verlegen lassen.
    Nun gehen die Vinylplanken an den kurzen Seiten immer mehr auseinander.Ist das normal?
    Mfg Britta Patzschke

    • Hallo Britta,

      normalerweise verschieben sich die Vinylplanken nicht, es sei denn sie wurden nicht auf der richtigen Unterlage verlegt. 10mm Vinyl hat einen HDF-Träger mit einem normalen Klick-System, da muss dann keine spezielle Unterlage drunter verlegt werden, 5mm Vinyl sollte hingegen nur über einer fixierenden Unterlage verlegt werden. Vielleicht ist das bei euch der Fall?

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  54. Hallo,

    mein Neubau KfW55 hat folgenden Aufbau von unten nach oben: 14cm Isolierung -> 20cm WU-Beton-Bodenplatte (WU=wasserundurchlässig) -> 2 Abdichtungsbahnen (Modell „Katja Sprint“) -> 3cm Styropor-Wärmedämmung -> 2cm Styropor-Schalldämmung -> Folie -> darauf dann Estrich inkl. Fußbodenheizung

    Restfeuchte im Estrich 0,0..% (Aufheizprogramm lief bereits im November 2014, seitdem wurde weiterhin mit 20Grad beheizt)

    Benötige ich jetzt zwischen Estrich und Vinyl eine Folie? Eigentlich jeder Vinyl-Hersteller schreibt, dass die Folie als Dampfsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit immer benötigt wird. Jedoch verstehe ich den Sinn nicht???
    – aufsteigende Feuchtigkeit sollte in meinem Fall ausgeschlossen sein
    – selbst im Fall geringer Restfeuchte wäre es doch besser, wenn diese vom beheizten Boden (einmalig) durch den Vinyl entweichen kann, als wenn sie unter einer Folie „eingesperrt“ bleibt und dort vermutlich schimmelt?
    – Vinyl nimmt die Wärme der Fußbodenheizung doch besser auf, wenn ich auf die Folie verzichte

    Empfiehlt der Fachmann selbst in meinem Fall eine Folie?

    • Hallo Martin,

      generell ist es nicht relevant wie trocken der Estrich ist, denn durch den Betrieb der Fußbodenheizung und das ständige „Auf- und Abheizen“ der Heizung bildet sich auf jeden Fall Kondenswasser. Dieses Kondenswasser sollte natürlich nicht mit dem Vinylboden in Kontakt kommen, da es die Planken schädigen kann. Daher wird eine PE-Folie zwischen Fußbodenheizung und Vinyl immer empfohlen.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  55. Hallo, kann man jeden klick- vinyl verkleben? Bzw. worauf muss ich achten. Möchte den vinyl unbedingt verkleben, da es sich um 35m2 handelt und wir eine fußboden heizung haben. DANKE

    • Hallo Karin,

      wenn Du den Vinylboden verkleben möchtest, solltest Du darauf achten einen Voll-Vinylboden zu verwenden, dieser kann dann auch vollflächig verklebt werden.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  56. Hallo!

    Ich habe vor, in der ganzen Wohnung Vinylböden verlegen zu lassen. Nun scheint es nicht möglich, dasselbe Muster in verschiedenen rutschfesten Qualitäten zu erhalten. Für das Badezimmer, die Küche und die Treppe möchte ich z.B. R10 und sonst R9 haben. Gibt es Firmen, die diese verschiedenen Qualitäten anbieten? Vielen Dank für die Antwort und freundliche Grüsse!

    François

    • Hallo François,

      die Hersteller stellen ihre Vinylböden nur entweder in R9 ODER R10 her, da beide Rutschsicherheitswerte ausreichend Schutz bieten, um sowohl in Wohnräumen als auch auf Treppen etc. genügend Sicherheit zu bieten. Du wirst also die Böden der einzelnen Hersteller immer nur in einer Ausführung finden, da die Unterschiede zwischen R10 und R9 meist nicht so groß sind, als dass sich eine Produktion in mehreren Ausführungen lohnen würde. Wenn du auf der sicheren Seite sein möchtest, würden wir empfehlen nur Böden in R10 zu verwenden, R9 ist aber generell ebenfalls für Deine Verwendung in allen Bereichen bestens geeignet.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  57. Hallo, ich wollte gerne Vinyl Planken auf einer Holztreppe verlegen, die momentan noch belegt ist mit einem geklebten Teppichboden und darunter noch ein ganz alter (bestimmt über 20 Jahre alt) PVC-Boden liegt. Muss das alles raus? Schätze ja. Und wie bearbeite ich dann den Untergrund? Welche Ausgleichsmasse, welche Grundierung und welchen Kleber für die Vinyl Planken (evtl. auch doppelseitiges Klebeband oder hält das auf der Treppe nicht? Vielen Dank

    • Hallo Marion,

      generell sollte alles was über der Treppe liegt entfernt werden. Dann ist die Frage, welchen Untergrund die Treppe hat, denn Holztreppen neigen dazu in der Mitte abgenutzter zu sein und dadurch etwas „durchzuhängen“, dass müsste also auf jeden Fall ausgeglichen werden, damit der Vinylboden vernünftig liegen kann. Leider können wir aus der Ferne nicht beurteilen, wie groß der Reparaturaufwand ist. Die nötigen Maßnahmen hängen dann auch immer vom Untergrund der Treppe ab, daher möchten wir Dir an dieser Stelle empfehlen, Dich an einen Fachmann zu wenden. Denn gerade auf einer Treppe, sollte die Sicherheit im Vordergrund stehen, deswegen können wir in Deinem Fall leider keine Ferndiagnose stellen. Ich hoffe wir konnten Dir trotzdem ein wenig helfen.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  58. Hallo, wir sind am überlegen ob wir Design Planke oder von der Rolle nehmen sollen!? Was ist der Unterschied zwischen der Planke und von der Rolle. Wir haben gehört von der Rolle sollen Spuren z.b. Von Schrank oder Tisch usw schnell zu sehen sein!? Ist das richtig?

    • Hallo Kathrin,

      hier handelt es sich um ein komplett anderes Material. Rollenware mit Holzdekor ist ein CV-Belag. Dieser hat einen Schaumrücken der durch Schränke und schwere Gegenstände zusammen gedrückt wird, leider auch dauerhaft. Ein Vinylboden hingegen hat einen festen Träger und kann somit nicht so einfach platt gedrückt werden.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  59. Hallo,
    ich möchte Klick-Vynil-Boden auf das vorhandene Linoleum verlegen. Ist es möglich bzw. nicht gefährlich? Kann das darunter liegende Linoleum mit der Zeit evtl. verderben bzw. zur Bildung von Schimmel führen?
    Vielen Dank im Voraus!

    • Hallo Valeri,

      wenn der Linoleum keine Unebenheiten aufweist, kannst Du einen Click-Vinylboden auch auf einen vorhandenen Linoleum verlegen. Es darf allerdings keine Dampfsperre verwendet werden, da im schlimmsten Fall Feuchtigkeit und Linoleum anfangen könnten zu schimmeln.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

    • Hallo Uli,

      der Bodenhersteller ZIRO hat seine Vinylböden Vinylan getauft, es handelt sich hier aber um die gleiche Bodenart.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  60. Hallo,
    Auch wir stehen vor einer Küchenrenovierung. Vinyl-Klick wäre mir schon sympathisch.
    Leider ist der jetzige Fliesenboden mit Struktur, d.h. Leicht wellig und die Fugen relativ tief.
    Wie müssen wir den Boden behandeln um Vinyl-Klick verwenden zu können.
    Vielen Dank

    • Hallo Gisela,

      Zum Verlegen von 5mm Vinylboden muss der Untergrund ebenmäßig sein, sollten Unebenheiten, z.B. durch Fliesenfugen, vorhanden sein, müssen diese erst mit einer Nivellierspachtelmasse abgespachtelt werden.
      Die 10 mm Vinylböden können auch auf Fliesen verlegt werden, die eine Struktur aufweisen, allerdings sind diese nicht optimal für den Einsatz in der Küche.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  61. Hallo!

    Ich hätte da mal eine Frage.
    Wir haben ganz schön hässliche Bodenfliesen, welche wir schon mit Speziallack lackiert haben. Dieser hat jedoch nicht lange gehalten, trotz Versiegelung. Deswegen haben wir uns überlegt, da uns das verlegen neuer Fliesen zu teuer ist, einfach auf diese Vinyl Laminat zu legen.

    Der Haken an der Sache ist, dass wir eine Bodendusche (d.h. ohne Duschwanne) haben, weswegen der Boden bei uns täglich zumindest in Teilen „überschwemmt“ wird. Wir haben einen Abfluss, wo das Wasser abfließt, jedoch wird ein Teil des Bades regelmäßig nass. Daher wollten wir wissen, ob Vinyl Laminat für eine solche Belastung geeignet ist. Wir haben da an selbstklebenden gedacht, den wir an den Seiten mit Silikon abschließen. Können wir das derart machen oder hält das Laminat eine solche Belastung nicht aus?

    Vielen dank im Voraus.

    LG

    • Hallo Igor,

      Vinyl kann auch im Badezimmer verlegt werden, die geklebte Variante ist dafür am besten geeignet. Wie Du schon richtig beschrieben hast, sollten die Ränder dann mit Silikon abgedichtet werden.

      Das Wasser an sich macht dem Boden nichts aus.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  62. Hallo Parkett-Store24-Team,
    toll, dass Sie so eine Frage-Antwort Seite anbieten.
    Meine Frage zum Vinyl-Boden wurde hier scheinbar noch nicht gestellt. Wie steht es mit der Abnutzung aus? Wenn Stühle verschoben werden, ein Schrank drauf steht oder etwas runterfällt? Ist die Farbe und das Muster nur Oberflächlich und erscheint dann bei Kratzer z.B. das Rohmaterial in weiss(?) oder ist die Farbe durchgängig?
    Vielen Dank für Ihre Bemühungen und viele Grüsse,
    Thien

    • Hallo Thien,

      einen kratzfreien Boden gibt es leider nicht, daher können natürlich auch Vinylböden Kratzer bekommen. Da die Nutzschicht von Vinyl transparent ist und aus PVC besteht, werden die Kratzer „leicht“ weiß.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  63. Hallo,
    wir sind gerad am Bauen und würden gerne eine Vinylboden verlegen/verlegen lassen. Wir möchten gerne die Vorteile vom verklebtem Bodenbelad nutzen (Fußbodenhzg., keine Schienen unter den Türen, Akustik usw.)
    Allerdings haben wir bedenken, dass die veklebte Variante mit max. 5mm Schicht, sich sehr hart anfühlt.

    Spürt man einen Unterschied zwischen verklebt und schwimmend bezgl. Härte und Laufgefühl?

    Danke.
    Andreas.

    • Hallo Andreas,

      einen Unterschied merkt man schon, das lässt sich nicht leugnen, vor allem in Hinblick auf die Beweglichkeit. Bei einer schwimmenden Verlegung bewegt sich das Material bei jedem Tritt, dadurch fühlt sich der Boden natürlich anders an, meist etwas weicher als bei der verklebten Variante. Allerdings hast du ja schon alle Vorteile der verklebten Variante aufgezählt. Für eine Fußbodenheizung ist verklebtes Vinyl immer die bessere Wahl, der Schall verteilt sich besser auf dem gesamten Estrich und verbessert so die Akustik und auch bezüglich der Schienen gebe ich dir Recht. Daher empfehlen wir in deinem Fall auf jeden Fall das Vinyl zu verkleben.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  64. Hallo, wir würden gerne einen Vinylboden in einen Raum verlegen, den wir erst als Kinderzimmer nutzen wollen, der dann aber in ein paar Jahren eine Sauna erhalten soll. Ist dies generell möglich, vor allem mit Blick auf die Sauna, die wir auf den Vinyboden stellen wollen? Wenn ja, was sollten wir beim Kauf beachten?
    Vielen Dank!
    Martin

    • Hallo Martin,

      leider ist Vinyl nicht für die Verwendung in Räumen mit Sauna zugelassen. Diese Böden dehnen sich bei Wärme sehr aus und ziehen sich bei Kälte wieder zusammen, dadurch können ganz schnell unschöne Fugen entstehen.
      Am besten eignen sich für einen Raum mit Sauna leider immer noch die guten alten Fliesen, für ein Kinderzimmer hingegen ist Vinyl perfekt!

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

    • Hallo Markus,

      uns ist kein Produkt mit dieser Höhe bekannt. Es kann natürlich sein, dass es Hersteller gibt, die diese Stärke anbieten. Falls eine bestimmte Aufbauhöhe gewünscht ist, kannst Du dir mit einer Unterlage aus beispielsweise OSB-Platten, die es in unterschiedlichen Stärken gibt, helfen. So dürfte es problemlos möglich sein, die gewünschte Höhe zu erreichen.

      Falls Du weiter Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  65. Ich lese hier immer mal wieder eure Empfehlung, sowohl schwimmend verlegtes als auch vollflächig verklebtes Clic-Vinyl an den Wandabschlüssen mit Silicon abzudichten. Einerseits soll eine Dehnungsfuge (3-4 mm) berücksichtigt werden, damit sich der Belag ausdehnen kann, andererseits soll diese Fuge mit Silicon geschlossen werden, was m.E. die Ausdehnungsmöglichkeit fast komplett aufhebt. Oder sehe ich das nicht richtig?

    • Hallo Wolfgang,

      in unserem Beitrag hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Nur bei Klebe-Vinyl müssen die Wandabschlüsse abgedichtet werden und dies auch nur dort wo mit erhöhter Feuchtigkeit zu rechnen ist (Bad, Küche,…). Bei einer schwimmenden Verlegung darf kein Silikon genutzt werden. Hier muss eine Dehnungsfuge zur Wand eingehalten werden. Diese wird dann mit einer Sockelleiste abgedeckt und verschwindet so aus dem Blickfeld des Betrachters.

      Falls Du weiter Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  66. Hallo, das Vinyl ist sehr dekorativ. Kann man es als Duschrückwand verwenden? Wenn ja, wie wird es dauerhaft auf Gipskarton verklebt? Bedarf der Gipskarton einen zusätzlichen Feuchtigkeitsschutz durch z.B. Flüssigfolie? Wenn die Möglichkeit gegeben ist, ist es eine schöne Alternative zu herkömmlichen Fliesen. Vielen Dank. Mit freundlichem Gruß
    HansiW

    • Hallo Hansi,

      leider funktioniert dein Vorhaben so nicht. Denn durch die Temperaturschwankungen „arbeitet“ auch ein Vinyl-Boden. Daher können Fugen entstehen, durch die Wasser dringen wird. Zudem kann sich durch die Bewegung des Materials, das Papier der Gipskartonplatten abgelöst werden. In diesem speziellen Bereich solltest Du auf andere Alternativen ausweichen (Fliesen, Naturstein,…)

      Falls Du weiter Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  67. Kann Vinyl auch in einer Küche an den Wänden angebracht werden? Ist dies sinnvoll oder sind an den Wänden Fließen sinnvoller?
    Herzliche Grüße, Michael

    • Hallo Michael,

      Vinyl kann auch als Wandbelag verwendet werden. Allerdings muss die Wand vor der „Verlegung“ sehr genau gespachtelt werden. Danach wird das Vinyl verklebt. Allerdings sollte man hinter dem Herd aufpassen, das der Wandbelag nicht zu viel Hitze abbekommt, insbesondere bei einem Gasherd kann das schnell gefährlich werden. Alternativ könnte man diesen Bereich dann auch aussparen.

      Falls Du weiter Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  68. Sehr geehrte Damen u.Herren,

    als Architekt u. Bauleiter habe ich sehr häufig mit Umbau u. Neubaumassnahmen zu tun,
    wo sich immerwieder die Frage nach der Fussbodengestaltung stellt.
    Zu den Venylboden hätte ich folgende Fragen:

    1. Gewicht im Verhältnis zu Laminaten ( Altbauten)?
    2.spez. Gewicht?
    3. versch. Preislagen?
    4. Sind entsprechende Musterkarten vorh? Als Vorlage u. Entscheidungshilfe für den Bauherrn.
    Vor bzw. Nachteile gegenüber Laminaten, Parkett u Teppichboden.
    Ich bitte um kurze Mitteilung derangeführten Fragen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Heinz Schömig

    • Guten Morgen Heinz,

      das Gewicht vom Vinylboden ist unterschiedlich, da es verschiedene Aufbauarten und -höhen gibt. Durch die verschiedenen Arten gibt es auch preisliche Unterschiede.
      Du kannst Dir verschiedene Musterkarten online bestellen.
      Der Vorteil von Vinylboden ist, dass er nicht so wasserempfindlich wie Laminat und Parkett ist (wenn man Vollvinyl hat). Er kann also komplett nass gewischt werden.
      Ebenso ist der Boden fußwärmer wie Laminat und auch deutlich leiser beim drüber laufen. Der Teppichboden fängt im Gegensatz zum Vinylboden deutlich leichter den Staub auf.
      Ein weiterer Vorteil ist, dass dieser Boden eine geringere Aufbauhöhe wie Parkett hat.

      Falls Du regelmäßig Parkettböden beziehen möchtest gibt es die Möglichkeit auch als Geschäftskunde gelistet zu werden. Hierzu kannst Du unseren B2B-Shop (nach Anforderung der notwendigen Zugangsdaten) nutzen: https://b2b.holz-richter.de/

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  69. Hallo liebes Parkett-store24-Team,

    Ich wüsste gerne bei welchem Hersteller ich sicher sein kann dass in einem Vynil-Boden keine Weichmacher verwendet werden und ob die Hersteller das auch garantieren bzw. zertifizieren.

    Danke für Euro Info
    Grüße Steffi

    • Guten Morgen Steffi,
      Die Firma Haro stellt den Haro Disano her. Dieser besteht zu 100% PVC-freiem Material.
      Auch die Firma Meister stellt mit dem Meister Design DD 350 einen Boden her, der auch 100% PVC-frei ist.

      Diese beiden Böden sind nicht nur komplett frei von Schadstoffen, sondern beinhalten auch kein PVC. Wenn es noch viel natürlicher sein soll kann man auf Laminat oder besser noch Parkett ausweichen.

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

    • Guten Morgen Mario,

      Preisanfragen kannst Du uns gerne über den Online Shop stellen, allerdings nicht über den Blog.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  70. Guten Tag, kann ich Vinyl auf einem vorhandenen Dielen-Holzfussboden verlegen? Auf Ihrer Seite schreiben Sie, dass man Vinyl nicht auf Parkett verlesen sollte. Ist es bei einem Dielen-Fussboden das selbe Problem, d.h. der müsste dann raus?
    Danke für eine Info Alice Siegfried

    • Guten Morgen,

      Es kommt immer drauf an, ob der Unterboden eben ist. Wenn dies bei Dir der Fall ist, kannst Du den Vinylboden lose verlegen.
      Sollte der Boden nicht eben sein, muss Du diesen erst bearbeiten.
      Allerdingst kannst Du den Vinyl nicht auf Holzdielen verkleben.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

    • Hallo Roland,

      der dünnste Vinyl-Boden hat eine Stärke von 2 Millimetern und muss verklebt werden. Allerdings kann die Verklebung nicht direkt auf dem Parkett erfolgen. Bei schwimmender Verlegung kann Voll-Vinyl mit einer Stärke von ca. 5 mm oder Vinyl auf HDF-Träger benutzt werden, dies hat eine Aufbauhöhe von rund 10 mm. Das Voll-Vinyl benötigt noch eine spezielle Unterlage wie beispielsweise Ewifoam Vinclick Gelb hierdurch kommen nochmals etwa 1,6 mm an Aufbauhöhe hinzu. Der Vinyl-Boden auf HDF-Träger kann ohne weitere Unterlage verlegt werden.

      Falls Du weiter Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  71. Hält Vinylboden auch einer kleinen Überschwemmung stand, wie z.B. Rohrbruch oder muss er dann auf jeden Fall ausgetauscht werden wie z.B. Laminat/Parkett ?

    Nicole sagt Danke!

    • Hallo Nicole,

      deine Frage lässt sich nicht pauschal für alle Vinyl-Böden beantworten, denn es kommt auf die Art des Bodens an. Ein Vinyl-Boden mit HDF-Träger (Stärke des Bodens ca. 10mm) reagiert ähnlich wie ein Laminat auf Feuchtigkeit und „Überschwemmungen“. Ein Vollvinyl (Stärke des Bodens ca. 5mm ) ist dagegen auch für Feuchträume geeignet. Bei einem Rohrbruch oder ähnlichem Schaden sollte der Boden während der Trocknungsphase des Estrichs entfernt und anschließend wieder verlegt werden. Sonst verbleibt ein großer Teil der Feuchtigkeit unter dem relativ dichten Bodenbelag und kann zu Schäden und gesundheitlichen Problemen durch Schimmel führen.

      Falls Du weiter Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  72. Hallo,

    wir sind am überlegen ob wir in unserem Wohn /- Esszimmer dunkles Parkett oder Venyl verlegen.
    Und wurde gesagt, Parkett wird sich durch die Sonne extrem verändern, sprich heller werden. Außerdem ist dieser sehr pflegeintensiv. Das wäre bei Venyl alles nicht so. Keine Farbveränderungen und auch sehr leicht zu pflegen. Stimmt das und für was würdet ihr euch entscheiden?

    Vielen Dank
    Gruß Olga

    • Hallo Olga,

      eine pauschale Aussage zu treffen ist nicht ganz so einfach. Der persönliche Geschmack spielt hierbei die größte Rolle. Richtig ist, dass sich Parkettböden im Laufe der Zeit farblich verändern. Dies liegt in der Natur des Holzes. Dabei werden dunkle Holzarten heller und umgekehrt hellere Holzarten dunkeln nach.
      Wie pflegeintensiv der Boden ist, hängt auch stark von den Nutzungsgewohnheiten ab. Die Pflege unterscheidet sich bei beiden Böden etwas. Während das Parkett nur nebelfeucht gewischt werden kann, darf es beim Vinyl-Boden feuchter sein. Wobei der Boden auch nicht „ertränkt“ werden sollte. Parkett wird von Zeit zu Zeit geölt und erhält wieder ein frisches Aussehen. Bei versiegeltem Parkett muss allerdings erst einmal die alte Versiegelung abgeschliffen werden bevor eine neue aufgetragen werden kann. Auch ein geölter Holzboden kann bei starken Abnutzungserscheinungen geschliffen werden und erstrahlt nach erneuter Öl-Behandlung wieder in neuem Glanz.
      Bei Vinylböden gibt es nicht die Chance über einen Schleifvorgang den Boden wieder aufzufrischen.

      Falls Du weiter Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  73. Hallo,
    ich habe drei Fragen:
    1. Gibt es bei Klick-Vinyl auch eine maximale Längenbegrenzung in der Verlegung wie beim Laminat? Also zum Beispiel maximal 8 Meter.
    2. Existiert diese Begrenzung ggf. auch bei Klebe-Vinyl?
    Hinweis: Der Raum in dem ich Vinyl verlegen möchte ist 11 * 9 Meter in „L-Form“
    3. Kann man auch Klick-Vinyl auch eine Küche aufstellen?

    • Hallo lieber Leser,

      gerne beantworten wir Deine Fragen:

      1. Ja, auch bei Klick-Vinyl-Böden gibt es die Beschränkung auf 8 x 10 Meter maximaler zusammenhängender Flächengröße.

      2. Bei verklebtem Vinyl gibt es diese Beschränkung nicht, da in diesem Fall die Dielen aneinander gelegt werden und nicht ineinander gesteckt sind.

      3. Es ist nicht empfehlenswert schwere Möbel oder ganze Küchen auf einen schwimmend verlegten Boden zu stellen. Eine Küche wiegt je nach Ausführung mehrere Hundert bis Tausend Kilogramm und kann den Boden am „arbeiten“ hindern. Dies kann sich dann in sich öffnenden Fugen oder auch so äußern, indem der Boden wellig wird.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du Dich auch gerne telefonisch unter +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  74. Wie ist das Verhalten von Vinyl bei Bränden? Entwickelt es auch giftige Gase wie PVC? Ist Vinyl aus brandsicherheitstechnischen Gründen überhaupt zu empfehlen?

    • Hallo François,

      hochwertige Vinylböden unterliegen hohen Standards und werden streng kontrolliert. Das Ausgangsmaterial ist bei den Böden auch unterschiedlich, so gibt es Böden, die aus PVC bestehen, aber auch welche, die aus PET hergestellt werden. Dieses Material, dass man auch von Getränkeflaschen kennt, nutzen beispielsweise die Hersteller Haro und Meister. Nun ist es so, dass bei einem Wohnungsbrand immer gefährliche Gase entstehen können. Denn neben dem Bodenbelag geraten ja auch Möbel, Heimtextilien, wie Gardienen, in Brand. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, solltest Du auf die CE-Kennzeichnung des Produktes achten. Denn die Europäische Bauprodukteverordnung schreibt für verschiedene Nutzungsbereiche Kriterien vor, die beispielsweise ein Vinylboden erfüllen muss. Fehlt diese Kennzeichnung sollte von diesem Produkt Abstand genommen werden.

      Übrigens kommen Vinylböden nicht nur in den eigenen vier Wänden zum Einsatz. Oft findet man die Böden auch im Objektbereich wie in Geschäften, öffentlichen Gebäuden oder Kinos wieder. Hier müssen die Produkte noch schärfere Anforderungen erfüllen.
      Falls Du weiter Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  75. Welchen Fußboden für Kinderzimmer? Wir haben zur Zeit Laminat und das finde ich zu kalt (keine Fußbodenheizug). Ziehen aber bald in unsere eigenen vier Wände. Möchte aber auch keinen Teppich.
    Was empfehlt Ihr? Vinyl oder Kork?

    Vielen Dank!

    Gruß Simone

    • Hallo Simone,

      ein Korkboden ist einer der wärmsten Fußböden und hat auch weiter Vorzüge. Böden aus Kork haben eine dämpfende, elastische Eigenschaft, sodass ein Sturz beispielsweise weniger schmerzhaft ist als auf einem harten Boden. Jedoch hinterlassen Stuhlrollen oder auch der unsanfte Kontakt mit harten Gegenständen Spuren im Boden. Je nach Alter der Kinder sollte man dies auch bedenken. Zudem eignen sich Vinylböden besser für Fußbodenheizungen. Vinyl hat den Vorteil auch fußwarm zu sein. Dabei ist die Oberfläche belastbarer und robuster, aber auch härter.

      Welche Böden für Dich in Frage kommen, kannst Du auch mit unseren Fachberatern am Telefon besprechen: +49 (0) 2266 47 35 611. Es werden sich sicherlich einige Alternativen finden lassen.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

    • Hallo Lucero,

      PVC steht für Polyvinylchlorid und ist ein vielseitig eingesetzter Kunststoff. Vinyl- und PVC-Boden sagen im Prinzip dasselbe aus. Häufig werden Böden die aus einzelnen PVC-Dielen zusammengesetzt sind auch als Design- oder Vinylböden bezeichnet. Diese Böden sind allerdings nicht mit den aufgeschäumten PVC-Böden zu Vergleichen, die als Rollenware verkauft werden. Vinylböden sind im Vergleich zur Rollenware viel härter und robuster. Das Ausgansmaterial kommt übrigens auch in Kunststofffenstern, Abflussrohren und Schallplatten zum Einsatz.

      Falls Du weiter Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  76. Hallo!
    Ich liebäugele auch mit einem neuen Klick-Vinyl-Boden. Frage: kann ich das Material auf vorhandene Teppich-Auslegware auslegen?. Ein Tipp dazu wäre nett.
    H.-J. Röver

    • Hallo Hans-Joachim,

      unter „Klick-Böden“ wie es sie bei Parkett, Laminat, Kork und Vinyl gibt sollte eine entsprechende Unterlage – sprich Trittschalldämmung. Du wirst im Internet viele Beispiele finden, wo Heimwerker oft auch den alten Teppichboden als „ideale“ und günstige Trittschalldämmung anpreisen. Jedoch ist dies alleine schon aus hygienischen Gründen nicht zu empfehlen. Keime, Sporen und Schmutz befindet sich nach jahrelanger Nutzung im Teppich. So kann der Teppich unter ungünstigen Umständen (Feuchtigkeit,…) anfangen zu schimmeln und stinken.
      Auch aus technischer Sicht ist es nicht zu empfehlen, denn durch den Floor kann der neue Boden „wandern“. Zudem können die Klick-Verbindungen durch eine zu weiche Unterlage zu stark belastet werden. Das kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Verbindungen reißen und sich Fugen im Boden bilden.

      Falls Du weiter Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

    • Vinyl ( Klick ) kann problemlos auf Gummi-Kork verlegt werden.
      Bei mir wurden 80 Quadratmeter schwimmend, also ohne Verklebung auf einer 5 mm Gummi-Korkmischung zwecks zusätzlicher Trittschalldämmung verlegt. Alles perfekt ! Ob reiner Kork rutschiger ist, kann ich leider nicht sagen.
      Freundlicher Gruß
      Hannes

  77. Hallo,
    ich moechte klebevinyl in der kueche auf einen vorhandenen pvc rollenware fussboden kleben, welchen kleber empfehlen sie mir
    nfg m.kiel

    • Hallo Manfred,

      für Klebe-Vinyl empfehlen wir beispielsweise einen Klebstoff wie den „Stauf Ibola D 50“. Eine Verklebung auf dem vorhandenen PVC-Boden können wir allerdings nicht empfehlen, dieser müsste erst entfernt und der Untergrund mit einer Nivellierspachtelmasse gespachtelt werden. Danach kann die Verlegung des Klebe-Vinyls erfolgen.
      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  78. Hallo,

    Für unseren neuen Anbau (Wohnzimmer und Schlafzimmer) würden wir gerne einen CV einbauen. Nun hat uns ein Fachberater mehr Nachteile als Vorteile aufgelistet. Einbaumöbel usw. sind für uns nicht wichtig, da wir mit der Höhe des Unterbaues variieren können. Die Oberflächenfestigkeit bezeichnet er als schlecht. Schnell Kratzer drin usw. Auch das Thema Nässe sei kritisch, außer bei komplettvinyl. Was kann man jetzt glauben? Wir tendieren aktuell eher zu einem richtigen Parkett. Eine Fußbodenheizung kommt auch rein, ist aber ja bei beiden Systemen kein Problem. Der Fachberater sprach jedoch auch schon von ablösenden Oberflächen durch hohe Temperaturen.

    Könnt ihr mir hier etwas meine Unsicherheit nehmen?
    Danke vorab für eure Infos.

    Klaus

    • Hallo Klaus,

      ein CV-Boden ist in Sachen Druckfestigkeit nicht optimal. Falls schwere Gegenstände längere Zeit abgestellt werden, wird der geschäumte Rücken des Bodens eingedrückt und regeneriert sich auch nach Entfernung des Gegenstandes nicht wieder vollständig.
      Voll-Vinyl hätte den Vorteil, dass es in der Tat unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit ist. Jedoch sollte dies in Wohn- und Schlafzimmer nicht der entscheidende Faktor sein, denn beispielsweise auch ein Parkettboden darf (nebel-)feucht gewischt werden.
      Bei einer Fußbodenheizung sollten in jedem Fall die Herstellerangaben beachtet werden.
      Gerne kannst Du uns auch anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  79. Hallo!
    Ich bin vor kurzem in eine Mietwohnung mit einem Vinylboden gezogen und habe nach einigen Wochen, nachdem die ersten Möbel darin aufgebaut waren, festgestellt, dass Lücken zwischen den Vinylstreifen entstanden sind. Als ich dann letzte Woche meinen schweren Schreibtisch in das Zimmer gestellt habe, hat sich auf der einen Seite eine Welle gebildet, die dann unter dem Druck „aufgeplatzt“ ist. Darunter ist ein stinkender Teppichboden zum Vorschein gekommen. Die Vinylstreifen liegen „lose“ und direkt auf diesem Teppichboden. Mein Vermieter hat sich das angeschaut und ist jetzt der Meinung, ich sei schuld, denn ich müsse Möbel darauf rumgeschoben haben und das dürfe man bei einem solchen Boden grundsätzlich nicht, der Boden sei richtig verlegt worden.
    Ich wollte mich hier einfach mal erkundigen, ob man da von einer fachmännischen Verlegung des Bodens sprechen kann. Im obigen Artikel steht ja etwas von Verklebung des Bodens. Nach Aussage meines Vermieters sei es aber absolut in Ordnung, Vinylboden direkt auf Teppichboden zu verlegen, das habe er in anderen Wohnungen auch schon gemacht.
    Würde mich über Antwort sehr freuen!
    Mit besten Grüßen!

    • Hallo Nora,

      bei einer Verlegung von Vinyl-Boden auf einem vorhandenen Teppichboden kann nicht von einer fachgerechten Verlegung gesprochen werden. Dies kann ein Sachverständiger jedoch nach einer Untersuchung vor Ort genauer sagen.
      Das Problem in diesem Fall ist, dass sich im alten Teppich Dreck, Speisereste, Hautschuppen und ähnliche Überreste befinden. Diese können anfangen zu schimmeln und stellen eine potentielle Gefahr für die Gesundheit dar. Hinzu kommt, dass der schwimmend verlegte Boden durch den Velours verschieben kann. Beulen können durch Temperaturschwankungen und auch durch schwere Möbel hervorgerufen werden.
      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  80. Hallo,

    wir haben vor ca. 6 Wochen in unserem Flur Klick-Vinyl verlegt. Nun bilden sich an den kürzeren Seiten immer größere Fugen. Beim Verlegen waren die Fugen fast gar nicht zu erkennen. Wir haben eine Trittschalldämmung verwendet und der Boden ist eben. Die Verlegung haben wir an der Längsseite der Wand begonnen, auch den Wandabstand von 5mm haben wir beachtet. Warum bilden sich jetzt diese Fugen?

    • Hallo Ute,

      pauschal lässt sich deine Frage nicht beantworten. Es kommt drauf an, was für ein Boden verlegt wurde Massiv-Vinyl oder Vinyl auf HDF-Träger. Falls es Massiv-Vinyl sein sollte, muss auch zwingend eine passende Unterlage verwendet werden.
      Du kannst uns gerne anrufen, um das Problem im Detail zu besprechen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  81. Hallo! Wir möchten in unseren Schalfräumen einen Click-Vinylboden mit einer Stärke von ca. 95 mm verlegen! Dieser neue Boden hat ja auch schon eine Trittschalldämung! Den alten Boden haben wir bereits entfernt! Der Estrich sicht recht eben aus! Darunter befindet sich eine Fußbodenheitzung (Erdwärem)! Nun die Frage: Dampfsperre darunter: Ja / Nein? Gehört zusätzlich zur Dapfsperre auch noch ein extra Trittschall? Von jedem Fachhändler bekommen wir eine andere Aussage: von gar nichts darunter / oder zumindest die Dampfsperre oder sogar beides???
    Danke für eine Antwort!

    • Hallo Franz,

      in deinem Fall ist es ausreichend eine Dampfsperre unter den Click-Vinyl-Boden zu verlegen. Bei einer zusätzlichen Trittschalldämmung würden die Click-Verbindungen zu stark belastet werden, da der Untergrund dann zu sehr nachgeben würde.
      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  82. Hallo,

    hab da mal eine Frage.
    Ich möchte auf einem Dielenboden Klick Vinyl verlegen, welche Variante „verzeit“ eher Unebenheiten, der 5mm Vollvinyl oder der ca. 9,5mm Vinyl mit Unterbau??
    Sollich nch eine Folie unter den Vinyl verlegen?
    Ich möchte den Boden im Wohnbereich verlegen (Gang Wohnzimmer)

    Danke

    Gruß
    Klaus

    • Hallo Klaus,

      für dein Vorhaben, Vinyl auf einem Dielenboden zu verlegen, empfehlen wir dir Vinyl auf Trägermaterial. Eine Dampfsperre (PE-Folie) darf man bei diesem Vorhaben jedoch auf keinen Fall verwenden.
      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  83. Hallo,
    Wir planen einen EFH Neubau und sind uns ziemlich sicher im offenen Wohn-/Ess- und Küchenbereich einen Vinyl-Bodenbelag zu verlegen. Uns wurde empfohlen den Vinyl-Boden zu verkleben aufgrund besserer Wärmeleitfähigkeit. Da wir angrenzende Räume haben, wo Fliesen verlegt werden, frage ich mich nun, wie der Übergang zwischen den beiden unterschiedlichen Bodenbelägen stattfinden wird. Uns gefallen die klassischen „Türschwellen“ überhaupt nicht. Gibt es da eine elegante Lösung oder müssen wir vom Vinyl wegkommen?
    Herzlichen Dank für möglichen Input!

    • Hallo Nicole,

      Vinyl ist vielseitiger und robuster Bodenbelag, der sich für die Verwendung im ganzen Haus gut eignet. Die Übergänge zwischen unterschiedlichen Bodenbelägen, die meist auch unterschiedliche Aufbauhöhen haben, können in der Regel nur mit „Türschwellen“, also Profilen überbrückt werden. Beispiele für verschiedene Profile findest Du hier: https://www.casando.de/holzboeden-zubehoer-profile/
      Auf diese Profile könntest Du verzichten, wenn überall ein Fliesenbelag verlegt werden würde bei dem die Dehnungsfugen aus dem Estrich in Form von Silikon-Fugen übernommen werden würden. Fliesen haben allerdings haben den Nachteil, dass sie nicht wirklich fußwarm sind. Hier sind Holz- und Vinyl-Böden deutlich angenehmer. Selbst im Sommer fühlen sich Fliesen oder auch Natursteinböden deutlich kälter an.

      Du kannst uns auch anrufen und deine Fragen telefonisch mit unseren Fachberatern klären. Sie helfen Dir auch gerne dabei, die richtigen Profile zu finden: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  84. Hallo.
    Wir haben im letzten Jahr eine DHH erworben und diese im EG mit einem Vinyl Boden verlegen lassen. Das Haus hat ein Ringfundament. Der vorhandene Dielenfußboden lag auf massiven Holzbalken. Der Fachbezrieb, der den Vinylboden verlegt hat, um die Unebenheiten auszugleichen, die Dielen 2 x mit einer selbstverlaufenden Ausgleichsmasse vorbehandelt.
    Meine Frage:
    Ist die Viny-Schicht jetzt so „dicht“, dass die Feuchtigkeit aus dem Erdreich das vorhandene Holz beschädigt? Der Fachmann sagte, dass diese Probleme nicht auftauchen sollten. Allerdings nehmen wir seit wenigen Tagen einen Schimmelgeruch war und können keine andere Quelle der Schimmelbildung lokalisieren.
    Desweiteren wurde der Boden unmittelbar an einem Kaminofen verlegt. Bislang haben wir noch keinen Besuch des Schornsteinfegers bekommen. Kann er verlangen Änderungen vorzunehmen??

    • Hallo Alexander,

      aus der Ferne eine genaue Diagnose aufzustellen wäre nicht richtig. Denn ob der Schimmelgeruch mit der Ausführung der Arbeiten und den verwendeten Materialien zusammenhängt können wir so nicht sagen. Das Problem sollte sich ein Sachverständiger vor Ort anschauen um eine genauere Auskunft zu geben.

      In der Regel gilt, dass der Vinyl-Boden nicht in Kontakt mit einem Kaminofen stehen darf. Da wir weder das genaue Modell noch die Heizleistung und ähnliche Daten nicht kennen, können wir keine konkrete Antwort geben. Jedoch kann auch hier eine genaue Auskunft der Heizungsbauer oder Schornsteinfeger geben.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  85. Möchte meine Holz-Treppenstufen mit Vinyl Material belegeb ( verkleben ). ist dies möglich? Gibt es eine
    Lösung ist sichtbaren Stirnseiten zu verschönern?

    Danke für Ihre Bemühungen.
    mfg
    johann kaltenhäuser

    • Hallo Johann,

      Seitenblenden gibt es beim Klebe-Vinyl leider nicht, diese müsstest Du (oder ein Schreiner) anfertigen. Anders sieht es beim Klick-Vinyl aus, hier gibt es beispielsweise vom Hersteller Tilo fertige Treppenkanten und Seitenblenden. Für genauere Informationen, die auf deine Einbausituation abgestimmt sind, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  86. Guten Tag.

    Wir möchten auf einem vorhandenen Laminatboden einen CV-Bodenbelag verlegen.
    Die Raumgrösse beträgt ca. 15 qm.

    Würde dieses funktionieren?
    Falls ja welche Verlegungsart. Lose, Ränder fixieren oder vollflächige Verklebung.

    Besten Dank.

    • Hallo Oertel,

      wenn der neue Vinyl-Boden auf dem Laminat verlegt werden soll, dann nur schwimmend ohne Verklebung. Hierbei sollte man jedoch beachten, dass der alte Laminat-Boden wirklich eben ist. Ein weiterer Punkt ist die zusätzliche Aufbauhöhe die durch den neuen Vinyl-Boden entsteht. Gerade im Bereich der Türen kann es hier zu Problemen kommen, sodass diese Gekürzt werden müssten. Falls beide Böden später einmal entfernt werden hätte man hier das Problem, dass die Türen unschöne Luftspalte unten hätten.
      Besser wäre daher die Entfernung des alten Bodens. Anschließend kann über eine schwimmende oder auch verklebte Verlegung entschieden werden. Falls es sich um eine Mietwohnung handelt, sollten die Maßnahmen natürlich mit dem Vermieter abgestimmt werden um Ärger zu vermeiden.
      Solltest Du noch Fragen haben, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  87. Hallo,
    Wir renovieren gerade ein Haus und werden überall estrich neu machen lassen. Nun sind wir am überlegen, ob Vinyl oder Fliesen für das Schlafzimmer und den Flur im 1.OG.
    Wir haben einen Hund, daher sollte der Belag kühlend sein. Wie verhält sich Vinyl ? Auch kühlend? Da ja unter dem Vinyl noch eine Dämmung sein wird.
    Vielen Dank schonmal für den Ratschlag :)

    • Hallo Andrea,

      unabhängig von der Trittschalldämmung unter dem Vinyl-Boden verhält der Boden sich ähnlich fußwarm wie ein Holzboden. Einen „kühlenden“ Effekt wie bei Fliesen oder Naturstein darf man bei Vinyl nicht erwarten.

      Frohes Schaffen und gutes Gelingen bei euren Renovierungsarbeiten noch.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  88. Hallo,

    ist es möglich Click-Vinyl bei einem mit Ausgleichsmasse behandelten Estrich-Boden, ohne zusätzliche Trittschalldämmung (Vinyl hat ja von Natur aus eine Schalldämmung), zu verlegen?

    Viele Grüße,
    Heinz

    • Hallo Heinz,

      um das beste Ergebnis zu erzielen kannst Du auf dem mit Ausgleichsmasse vorbereiteten Estrich entweder 5mm starkes Massiv-Vinyl verkleben oder mit einer (richtigen) Trittschalldämmung arbeiten und den Boden schwimmend verlegen. Falls Du deinen Fall im Detail besprechen möchtest kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  89. Hallo Parkett-Team,

    wir wollen Click-Vinyl in einer Gaststätte im Keller verlegen. Nun kann es mal passieren, dass das Vinyl durch Grund- oder Regenwasser schon mal überflutet wird. Was ist bei einer solchen Verlegesituation zu beachten? Welche Dämmunterlage sollte verwendet werden, da kleine Bodenunebenheiten ausgeglichen werden müssen?

    Danke
    Hubert Thon

    • Hallo Hubert,

      von diesem Vorhaben würden wir dir dringend abraten. Theoretisch ist es zwar möglich Klebe-Vinyl oder Massiv-Vinyl mit dem Untergrund verklebt zu verlegen, jedoch sollte man dabei bedenken, dass durch die geschlossene Oberfläche die Feuchtigkeit im Estrich nicht oder nur sehr langsam entweichen kann. Probleme wie Schimmelbildung und ähnliches sind da fast schon vorprogrammiert. Eine schwimmende Verlegung mit Trittschalldämmung funktioniert definitiv nicht. Hier würde das eingedrungene Grund- oder Regenwasser unter der Trittschalldämmung und unter dem Vinylbelag verbleiben. Der schwimmend verlegte Boden würde im wahrsten Sinne des Wortes schwimmen. Vinyl auf Trägermaterial, das meistens aus Holz oder Holzwerkstoffen besteht, würde bei einer Überflutung irreparabel beschädigt werden.

      In deinem Fall solltest Du besser auf Fliesen zurückgreifen. Um die Unebenheiten im Boden auszugleichen, solltest Du eine selbstverlaufende Ausgleichsmasse aufbringen, denn auch Fliesen benötigen einen ebenen Untergrund. Zudem solltest Du versuchen das Wasserproblem zu bändigen, denn es wird auf Dauer die Bausubstanz schädigen. Wenn dieses Problem gelöst ist kannst Du dann auch bedenkenlos Vinyl verlegen.

      Gern kannst Du dich an unserer Fachberater unter +49 (0) 2266 47 35 611 wenden.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  90. Hallo, auf die Frage von Nadine Koch vom 13.07.14 “ Geht die Wärme durch zustzliche Schichten nicht verloren ?“ finde ich weder in der direkten Antwort vom 14.07.14 noch im weiteren Forum eine Antwort. Wir möchten unseren Fliesenboden im Wohnzimmer und angrenzenden Räumen sanieren. Unter den Fliesen liegt eine Fußbodenheizung, gespeist mittels einer Brennwerttherme. Durch den zusätzlichen Aufbau eines Click-Vinyl Bodenbelages in einer Stärke von 4…5 mm ist mit Sicherheit ein Mehr an Heizung erforderlich zur Erreichung der gewohnten Raumtemperatur. Meine Frage hierzu ist, gibt es Erfahrungswerte oder Richtwerte um wieviel die Heizkosten steigen ?
    mfg Gerd Schilde

    • Hallo Gerd,

      jede zusätzliche Schicht zwischen der Oberfläche zum Raum hin und der eigentlichen Heizung im Fußboden bremst den Wärmefluss. Wie stark dies geschieht, kann am Wärmedurchlasswiderstand abgelesen werden. Dieser beträgt für Massiv-Vinyl etwa 0,029m²K/W, hinzu kommt noch der Widerstand der Trittschalldämmung (als Beispiel Exifoam VinClic gelb 1,6mm) mit 0,01m²K/W. Bei Vinyl auf Trägermaterial beträgt der Wärmedurchlasswiderstand rund 0,068m²K/W. Verbleiben die alten Fliesen unter dem Vinyl-Boden, so muss der Wärmedurchlasswiderstand dieser „Zwischenschicht“ zum Gesamtergebnis addiert werden und verschlechtert den Wärmedurchlass entsprechend.

      Bei einem Wärmedurchlasswiderstand von 0,1m²K/W kann man etwa von einem „Verlust“ von etwa 4 Grad Celsius ausgehen. Die Fußbodenheizung müsste somit den Estrich auf eine um 4 Grad höhere Temperatur heizen. Um wieviel Prozent ihre Heizkosten steigen können wir allerdings nicht sagen.
      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du dich gerne an unserer Berater wenden: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  91. Hallo,

    Ihr habt weiter unten bei Marcel geschrieben, dass ein Kamin nicht auf einem Vinyl Boden stehen darf, trotz Bodenplatte (egal ob aus Glas oder sonstiges). Darf im ganzen Raum dann kein Vinyl Boden oder nur um den Kamin herum und darunter? Ich wollte mein Wohnzimmer so schön machen und nun bin ich irritiert.
    Übrigens finde ich eure Seite sehr gut erklärt und dass man Fragen stellen kann, die beantwortet werden, ganz Klasse. Gibt es selten!
    Danke für die Antwort im Voraus :-)

    • Hallo Janine,

      Vinyl-Boden und Kamin dürfen sich beide ein Zimmer teilen, nur darf unter dem Kamin und in unmittelbarer Nähe um den Kamin herum kein Vinyl verlegt sein. Wie groß der Radius um den Kamin herum sein muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise welche Heizleistung hat der Kamin, ist er offen oder ist es ein Kaminofen,… Wie Du siehst kann deine Frage nicht pauschal beantwortet werden. Gern kannst Du dich an unserer Fachberater unter +49 (0) 2266 47 35 611 wenden. Sie können mit Dir dann die Punkte durchgehen und eine abschließende Antwort geben.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  92. Eine frage zum Thema Wasser. Kann auch mal Wasser ohne Probleme, z.b über nacht stehen bleiben und welche verlegeart wäre dafür besser geeignet kleben oder click. Sind die clickverbindungen soweit dicht das kein Wasser durchdringen kann ? Vielen dank

    • Hallo Helge,

      ein Vinyl-Boden – egal ob Klebe-Vinyl oder Klick-Vinyl – ist nie zu 100 Prozent wasserdicht. Zwar ist das Vinyl an sich ein wasserunempfindliches Material, jedoch kann das Wasser durch die Fugen zwischen den Dielen durchdringen. Dies wäre übrigens bei einem Fliesen-Boden auch der Fall. Einzelne Wassertropfen stellen kein Problem dar, jedoch darf der Boden nicht geflutet werden oder sich Pfützen auf dem Boden bilden. Die Wassermenge, die durch die Fugen im Vinyl-Boden „versickert“ entweicht nur sehr sehr langsam wieder, da der Vinyl-Boden eine sehr geschlossene Schicht darstellt.
      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du dich gerne an unserer Berater wenden: +49 (0) 2266 47 35 611. Vielleicht können wir gemeinsame am Telefon eine Lösung finden, wenn Du uns den genauen Einsatzort /-zweck erläuterst.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  93. Hallo,
    Ich hab eine Frage. Wir möchten ein vinylboden auf Fliesen verlegen. Wir haben Fussbodenheizung. Ist das möglich? Geht die Wärme durch zusätzlichen Schichten nicht verloren? Oder muss die Fliesen rausgenommen werden?
    LG Nadine

    • Hallo Nadine,

      generell steht deinem Vorhaben nichts im Wege, jedoch solltest Du einige Punkte beachten. Einerseits erhöht sich durch das Vinyl auf dem alten Fliesenboden die Aufbauhöhe, was im Bereich der Türen zu Problemen führen kann. Andererseits müsstest Du, falls Du dich für Klebe-Vinyl entscheidest, die Fliesen anschleifen und mit einer Ausgleichsmasse den Boden ausgleichen. Bei direkter Verklebung des Klebe-Vinyls würden sich ansonsten die Fugen des Fliesenbodens im Vinyl widerspiegeln.
      Bei Klick-Vinyl sollte die integrierte Trittschalldämmung ausreichend sein um diese „Unebenheiten“ des alten Bodens auszugleichen.

      Die beste, wenn auch arbeitsintensivste Variante wäre, den alten Fliesenboden zu entfernen, eine selbstverlaufende Ausgleichsmasse aufzubringen und anschließend den Wunschboden zu verlegen. Hier sollten allerdings die Datenblätter von Boden und Kleber beachtet werden.

      Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du dich gerne an unserer Berater wenden: +49 (0) 2266 47 35 611.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  94. Ich habe einen schweren eichenschrank in der stube
    Kann ich auch bei einer fussboden heizung wegen dem druck des schrankes
    Venyl verlegen
    Gruss hans

    • Hallo Hans,

      die Fußbodenheizung stellt bei Vinyl-Böden kein Problem dar, jedoch sollte bei einem sehr schweren Schrank wie Du ihn hast bedacht werden, dass dieser mit der Zeit Abdrücke im Boden hinterlassen kann. Denn Vinyl ist im Vergleich zu Parkett oder Laminat ein weicheres Material.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  95. Hallo und hilfe,
    ich möchte mein Wohnzimmer verschönern und dazu gehört das ich UNBEDINGT Venyl haben möchte 😉
    Meine frage ist nun…Da ich Laminat habe,muß ich den vorher entfernen oder kenn ich den liegen lassen und den Klick Venyl darauf verlegen,
    Ich habe bedenken, ob das in jeder hinsicht mit den Türen paßt….
    Laminat raus…Türen zu hoch
    Venyl auf das Laminat …Türen schleifen ( es ist jedoch noch reichlich luft zwischen Tür und Laminat)????
    Fragen über Fragen…aber ich entschuldigt: Blond,Frau,klein,alt und allein (v)erziehend 😉

    Viel Grüße Heike Ettensberger

    • Hallo Heike,

      die beste Variante ist den alten Laminatboden zu entfernen und dann einen Vinyl-Boden zu verlegen, der mit Trägermaterial versehen ist. So hast Du auch nicht das Problem, dass der Boden zu hoch wird und nicht mehr unter die Türen passt. Die Höhe vom alten Laminatboden und dem neuen Vinyl-Boden wären in etwa identisch.

      Theoretisch könntest Du auch den erheblich dünneren Klick-Vinylboden, mit etwa 5 Millimeter Gesamthöhe auf dem bisherigen Laminatboden verlegen. Bedenken solltest Du dabei allerdings, dass wenn der Laminatboden arbeitet, sich also durch Feuchtigkeit und Wärme/Kälte ausdehnt und zusammenzieht, die Klick-Verbindungen des Vinyls extrem belastet werden. Die Folge ist dann eine Fugenbildung oder sogar die Beschädigung der Verbindungen. Aus diesem Grund würden wir von dieser Variante eher abraten um langfristig Freude am neuen Boden zu haben.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

    • Hallo Andrea,

      feuchtes Wischen (aufwaschen) ist für Vinyl-Böden kein Problem. Richtig nass sollte der Boden jedoch nicht gewischt werden.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  96. Hallo,

    wir wollen unseren flur mit click Vinylboden verlegen. In einer Ecke des flures soll ein Kamin hin.
    Was muss als unterlage auf dem Vinyl für den Kamin?? Oder klappt das garnicht.

    MFG

    • Hallo Marcel,

      den Kamin darf man nicht auf den Vinyl-Boden stellen, auch nicht mit einer Glasplatte oder ähnlicher Unterlage. Wichtig ist es ausreichenden Abstand zwischen Kamin und Vinyl-Boden zu halten. Bei weiteren Fragen kannst Du dich gerne auch an unsere Fachberater wenden (Tel.: +49 (0) 2266 47 35 611).

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  97. Habe mir vor 2Tagen einen Vinylboden legen lassen, leider gefällt mir der Farbton absolut nicht!
    Gibt es ein Mittel womit ich den Farbton etwas abschwächen kann?
    Auch die Sockelleisten „schälen “ sich an den Kanten jetzt schon!!!
    Was kann ich dagegen machen!

    • Hallo Maria,

      Der Farbton eines Vinylbodens lässt sich im Gegensatz zu Parkettböden nicht nachträglich verändern. Falls die Sockelleisten in unserem Shop gekauft wurden, solltest Du dich umgehend an unsere Fachberater wenden (Tel.: +49 (0) 2266 47 35 611).

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  98. Hallo!

    Vinyl im Click-Verfahren oder fest verkleben. Welches ist die bessere Variante, bzw. welche Vor- / Nachteile sind zu beachten?

    Liebe Grüße.

    • Hallo Steffi,

      welche Variante für Dich die bessere Wahl ist kommt ganz auf die Umstände an. Die Vorteile von Klick-Vinyl sind:

      • integrierte Trittschalldämmung bei Vinyl mit Trägermaterial
      • kann schwimmend verlegt werden
      • lässt sich einfach wieder entfernen (in Mietwohnungen nicht ganz unwichtig)

      Ein „Nachteil“ ist die etwas größere Aufbauhöhe daher sollte bei Renovierungen (speziell im Bereich von Türen) vorher genau nachgemessen werden.

      Punkte die für Klebe-Vinyl sprechen sind:

      • keine Trittschalldämmung nötig
      • geringe Aufbauhöhe
      • ist feuchtigkeitsresistenter und so auch für das Bad geeignet

      Punkte die sich negativ auf die Entscheidung für eine Klebe-Vinyl auswirken können, sind:

      • benötigt einen absolut ebenen Untergrund, da sich Unebenheiten und Fugen im Bodenbelag sonst abzeichnen
      • kann nicht so einfach wie Klick-Vinyl entfernt werden

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  99. Hallo!

    Wir haben im gesamten Haus granitböden und würden nun gerne in den Schlafräumen Vinyl mit Click System verlegen. Worauf müssten wir achten? Dampfbremse? Trittschall?

    Ist es generell zu empfehlen, Vinyl auf Granit? Haben eine Fußbodenheizung.

    Lg

    • Hallo Roman,

      in deinem speziellen Fall gibt es nichts besonderes zu beachten. Der Vinylboden kann auch ohne Dampfbremse verlegt werden.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  100. Hallo, toll, daß man sich hier Rat holen kann.
    Mein Problem: Wir haben im Bad Fliesen, die nicht mehr sehr schön sind. Wir möchten dort und auch in der Küche Vinyl verlegen. Müssen die Fliesen vorher raus? Und dann beschäftigt mich noch, daß ich nicht weiß, ob nun geklebt werden muß, oder ob ich das Klicksystem nutzen kann. Das Klebevinyl ist doch erheblich dünner und so doch auch nicht so widerstandsfähig. Sehe ich das verkehrt?
    Danke

    • Hallo Gabi,

      in diesem Fall müssen die Fliesen nicht entfernt werden, jedoch muss vor der Verklebung des Vinylbodens eine Ausgleichsmasse aufgetragen werden. Hier kann es sein, die Fliesen durch anschleifen, grundieren,… vorzubehandeln um die Haftfähigkeit zu erhöhen. Ohne diese Vorbehandlung würde sich bei Klebe-Vinyl jede Fuge und Unebenheit des „alten“ Bodens im Vinylbelag abzeichnen. Die Aufbauhöhe (Stärke) des Bodens sagt nichts über die Widerstandsfähigkeit aus.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  101. Hallo,

    ist es unbedenklich Vinylboden bei Warmwasserfußbodenheitzung zu verkleben?
    Bzw. ist es für den Kleber egal, dass die Temperatur entsprechend variiert?

    Mit freundlichen Grüßen
    Alexander Koschel

    • Hallo Alexander,

      Klebevinyl kann auch auf einer Warmwasserfußbodenheizung verklebt werden. Jedoch sollten hier die jeweiligen Datenblätter für Kleber und Boden beachtet werden.

      Liebe Grüße,
      dein casando-Team

  102. Liebes Parkett-Store24-Team,

    wir haben ein Mobilheim in Holland und würden gerne Klick-Vollvinyl verlegen. Frage wie verhält sich dies bei Wärme im Sommer und ebenso Frosttemperaturen im Winter. Hätte hierzu mal gerne Eure Einschätzung.

    PVC als Rollenware scheidet wegen der Größe 11 x 3,70 und den eingebauten Schränken (Verschnitt) aus.

    Vielen Dank für eine Rückmeldung.

    MFG
    G. Jeroch

    • Hallo Gaby,

      aus vielen Beweggründen würden wir dir beim Mobilheim definitv zur Rollware raten. Eine wirkliche Alternative gibt es eigentlich nicht. Nicht nur wegen der Bewegung, sondern auch wegen den Temperaturschwankungen (warm/kalt) und Co.

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

    • Hallo Dieter,

      auf gar keinen Fall. Teppichboden unter einem anderen Belag sorgt immer für Schimmelgefahr und Gewährleistungsprobleme. Der Teppichboden muss vorher raus!

  103. Hallo,
    Wir möchten in unserer Wohnküche und im Bad Vinyl verlegen, in der Wohnküche sind große Fenster und eine 1,80m breite Balkontür Richtung Süden. Die große Frage ist jetzt Click oder Kleben?

    Vielen dank für Ihre Antwort!

    • Hej Carmen,

      bei extremer Hitze haben beide Systeme ihre Schwierigkeiten. Sobald sich der direkte und dauerhafte Lichteinfluss durch Vorhänge oder Jalousien mindern lässt, ist das alles aber kein Problem mehr.

      Mit besten Grüßen,
      Dein casando-Team

  104. hallo,
    wir beabsichtigen im dach den boden im gastzimmer mit vinyl oder pvc zu belegen. der boden ist mit osb-platten 22mm belegt. geht eine verklebung oder etwas anseres.
    mfg rainer brede

    • Hallo Norbert,

      auch das ist eine schlechte Idee. Das Material ist nämlich nicht witterungsbeständig und würde somit nicht besonders lange halten.

    • Hallo Klaus,

      das kommt auf das gewünschte Produkt und den Hersteller an. Am besten meldest Du dich mit dem Anliegen mal bei unserer Beratungshotline! Die Durchwahl findest du hier im Impressum!

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  105. Hallo,
    Ich würde gerne einen Vinylboden aus Elementen in unserem Sauna/ Fitnessraum verlegen.
    Muss ich den Bereich unter der Sauna (d.h. der Boden ist offen zum Saunainnenraum) mit keramischen Fließen belegen oder kann ich auch hier den Vinylboden beibehalten?

    vielen Dank,
    Werner Schmidbaur

    • Hallo Werner,

      die Verlegung in einer Sauna solltest du definitv lassen. Für die Temperaturen sind Vinylböden definitiv nicht geeignet. Da wirst du wohl auf Fließen zurückgreifen müssen!

  106. hallo,ist es allgemein nicht möglich einen vinyl auf parkett zu verlegen,oder bezieht sich das nur auf den klebevinyl?

  107. Wir haben ein Wohnzimmer und eine Küche mit Holzdielenfußboden mit leichten Unebenheiten – möchte aber gern Vinyl verlegen, was muß ich dabei beachten und ist das überhaupt ratsam? Hinterlassen Möbel Abdrücke? Welches Vinyl sollte ich verwenden Klick- oder Klebvinyl? Danke!
    MfG
    Gerd Schneider

    • Hallo Gerd,

      bezüglich der Unebenheiten können wir dir ohne weitere Informationen keine genauen Tipps geben. Wir würden dir empfehlen dieses Thema persönlich mit unserer Fachberatung am Telefon zu besprechen. Du erreichst uns unter +49 (0) 2266 47 35 611

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  108. Hallo, wir möchten auf unseren alten teilweise abgenutzten Linoliumboden einen Vinyl-Click verlegen. Muß der alte Linoliumboden raus? Brauche ich eine Trittschalldämpfung? Brauche ich eine Dampfsperre? Gruß Franz

    • Hallo Franz,

      das Linoleum kann liegen bleiben und du brauchst keine zusätzliche Trittschalldämmung. Auch eine Dampfsperre ist nicht nötig! Viel Erfolg bei deinem Vorhaben wünscht das casando-Team.

  109. Hallo,
    wir erwähnen in unserem Neubau im Wohnzimmer Neubau Click Vinyl zu verlegen. leider ergibt sich einen Höhenunterschied von ca 0,8cm, da wir im Flur Feiseinzeug verlegen. Wir haben auch Warmwasserfussbodenheizung. optimalerweise wäre supper wenn man keinen Höhenunterschid hätte, wir wissen leider nicht wie/womit wir dieses ausgleichen sollen und, ob das nicht den Preisvorteil und Verlegeeinfachheit von Vinyl wieder wegmacht…

    • Hej,

      in diesem Fall wäre es am besten, wenn du einmal mit einem unserer Fachberater telefonierst. Ohne zu wissen, welchen Bodenbelag Du verlegen willst, können wir dir hier leider keine fundierte Antwort geben. Probier es einfach mal unter 02266 4735611.

      Mit besten Grüßen,
      Dein casando-Team

  110. Moin…

    Ich würde gerne Vinylboden im Bad verlegen. Ich habe noch nie mit diesem Bodenbelag gearbeitet. Anhand mehrerer Verlegetipps im Internet bin ich der Meinung, dass es verschiedene Systeme gibt. liege ich da richtig? und mit welchem System muss ich arbeiten ?

    Vielen Dank und einen schönen Tag noch

    • Hallo Christian,

      wie hier bereits öfter gesagt, kannst Du dich zwischen einem Klebevinly oder einem Massiv-Vinyl entschieden. Bei beiden Böden allerdings unbedingt darauf achten, dass die Wandabschlüsse mit Silikon abgedichtet werden.

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  111. hallo
    wollen uns einen vynil bodenbelag mit einer stärke von 0,5mm und im clic systhem kaufen der untergrund sind fliesen kann man da den vynil bodenbelag verlegen

    danke im voraus

    zlatarits johannes

    • Hallo Zlataris,

      da wir diese Frage schon auf der ersten Seite (https://www.casando.de/magazin/boden-trends-vinylboden/#comments) beantwortet haben, gehen wir diesmal nur kurz auf die Problematik ein.

      0,5 mm Vinylboden kann auf Fliesen verlegt werden. Vorher sollten die Fliesen allerdings abgeschliffen und die Fugen mit Ausgleichsmasse ausgeglichen werden. Bei dieser geringen Dicke des Vinyls raten wir auch immer zur Verwendung einer Trittschalldämmung – sollte der Vinylboden über keine integrierte Trittschalldämmung verfügen.

      Viel Erfolg,
      Dein casando-Team

    • Liebe Familie-Schulz,

      der Vinylboden sollte keinesfalls auf einem Parkettboden verlegt werden. Da Parkett aus Holz gefertigt wird, „arbeitet“ es im Hintergrund. Das ist für das bloße Auge zwar nicht wahrzunehmen, beschädigt aber auf Dauer den Vinylboden. Daher muss der alte Parkettboden vor der Verwendung von neuem Vinylboden definitiv entfernt werden.

      Liebe Grüße,
      Euer casando-Team

  112. Hallo,

    wir haben in unserem Haus alle Fußbodenarten ausprobiert.
    Seit 5 Jahren haben wir im Bad Venylboden verklebt. Er ist einfach toll, weich, warm, leicht zu pflegen, sieht gut aus.
    Wir bauen jetzt neu und werden den Boden im ganzen Haus verlegen. Kann ich nur empfehlen.
    Nur beim Preis muss man aufpassen, wir haben damals zuviel bezahlt.
    Gruß an alle.

  113. Woran erkenne ich, dass es sich um hochwertig verarbeitete Vinylbeläge handelt?
    Gibt es irgendein Siegel? Bin auch eher skeptisch ob da nicht andere Stoffe drin sind die durch Wärme (Fußbodenheizung) „Dämpfe“ ausstoßen die dann zu Allergien.. führen.

    • Hallo Sophie,

      wie oben im Beitrag beschrieben unterliegen die Böden in Europa besonderen Prüfungskriterien. Bei Herstellern wie Ziro, Haro oder Parador werden die Weichmacher chemisch so eingestellt, dass sie nicht aus dem Material austreten. Jeder Hersteller verwendet für die Kennzeichnung seines Produktes ggf. ein anderes Logo. Während Parador und Haro den Blauen Engel verwenden, setzt Ziro auf die Kennzeichnung „Virgin Vinyl“. Was ebenfalls für unbedenkliche Weichmacher steht.

      Hoffentlich konnten wir dir mit unserer Antwort einige Ängste nehmen!

      Mit besten Grüßen,
      Dein casando-Team

    • Hallo Claude,

      wegen der Instabilität in einem Wohnmobil solltest du auf einen starren Belag verzichten und lieber zu PVC als Rollware greifen. Definitiv die bessere Wahl für dein Wohnmobil!

      Gute Reise wünscht dein casando-Team

  114. Hallo! Wir überlegen gerade, Vinyl in unserem Wohnzimmer zu benutzen. Nun haben wir eine Fensterfront zur Südseite, hinter der es im Sommer auch mal so richtig warm werden kann. In einem vorherigen Kommentar habe ich von Schwierigkeiten bei höheren Temperaturen gelesen – womit müssen wir da rechnen?

    • Hallo Markus,

      wenn es hinter der großzügigen Fensterfront richtig heiß wird, kann sich bei direkter Sonneneinstrahlung das Klick-System lösen. Hier würde es sich empfehlen zu einem Klebevinyl zu greifen.

      Mit besten Grüßen,
      Dein casando-Team

  115. Liebes Parkett-Store24-Team,

    wir haben eine Fußbodenheizung (Wasser), verlegt 1985. Der derzeitige Teppichboden muß raus.
    Wie anfällig Fußbodenheizungen nach solch einer Zeit für Schäden sind, weiß kein Fachmann so genau.

    1. Sollten wir besser Vinyl im Clic-Verfahren verlegen oder fest verkleben? Wir denken als Laien, daß bei einem Wasserschaden an der Fußbodenheizung wahrscheinlich der Boden im Clic-Verfahren besser zu entfernen ist oder ist es kein Problem einen Wasserschaden zu orten und Teile eines fest verklebten Vinyl-Bodens bei Wasserschaden an der Fußbodenheizung zu lösen?

    2. Braucht man bei Vinyl Verlegung im Clic-Verfahren eine Dämmung (wegen Schrittschall etc.?

    Vielen Dank

  116. Kann man Click-Vinyl unmittelbar auf Korkparkettboden im Wintergarten verlegen.
    Oder muss zwischen dem Parkett und dem Vinyl_Paneel noch eine Trittschalldänmmung bzw. Dammsperre (2 oder 3 mm) ‚rein ? In meinem Wintergarten herrschen keine 40 Grad. Aber es können schon mal für ein paar Stunden 35 Grad werden.

  117. Hallo

    Vielleicht habe ich ja etwas überlesen, aber ich verstehe nicht, warum Ihr einerseits von Vinyl im Wintergarten wg der Temperaturen bis bzw. über 40 Grad (Aufweichen…?) abratet, der Belag aber auf Fussbodenheizung, die deutlich wärmer werden kann, geeignet ist…
    Möchte gerne eine Wohnung mit Fussbodenheizung und alten Fliesen sanieren, ohne die Fliesen rausschlagen zu müssen.

    Danke schon mal vorab für die Antwort.

    • Hallo Britta,

      zum Einen liegt das vor allem an der Funktionsweise einer Fußbodenheizung. Diese heizt die Rohre zwar auf maximal 40 °C, die Oberfläche des Estrichs erreicht aber maximal eine Temperatur von 35 °C.

      In einem Wintergarten darf man nicht vernachlässigen, dass der Boden neben der direkten Hitze im Sommer auch ständig den UV-Strahlen ausgesetzt ist. Die setzten dem Beleg natürlich auf Dauer auch zu.

      Wir hoffen die Unklarheiten geklärt haben zu können!

      Viel Erfolg bei deiner Sanierung wünscht,
      Dein casando-Team

  118. Hallo,

    wir haben einen Wintergarten mit Fliesen.
    Diese sind unansehnlich und sollen mit einem Vinyl Boden belegt werden.
    Frage:
    Im Sommer sind Temperaturen bis 40°C.
    Kann es da zu Audünstungen des Materials kommen?
    MfG
    H.Hindersmann

    • Hallo Horst,

      die hohen Temperaturen werden zwar nicht zu Ausdünstungen führen, allerdings könnte das Material bei 40° Grad weich werden und Schaden nehmen. Im Wintergarten lieber zu einer anderen Lösung greifen!

      Mit besten Grüßen,
      Dein casando-Team

  119. Hallo,
    ich bin immer äußerst mißtrauisch, wenn Hersteller oder Vertreiber/Verkäufer die eigenen Waren beurteilen. Hier verlasse ich mich mehr auf unabhängige Test von Ökotest oder Stiftung Warentest. Hier schaut die Sache ganz anders aus!
    Aber meine eigentliche Frage:
    Warum soll ich einen Vinylboden mit den bekannten Risiken wählen, wenn es in Linoleum und Kork zwei Produkte gibt, die schon seit jahrzehnten vollkommen aus natürlichen Materialien hergestellt werden und außer bei der Oberflächenhärte konkurrenzlos sind? Auch Designmäßig hat sich hier in den letzten Jahren sehr viel verändert.
    Gruß,
    Bernhard

    • Hallo Bernhard,

      wir wollen hier niemanden zum Vinylboden überreden, sondern lediglich auf die Möglichkeiten zur Realisierung mit Vinyl hinweisen. Natürlich ist ein Vinylboden nur einer von vielen Möglichkeiten sein Eigenheim wohnlich und schön zu gestalten. Ein Vinylboden bietet Vor- und Nachteile. Genau, wie es Linoleum, Laminat, Parkett und Kork auch tun. 😉

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  120. Hallo,
    Ich möchte neuen Design Boden verlegen. In dem Zimmer ist ein Hochbett, das in zwei Jahren überflüssig wird.

    Gibt das Abdruckspuren auf den Boden und wenn ja, kann man etwas unter die Bettfüße und die Leiter legen?

    danke Christel Oczko

    • Hallo Christel,

      zum Schutz des Bodens eignen sich Gummi- oder Kunststoff-Unterlagen, die unter die Füße des Hochbetts gelegt werden können und so etwas mehr Schutz garantieren.

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  121. Hallo,

    ich möchte selbstklebende Vinyl Dielen über mehrere Zimmer verlegen.
    Sollte ich die Dehnungsfugen, welche im Estrich zwischen den Türen sind, bei der Verlegung des Vinyls mit übernehmen oder sollte ich dort auch Stoß auf Stoß kleben?
    Und muss ich Abstand zu den Wänden lassen?

    MfG
    Henrik

  122. Hallo liebes Team!
    Ich benötige für meinen 5×6 m grossen Aussenbalkon einen wasserdichten Bodenbelag.
    Kann ich da einen Vinylboden nehmen? Was würden Sie mir empfehlen. Der Balkon ist gefliest. Wie müsste der Boden verlegt werden und was brauche ich an Verlegematerial?
    Gibt es eine Herstellergarantie? Wo ist von 48429 Rheine meine nächste Bezugsquelle?
    Was würde mir der Bodenbelag bei Selbstverlegung ca. kosten?
    Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich recht herzlich.

    MfG Franz Woltering

    • Hallo Franz,

      für einen Balkon ist Vinyl nicht die richtige Wahl. Dort solltest du auf jeden Fall zu Terrassendielen greifen! Eine Auswahl an Produkten dieser Art findest du hier: https://www.casando.de/holzimgarten-terrassendielen/. Dort kannst du dir auch ganz bequem Musterexemplare deiner bevorzugten Terrassendiele zuschicken lassen und einfach via Internet bestellen.

      Mit besten Grüßen,
      Dein casando-Team

  123. Hallo liebes Team,

    Ich möchte einen Vinyl-Boden einbauen und wir haben aber noch Teppichboden liegen,
    muss der Teppichboden komplett entfernt werden oder gibt es die Möglichkeit eines Klick-Vinyl so ähnlich wie Laminat über den Teppichboden ?
    Vielen dank für ihre Antwort..
    Herzliche Grüße Corinna

    • Hallo Corinna,

      nein, den Teppichboden musst du definitiv entfernen. Und zwar komplett. Sonst hält das Klick-Vinyl nicht lange.

      Beste Grüße,
      Dein casando-Team

  124. Wir suchen einen hellen Vinylboden in Holzoptik zum Klicken. Allerdings haben wir uns jetzt darauf eingeschossen, dass wir gern eine offensichtliche Fase haben möchten, die Auswahl ist dabei aber gering. Haben Sie eine Idee, was da noch empfehlenswert wäre? Und gibt es die Tiefe Fase nur bei einer hohen Gesamtdicke?

  125. Hallo,

    ich möchte ein Badezimmer, welches Boden- und Wandfliesen hat, die mir nicht gefallen, mit Vinyl verkleiden. Vinyl an der Wand dürfte nicht das Problem sein, ich könnte mir jedoch vorstellen, dass die Lücken zwischen den Fliesen auf dem Boden beim Betreten spürbar sind?!
    Gibt es schon spezielle Wandvinyl-Fliesen?

    Beste Grüße

  126. Hallo,
    überlege die Toilettenrückwand mit Klebe-Vinyl zu versehen. Allerdings besteht die aus Gipskarton. Ist das möglich? Danke für die Antwort.

  127. hallo,

    ich wüßte gerne ob man Vinyl in irgendeiner Form auf !! vorhandenen Fliesenboden (KEINE Fußbodenheizung) verlegen kann.

    M.f.G.
    Hela

    • Hallo Tatjana,
      nein das geht leider nicht. In der Dusche wirst du auf Fliesen oder Feinsteinzeug zurückgreifen müssen!
      Dein casando-Team

  128. Hallo,
    ich habe in einem Kindezimmer einen auf Estrich verklebten Teppichboden entfernt. Hierbei sind an vielen Stellen die Klebereste am Boden hängen geblieben. Wir haben uns überlegt in das Zimmer Vollvinyl Klickboden zu verlegen. Hierzu habe ich drei Fragen:

    Muss ich den Kleber entfernen oder schluckt der Boden die geringen Unebenheiten?
    Der Boden soll schwimmend verlegt werden. Ist das mit Fussbodenheizung ratsam?
    Ist der Boden aufgrund der vorhandenen Weichmacher für ein Kinderzimmer geeignet?

    Vielen Dank für Ihre Antwort

  129. Hallo, ich möchte einen Vinylboden in einem Dachzimmer verlegen, wo auch geschlafen wird, Da im Hochsommer dort durchaus Temperaturen um 30Grad erreicht werden, habe ich Angst, daß das Material ausgast. Ein Hersteller schreibt auch , nicht über Temeperaturen von 28Grad, aber nicht warum. MfG S.Widmann

    • Hallo Sieglinde,

      die Temperaturangaben der Hersteller beziehen sich auf die Verlegung mit einer Fußbodenheizung. Dann darf die Oberflächentemperatur des Heizestrichs nicht über 28 Grad steigen, da sonst der Boden überhitzt.

      Dies hat allerdings nichts mit Ausdünstungen oder der Raumtemperatur zu tun. Lediglich UV-Belastung bei extremer Sonneneinstrahlung setzt dem Boden zu und lässt ihn schneller ausbleichen.

      Mit besten Grüßen
      Dein casando-Team

  130. Hallo,
    in unserem Wohnbereich(80m2) liegen Klinker,die schon längere Zeit Risse aufweisen. Wir tragen uns mit dem Gedanken ,über die Fliesen (auch Fußbodenheizung) Vinyl zu legen.Allerdings gehen die Meinungen der Fachleute auseinander,ob geklebt werden soll ,oder ein „Clickbelag“ besser ist.
    Was meinen Sie?
    Die Firma Debolon arbeitet mit Zitronensäure und hat keine üblichen Weichmacher.Haben Sie damit Erfahrungen?
    Wie verzögert sich die Erwärmung mit Fußbodenheizung bei Clickvenyl mit Trittschalldämmung?

    Mit besten Grüßen

    • Hallo,

      also für das Klebe-Vinyl muss eine feste und glatte Oberfläche vorhanden sein. Dafür müssen die Fliesen angeschliffen und eine Ausgleichsmasse aufgetragen werden.

      Da Klick-Vinyl stets über eine Trägerplatte verfügt, ist es nicht besonders gut für eine Fußbodenheizung geeignet. Durch das dicke Material wird diese praktisch noch träger.

      Die beste Lösung wäre in Deinem Fall also das Klebe-Vinyl mit Ausgleichsmasse – auch wenn es deutlich mehr Arbeit bedeutet. Alternativ könnte noch Massiv-Vinyl als Klicksystem mit Trittschalldämmung verwendet werden. Geht deutlich schneller und bietet immer noch eine gute Lösung in Verbindung mit einer Fußbodenheizung.

      Dein casando-Team

  131. Hallo
    Meine Fragen, haben im Wohnzimmer einen Parkettboden der weg kommt, möchten eine Fußbodenheizung installieren, möchten aber den neuen Belag wenn es nicht sein muß, nicht verkleben, welcher Vinylboden wäre am besten geeignet.
    Weiters müssen wir im Esszimmer u.Küche den Fliesenfußboden (Fußbodenheizung) entfernen, schlecht verlegt. Auf was müssen wir achten und welchen Vinylboden (Kleben oder Klick) sollen wir nehmen.
    Beste Grüße Karl

  132. Hallo!
    Wir sind derzeit am planen für einen Neubau.Kann man im Bad Vinyl verlegen wenn bodengleiche Duschen gefliest werden sollen. Das Vinyl ist doch viel dünner! Muss dann der Estrich höher sein als in der zu befliesenden Dusche?
    Wie sollten die Übergänge gearbeitet sein?
    Sie schreiben das geklebtes Vinyl besser für Badezimmer geeignet ist, wie steht es hier mit der Trittschalldämmung?
    Vielen Dank!

    • Hallo Detlef,

      der Höhenunterschied zwischen Vinyl und Fliesen kann mit Ausgleichsmasse relativ einfach ausgeglichen werden. Der Übergang zwischen Vinyl und Fliese sollte dann mit einer Silikonfuge abgedichtet werden.

      Da Klebe-Vinyl nicht feuchtigkeitsanfällig ist, ist es bestens für Feuchträume geeignet. Eine Trittschalldämmung lässt sich nach unseren Erfahrungen im Badezimmer vernachlässigen.

      Mit besten Grüßen,
      Dein casando-Team

  133. Hallo! Ich möchte gerne auf alte Fliesen im badezimmer einen schwimmenden vinylboden verlegen. was muss ich da beachten? wie sieht das mit den Abschlüssen zb bei der Badewanne aus? vielen dank!

    • Hi Heidi,

      für eine schwimmende Verlegung kannst Du Massivvinyl oder Vinyl ohne Korktrittschalldämmung verwenden. Die Abschlüsse solltest
      Du in einem feuchten Raum – wie dem Badezimmer – unbedingt mit Silikon abdichten.

      Mit besten Grüßen,
      Das casando-Team

  134. Hallo liebes Parkett-Store 24 Team,

    wir möchten gerne unseren Windfang, den Flur und die Küche mit Vinyl auslegen.
    Mir stellt sich hier nur die Frage welchen? Wo genau ist der Unterschied zwischen dem Click System und dem zum kleben bzw. selbstklebend, gibts es unterschiede in der Qualität oder ist nur die Verlegung dann anders?

    Danke für eure Antwort

    • Hallo Kathrin,

      qualitativ gibt es eigentlich keinen Unterschied zwischen den verschiedenen Verlegearten. In freuchten Räumen empfehlen wir allerdings immer die Verwendung eines Klebe-Vinyls. Alternativ kann auch ein Klick-Vinyl aus Massivmaterial genommen werden. Beide sind sehr Feuchtigkeitsunempfindlich.

      Ohne Fußbodenheizung ist die Fußwärme beim Klick-Vinyl mit einer MDF-Mittellage deutlich angenehmer.

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  135. Hallo zusammen,ich habe eine Frage .Wieviel minus Grad vertrãgt Vinylboden?Kann man den auch in Kühlraum verlegen?Vielen Dank für die Antwort!

    • Hallo Irene,

      Vinylböden sind nach Herstellerangaben nicht für Temperaturen unter 15 °C geeignet, da das Material in diesem Temperaturbereich spröde wird. Darum sollte in einem Kühlraum ausschließlich Steinzeug verwendet werden.

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  136. Hallo liebes Parkett-Store 24-Team,
    da Vinyl weicher als z.B.Laminat ist,habe ich starke Bedenken,das schwere Möbel nach Monaten /Jahren Abdrücke im Vinyl hinterlassen.Wenn das der Fall ist,kommt Vinyl für mich nicht in Frage!!!Könnt Ihr mir weiterhelfen??
    Info:Ich interessiere mich für das Vinyl,das in Plankenform angeboten wird
    Liebe Grüße
    Inga

    • Hallo Inga,

      generell sind Gegenstände, die sich für eine lange Zeit an derselben Stelle befinden für jeden Bodenbelag ein Problem (Ausgenommen Steinzeug und Fliese). Allein das UV-Licht verändert den nicht-bedeckten Boden im Laufe der Jahre stark und führt zu einem Kontrast mit den bedeckten Stellen.

      Da hilft nur regelmäßig umräumen 😉

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  137. Hallo,

    welchen Unterschied gibt es im Hinblick auf Laufgefühl, Wärmeaufnahme/-abgabe z.B. beim Heizen im Winter, Geräuschrückgabe (haben kleine Kinder die viel mit Rollspielzeug auf dem Boden spielen) und den Kosten zwischen Vinyl-Paneel mit Korkgegenzug 1,2 mm bzw. 3 mm und PE-Folie und Vinyl-Sheets mit Latex-Dämmunterlage? Bodenuntergrund = Estrich und unterkellert.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe!

    Gruß
    Barbara Mazur

    • Hallo Barbara,

      technisch gibt es bei den beiden Böden lediglich einen marginalen Unterschied. Allerdings sind nur die Böden mit Latex-Dämmunterlage für Feuchträume geeignet, was für dein Anwendungsgebiet allerdings nicht relevant ist. Wenn du dich von zwei verschiedenen Produkten überzeugen willst, bestellst Du dir am besten jeweils ein Muster der beiden Böden in unserem Onlineshop oder schaust mal bei uns in der Ausstellung vorbei :) Du bist herzlich willkommen.

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  138. ich plane vinylboden auf trockenestrichplatten, die auf einer schalldämmung(ca 2cm) aus glaswolle und trittschallkügelchen in pappwaben liegen. der boden ist also nicht fest und gibt spürbar nach( wippen). sollte ich einen anderen bodenbelag wählen? danke, gruß ausm norden

    • Hallo Florian,

      Du benötigst unbedingt einen festen Untergrund, der nicht nachgibt. Sonst kann das Klicksystem brechen und der Boden verliert seine Stabilität. Darum unbedingt den alten Bodenbelag entfernen. Viele Vinylböden haben sowieso schon eine Trittschalldämmung integriert, diese solltest du direkt auf dem Estrich verlegen.

      Hoffentlich konnten wir helfen!

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  139. Hallo,

    meine Wohnräume sind mit altem und unansehnlichem, aber glattem Linoleum ausgelegt. Ist es möglich, darauf einen selbstklebenden Vinylboden (Klebelaminat) anzubringen? (Es geht nur um Haltbarkeit des Vinylbodens auf dem Linoleum – was mit dem alten Linoleum passiert, ist nicht wichtig. Ich möchte halt vermeiden, den alten Linoleumbelag entfernen zu müssen).

    Danke & LG,

    Petra

    • Hej Petra,

      danke für deine Frage. Wir würden dir nicht empfehlen ein Klebevinyl auf dem alten Linoleumbelag zu verlegen. Die verschiedenen Kunststoffe können zu Problem bei der Haftbarkeit des Klebers führen. Es kann gut gehen, muss es aber nicht. Darum lieber hier kein Risiko eingehen.

      Greif besser zu Massiv- oder Klickvinyl, welches du dann bequem auf dem Linoleumboden verlegen kannst. Durch den Linoleumboden brauchst du sogar keine zusätzliche Dampfsperre mehr.

      Hoffentlich konnten wir dir Helfen.

      Mit besten Grüßen,
      Dein casando-Team

    • Hallo Peter,

      die elektrostatische Aufladung von Vinylyböden ist absolut zu vernachlässigen und tritt fast gar nicht auf. Wenn es allerdings um Fußboden für z.B. Serverräume geht, sollte unbedingt ein für ESD-geschützten Bereiche zertifizierter Boden (Tarkett bietet solche Linoleumböden) verwendet werden.

      Mit besten Grüßen
      Dein casando-Team

  140. Hallo liebes Parkett-Store24-Team,
    wir möchten in unserem Wohnzimmer 5 mm Klick-Vinyl über die vorhandenen Fliesen verlegen (keine Fußbodenheizung). Ihr schreibt hier, eine Trittschalldämmung ist dabei erforderlich. Unser Bodenleger meint, nicht unbedingt. Wem soll man glauben? Das Problem: mit einer 1,6 mm Trittschalldämmung kommen wir ca. 4 mm über den Granitboden im Eingangsbereich (angrenzend ans Wohnzimmer). Hilft da noch eine Übergangsschiene? Oder gibt es auch 4 mm Klick-Vinyl?

    • Hallo Georg,

      bei 5mm Klick-Vinyl empfehlen wir aufgrund der geringen Dicke immer eine Trittschalldämmung! Lediglich bei Vinylböden mit integrierte Trittschalldämmung sollte auf eine weitere Trittschalldämmung verzichtet werden, da sonst das Klicksystem auf dem zu weichen Untergrund versagen kann.

      Zu deinem Höhenunterschied würden wir dir zum Abschleifen des Fliesenbodens raten. Dies tun wir sowieso immer, damit eine einheitliche Grundfläche für den Fußboden entsteht. Die Unebenheiten der Fugen lassen sich danach perfekt mit Ausgleichsmasse schließen.

      Wir hoffen wir konnten Dir helfen.
      Dein casando-Team

  141. Hallo Parkett-Store24-Team,
    ich möchte gerne wissen ob ein bestehener PVC Boden eine Dampfsperre überflüssig macht und ob ich da ohne weiteres ein Klicksystem mit integrierter Trittschalldämmung verlegen kann.

    Vielen Dank im vorraus

    Christopher

    • Hallo Christopher,

      ein PVC-Boden mit Trittschalldämmung ist absolut ausreichend als Dampfsperre.

      Allerdings solltest du auf keinen Fall eine zusätzliche Trittschalldämmung verwenden. Zusammen mit der im Holzboden integrierten Trittschalldämmung wird der Untergrund sonst zu weich, was das Klicksystem gar nicht mag 😉

      Liebe Grüße,
      Dein casando-Team

  142. Hallo,

    Wie ist ein Vinylboden richtig zu pflegen? Ich habe gehört, dass man kein Microfaser verwenden soll, stimmt das? Und wenn Putzmittel, dann soll man nur Schmierseife mit ins Wasser geben.

    Vielen Dank schon mal und liebe Grüsse

    Simone F.

    • Hallo Simone,

      wir raten eigentlich immer von einer Holzfußboden Reinigung mit Microfasertüchern ab. Im Nanobereich fungiert ein Microfasertuch ähnlich einem feinen Schleifpapier und kann die Oberfläche aufrauen.

      Auf der sicheren Seite bist du mit speziellen Pflegesets. Viele Pflegesets findest du unter (https://www.casando.de/holzboeden-zubehoer-pflege/).

      Mit besten Grüßen,
      Dein casando-Team

  143. Hallo Parkett-Store24-Team,

    wir möchten im gesamten EG Vinylboden in Holzoptik verlegen. Problem: Es liegen dort Fliesen auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung.Der eine Handwerker sagt:Auf jeden Fall Vinyl zum Kleben, der nächste sagt: Auf jeden Fall Vinyl zum Klicken.
    – Was ist grundsäzlich besser, hochwertiger und langlebiger? Klebe- oder
    Klickvinyl? (Zur Not müssen die Fliesen darunter halt raus 😉
    – Und was ist besser über den Fliesen mit der Fußbodenheizung?

    Mein Muster-Favorit ist „Pinie weiß geölt“ von Parador Classic 2050.Das gibt es aber
    nur zum Klicken. Allerdings ist das nur aus „Vollmaterial“, also ohne Trägerplatte o.ä. drunter wie bei anderen Mustern. Ist das dann besser für unsere Fußbodenheizung?
    Oder fällt Ihnen spontan eine optische Alternative zum Kleben ein?
    Ich war bisher bei meiner Suche leider erfolglos…

    Vielen lieben Dank für Ihre Hilfe!

    Viele Grüße
    Simone

  144. Hallo Zusammen,

    wir möchten gerne einen Vinylboden mit HDF-Trägerplatte verlegen lassen. Der Boden ist nach Angaben des Herstellers (HQ) für Fussbodenheizung geeignet.

    Die Vollvinylböden sind insgesamt nur 5 mm dick. Ist der Boden besser geeignet oder kann man ohne Probleme den HQ wählen, da dieser durch zwei Korkschichten Wärme gut aufnimmt?!

    Viele Vollvinylböden werden geklebt. Sofern die Böden erneuert werden müssen, sind diese nur mit Anstrengung zu entfernen. Zerstört man sich dadurch auch den Estrich?!

    Vielen Dank im Voraus!

    • Hallo Tim,

      der Vollvinyl-Boden ist prinzipiell besser geeignet, da die geringere Stärke des Materials die Wärme besser leitet. Allerdings solltest Du berücksichtigen, dass auch bei dem Massivvinyl eine Trittschalldämmung verwendet werden muss und somit der Wärmedurchlasswiderstand erhöht wird.

      Prinzipiell ist Klebevinyl bei deinem Vorhaben eine gute Wahl und sollte selbst bei einer späteren Entfernung keine Beschädigung am Estrich zurücklassen, wenn der Estrich nicht vorher schon eine Beschädigung aufwies.

      Liebe Grüße,
      das casando-Team

  145. Hallo Parkett-Store24-Team,

    wir möchten in unserer Wohnküche Vinylplanken verkleben. Als Untergrund ist ein nivelierter Heizestrich vorhanden. Uns ist aber die Diskusion über eventuelle Ausdünstungen und gesundheitsschädliche Weichmacher zu Ohren gekommen. Darauf hin haben wir vom Vertriebsleiter eines im Netz vorhandenen Bodenbelagsanbieters eine Antwort auf unsere Bedenken bekommen die uns nun grübeln lässt. Er sagte uns, das auch sämtliche namhafte deutsche Hersteller den Vinylboden in Asien fertigen lassen. Ist da was dran? Oder gibt es irgend welche anderen Tatschen?

    Vielen Dank, Gruß Jens

    • Hallo Jens,

      bei dem Werkstoff Vinyl sprechen wir leider immer über ein Produkt, welches zu 99 % in Asien produziert wird.

      Es gibt aber verschiedene Produktgruppen, zu denen man auch unterschiedliche Aussagen treffen muss. Bei den Vinyl-Artikeln, die als Massivware bezeichnet werden (meistens 2-4 mm stark), handelt es sich fast nur um Ware aus Asien. Zusätzlich gibt es noch Produkte wie Vinyl auf HDF-Trägerplatte, wo es durchaus Lieferanten gibt, welche in Deutschland PVC-frei fertigen.

      Wenn eine Ware aus Asien stammt, ist diese jedoch nicht aus Prinzip negativ. Es gibt Lieferanten, die ihre Produkte nach den Richtlinien von Baby-/Kinderspielzeug prüfen lassen und Top-Ergebnisse erzielen. Hierzu können wir den Hersteller Ziro empfehlen, um welchen es in der Beschreibung oben auch geht. Bei Ziro gibt es eine breite Auswahl und eine Top-Ware, welche Sie mit ruhigem Gewissen kaufen und genießen können.

      Beste Grüße vom casando-Team

  146. Hallo!
    Wir haben solchen Belag zum Klicken gekauft. Im Flur haben wir einen glatten kurzhaarigen Velurteppich. Können wir den Belag darüber legen?

    • Hallo Kathleen,

      wir können Euch nur davon abraten über einem bestehenden Teppich einen anderen Boden zu verlegen. Zum einen kann das Klick-System des Vinylbodens beschädigt werden und zum anderen kann sich zwischen Teppich und Vinyl Schimmel bilden. Daher solltet Ihr vor der Verlegung des Klick-Vinyls den Teppichboden herausreißen.

      Beste Grüße vom casando-Team

  147. Hallo,

    aufgrund einer kleinen Unebenheit an der Wohnungseingangstür fehlen mir ein paar Millimeter, um Laminat im Flur zu verlegen. Daher überlege ich dort selbstklebenden Vinylboden zu verlegen. Im Flur ist bereits Linoleum verlegt, der nicht entfernt werden darf. Kann auf (gereinigtem) Linoleum der Vinylboden geklebt werden und lässt er sich ggf. wieder leicht bzw. ohne Beschädigung des Linoleum entfernen?

    • Hallo Daniel,

      grundsätzlich kann ein Vinylboden auf dem Linoleum verlegt werden. Allerdings kann ein Klebe-Vinyl nicht ohne Spuren vom Linoleum entfernt werden.

      Beste Grüße vom casando-Team

  148. Hallo
    Kann ich im Wohnzimmer Click laminat auf vorhanden Parkett legen?
    Ist das Vinyl laminat komplett dicht, so dass wenn mal etwas auskippt nicht durchläuft und auf das Parkett kommt?

    • Hallo Mirko,

      grundsätzlich empfehlen wir keinen Boden über einen vorhandenen Bodenbelag zu verlegen. Wenn überhaupt, dann kann der Vinylboden nur auf fest verklebten oder vernagelten Parkett gelegt werden. Zwischen Parkett und Vinyl muss dann aber eine spezielle Trittschalldämmung eingebaut werden.

      Natürlich ist der Vinylboden prinzipiell wasserfest, aber wenn die Feuchtigkeit eine Zeit lang auf dem Vinylboden liegen bleibt, kann diese in den Schwachstellen bzw. Stoßkanten eindringen.

      Beste Grüße vom casando-Team

  149. Hallo an das Team,

    Wir haben einen Dielenküchenboden der zurzeit mit einem PVC-Laminat ganzflächig verklebt ausgelegt ist. Wenn ich den Boden mit eine Setzlatte kontroliere, habe ich bis zu 7mm Unebenheiten! Außerdem gibt der Boden leicht nach beim drüberlaufen (eben Altbau und Dielen)!
    Zu meiner Frage: 1. Eignet sich überhaupt der Vinylboden in unserer Küche?
    2. Wenn ja, kann ich ihn direkt auf den alten Boden legen?
    3. Gibt es eventuell Problem mit den Stößen, weil der Boden leicht nachgibt?
    4. Wenn nein, könnte ich einen normalen Laminat verlegen und wie würden Sie das angehen?

    Vielen Dank schon mal für Ihre Mühen, MfG Flint

    • Hallo Flint,

      um ganz genau sagen zu können, ob sich Euer bevorzugter Vinylboden für den Einsatz in der Küche eignet, müssten wir wissen, welchen Boden Ihr genau meint. Aber prinzipiell ist es kein Problem einen Vinylboden in der Küche zu verlegen.

      Dass der Boden nachgibt, ist leider ein Problem und sollte behoben werden. Dabei ist jetzt die richtige Vorgehensweise den PVC zu entfernen, die lockeren Dielen zu verschrauben, bis sich nicht mehr bewegt, und darauf dann den Vinylboden zu verlegen.

      Ob Laminat oder Vinyl verlegt werden soll, ändert an der oben genannten Vorgehensweise nichts. Erst nach Herstellung eines festen Untergrunds kann ein Boden gut verlegt werden. Es gibt natürlich auch Laminatböden, die für den Einsazu in der Küche bzw. in Feuchträumen geeignet sind.

      Beste Grüße vom casando-Team

  150. Hallo lieber Team,

    wir wollen Vinylboden auf die Fussbodenheizung verlegen /wird auf E-Strich geklebt/ Wie gefährlich sind da die Dämpfe von dem Klebestoff? gerade weil es sich um Fussbodenheizung handelt. und was muss man da sonst beachten?

    • Hallo Tatjana,

      wenn der Vinylboden, für den Ihr Euch interessiert, für die Verlegung über einer Fußbodenheizung vom Hersteller freigegeben ist, müsst Ihr Euch eigentlich keine Sorgen machen. Ob irgendwelche Dämpfe vom Klebstoff freigesetzt werden könnten, ist auch eine Frage, die Euch nur der Hersteller des Bodens explizit beantworten kann.

      Ansonsten solltet Ihr bei der Verlegung eines Klebe-Vinyls direkt über dem Estrich nur darauf achten, dass der Untergrund sehr eben und absolut schmutzfrei ist. Da Klebe-Vinyl sehr dünn ist, wären Unebenheiten im Untergrund schnell sichtbar und bei schmutzigem Untergrund könnte der Klebstoff nicht richtig haften bleiben.

      Beste Grüße vom casando-Team

  151. Hallo,

    ich bin derzeit noch am überlegen wo ich was verlegen soll….
    Im Bad liegen weiße glatten Fliesen. Kann man darauf Vinylboden legen und was wäre zu beachten? Ich hatte unter anderem gelesen,dass wenn man ihn wieder entfernt,die Klebereste entfernen muss. Welchen verwendet man dafür am Besten? Im Wohn- und Schlafzimmer liegt derzeit Laminat. Könnte man über diesen Boden Vinylboden legen? Was ist hierbei zu beachten? Der Laminat ist später sicherlich nicht mehr verwendbar oder? Vielen Dank vorab für Ihre Rückmeldung.

    • Hallo Steffi,

      grundsätzlich gibt es ja bei den Vinylböden zwei Varianten. Zum einen gibt es den dünnen Klebe-Vinyl und massiveres Klick-Vinyl, welches von der Dicke und der Art der Verlegung einem Laminatboden ähnelt.

      Wenn Du Klebe-Vinyl kaufen möchtest, dann gibt es selbstverständlich nachher das Problem mit den Kleberesten, sowohl auf Laminat als auch auf Fliesen. Bei der Verlegung von Klebe-Vinyl auf Fliesen ist zudem vorher die Bearbeitung mit einer Ausgleichsmasse nötig, da sich sonst die Fugen der Fliesen mit der Zeit auf dem Vinyl abzeichnen würden.

      Klick-Vinyl kann relativ problemlos schwimmend über Fliesen und Laminat verlegt werden. Dazu solltest du aber eine spezielle Trittschalldämmung verwenden. Am besten eignet sich dazu die Trittschalldämmung Ewifoam Vinclic gelb 1,6 mm.

      Beste Grüße vom casando-Team

    • Hallo FloX,

      da die Oberfläche eines Vinylbodens etwas weicher ist als bei einem Laminatboden, wird er meistens als wärmer empfunden. Grundsätzlich gibt es zwischen beiden Bodenbelägen aber keinen Unterschied im Wärmeempfinden, da beide Böden eine Kunststoff-Oberfläche besitzen.

      Beste Grüße vom casando-Team

  152. Hallo,
    wir sind zu Zeit am bauen(Neubau + Fussbodenheizung) und stehen jetzt vor der Frage, welchen Vinylboden wir nehmen sollen.
    Zum Klicken oder Kleben?
    was sind die Vor- und Nachteile des jeweiligen?
    Fließ Estrisch kommt in 2 Wochen. Also ist die Höhe egal
    MfG

    • Hallo Nico,

      grundsätzlich könnt Ihr sowohl Klebe-Vinyl als auch Klick-Vinyl über einer Fußbodenheizung einsetzen.

      Für die Wärmeübertragung durch die Fußbodenheizung ist Klebe-Vinyl optimaler, allerdings ist es im Bereich Tritt- und Gehschalldämmung nicht so leistungsstark. Da Klebe-Vinyl sehr dünn ist, muss zudem der Untergrund, auf dem der Vinylboden verklebt werden soll, sehr eben und sauber sein.

      Wenn Ihr Euch für das massivere Klick-Vinyl entscheidet, benötigt Ihr unbedingt eine geeignete Trittschalldämmung. Für den Einsatz über einer Fußbodenheizung empfehlen wir Euch die Ewifoam Trittschalldämmung Vinclic gelb 1,6 mm.

      Beste Grüße vom casando-Team

  153. Hallo,

    wir würden gerne Vinyl in unserem Wohnzimmer (ca. 35 qm) verlegen. Derzeit haben wir hier Fliesen, welche eine strukturierte Oberfläche haben. Eine Fußbodenheizung ist ebenfalls vorhanden. Kann man das Vinyl bedenkenlos darüber legen, oder muß man hier ausgleichen?

    Vielen Dank und Gruß
    Volker

    • Hallo Volker,

      Ihr solltet auf jeden Fall eine Ausgleichsmasse verwenden, um die Fugen der Fliesen zu füllen.

      Bei Klick-Vinyl aus Vollmaterial empfehlen wir die Trittschalldämmung Ewifoam Vinclic gelb 1,6 mm.

      Böden mit integrierter Trittschalldämmung benötigen eine Feuchtigkeitssperre (PE-Folie).

      Ein Klebe-Vinyl kann direkt auf der Ausgleichsmasse verlegt werden. Da bei dieser Varaiante der Wärmedurchlasswiderstand geringer ist, hätte diese Lösung auch einen größeren Vorteil für die Nutzung Eurer Fußbodenheizung.

      Apropos Fußbodenheizung: Ihr solltet Vinyl oder einen anderen Bodenbelag nur über einer Warmwasser-Fußbodenheizung verwenden. Bei einer elektrischen Fußbodenheizung solltet Ihr vorher Rücksprache mit den Boden-Hersteller halten.

      Beste Grüße vom casando-Team

    • Hallo Dagmar,

      Vinyl und auch andere Holzfußböden sind aufgrund der starken Feuchtigkeit und hohen Temperaturen nicht für eine Sauna geeignet. Als Untergrund für eine Sauna sollten Fliesen gewählt werden.

      Beste Grüße vom casando-Team

  154. Hallo,
    Wir haben einen alten teratzo Boden in der Küche und möchten vinyl darauf verlegen. Was machen wir mit den Übergangen angrenzenden Bodenbelagen.
    Gibt es dort besondere Verbindungsleisten?
    Ausserdem sind auch noch in einer Ecke Fliesen. Was empfehlen sie da, was sollten wir mit der Ecke machen.
    Freue mich über Infos.
    Mfg
    Britta Koch

    • Hallo Britta,

      für die Übergänge zwischen verschiedenen Bodenbelägen gibt es Übergangsschienen. Wenn Böden und Fliesen auf gleicher Höhe liegen, können Sie klassische Übergangsprofile nehmen. Bei Höhenunterschieden zwischen den einzelnen Bodenbelägen gibt es sogenannte Anpassungsprofile. Einen Überblick finden Sie bei uns im Shop unter https://www.casando.de/holzboeden-zubehoer-profile/

      Beste Grüße vom casando-Team

  155. Hallo,

    Kann man vinylboden auf einen bereits vorhandenen fest verklebten Parkettboden kleben? Wenn ja, welchen Kleber?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe!

    • Hallo Juliane,

      wir raten dir auf jeden Fall davon ab den Vinylboden auf dem Parkett zu verkleben.

      Zum einen ist nicht geklärt, ob der Parkettboden geölt oder lackiert ist und daher fraglich, ob der Parkettkleber eine vernünftige Haftung aufbauen kann. Weiterhin kann nicht versichert werden, dass der arbeitende Parkettboden den fest verklebten Vinylboden nicht beschädigt. Außerdem ist die Reaktion von Öl oder Lack des Parketts zum Kleber fraglich und daher könnte es zum Beispiel zu Blasenbildungen kommen.

      Wenn Ihr wirklich einen Vinylboden über das Parkett legen möchtet, solltet Ihr die schwimmende Verlegung eines Klick-Vinylbodens bevorzugen.

      Beste Grüße vom casando-Team

  156. Hallo,
    Sind sehr an Vinylan Dark Oak interessiert, haben aber Bedenken wegen den Gesundheitsrisiken (dämpfe, Weichmacher). Bei welchen Herstellern werden keine gesundheitsschädlichen Weichmacher verwendet??? Wäre sehr dankbar über Eure Hilfe!

    • Hallo Nicola,

      wie in weiteren Kommentaren auf dieser Seite bereits beschrieben, können wir Ihnen diese Frage detailliert leider nicht explizit beantworten. Produktionstechnisch muss es so sein, dass ein Vinylboden (wenn auch nur in geringen Mengen) Weichmacher enthalten muss. Ansonsten würde das Material brechen.

      Von unserem Hersteller Ziro (der auch den Boden Vinylan Dark Oak anbietet) wissen wir zumindest, dass dort kein bereits recyceltes Material in der Herstellung verwendet wird. Für eine konkrete Beratung kontaktieren Sie am besten unsere Fachverkäufer. Sie sind von Montag bis Freitag zwischen 7.00 und 19.00 Uhr sowie an Samstagen von 9.00 bis 14.00 Uhr telefonisch unter 02266 / 47 35-611 erreichbar und helfen Ihnen gerne weiter.

      Beste Grüße vom casando-Team

  157. hallo ans team,
    wir wollen neu bauen und finden vynil als boden sehr ansprechend, haben allerdings 2 fragen:

    wie ist es mit fussbodenheizung und dem energieverlust?
    kann man euch irgendwie in lindlar besuchen um sich muster anzuschauen?

    mfg,
    tobias

    • Hallo Tobias,

      man kann uns auch gerne in Lindlar besuchen. In einer rund 2.500 m² großen Ausstellung im Industriepark Klause gibt es bei uns mehr als 300 Bodenmusterflächen zu sehen und natürlich gibt es auch eine Beratung durch unsere Fachverkäufer. :-)

      Prinzipiell ist es technisch kein Problem unter einem Vinylboden eine Fußbodenheizung zu verlegen. Durch den extrem geringen Wärmedurchlässigkeitswiderstand sind Vinylböden sogar sehr gut als Bodenbelag über Fußbodenheizungen geeignet.

      Jedoch gibt es Unterschiede in der Verlegeart, die auch für die Nutzung einer Fußbodenheizung eine Rolle spielt. Grundsätzlich sollten die Herstellerangaben beachtet werden.

      Beste Grüße vom casando-Team

  158. Hallo Parkett-Store24-Team,

    ich schließe mich der Frage von Dr. MSchweiger vom 04. Oktober 2012 an und würde mich auch sehr über eine (kurzfristige) Antwort freuen, da wir den Boden für eine Kindertagespflegestelle benötigen.

    Freundliche Grüße
    Bibs

    • Hallo Bibs,

      diese Frage können wir detailliert leider nicht explizit beantworten. Es ist richtig, dass es produktionstechnisch sein muss, dass ein Vinylboden bzw. PVC (wenn auch in geringen Mengen) Weichmacher enthalten muss. Ansonsten würde das Material brechen.

      Von unserem Hersteller Ziro wissen wir zumindest, dass dort kein bereits recyceltes Material in der Herstellung verwendet wird. Von anderen Herstellern von Vinylböden haben wir leider keine konkreten Angaben vorliegen. Daher empfehlen wir Ihnen sich bei der Frage von Dr. MSchweiger direkt an die Hersteller zu wenden.

      Beste Grüße vom casando-Team

  159. Hallo,
    kann ich mit Vinyl auch meine Küchenarbeitsplatte belegen?
    oder gibt es da Schwierigkeiten mit der Hitzeentwicklung im Bereich des Ceranfeldes
    Vielen Dank

    • Hallo Harry,

      mit Küchenarbeitsplatten aus Vinyl haben wir leider keine Erfahrungen. Grundsätzlich sollte es aber möglich sein eine Küchenarbeitsplatte mit Vinyl zu belegen. Und auch im Bereich des Ceranfeldes dürfte es hier keine Probleme geben, da es ja keine direkte Hitzeentwicklung neben dem Kochfeld gibt. Auch im Bereich des Spülbeckens sollte es keine Probleme geben, da Vinyl wasserabweisend ist. Jedoch sollten keine heißen Gegenstände (z.B. heiße Töpfe) darauf abgestellt werden, da Vinyl dann weich wird und anfangen kann zu brennen.

      Beste Grüße vom casando-Team

  160. Hallo,
    ich suche den Boden auf dem 2.Foto von oben.
    Die Farbe gefällt mir sehr gut, vielleicht könnten Sie mir die genaue Bezeichnung nennen? Vielen Dank.

  161. Besten Dank für die Aufstellung. Bleibt die Frage bezüglich der Weichmacher. PVC muss produktionstechnisch zwingend Weichmacher enthalten, nur fragt sich eben welche. Können Sie bitte kurz mitteilen, welche hier zum Einsatz kommen? Laut einem Artikel der ökostest aus 3/2012 enthalten beispielsweise alle geststeten Vinylböden (von billig bis sehr teuer)Weichmacher, die als gesundheitsgefährdend bekannt sind oder zumindest auf Verdachtslisten stehen und deshalb z.B. selbst in geringen Konzentrationen in Kinderspielzeug verboten sind.
    Wir hatten geplant knapp 300m² einzusetzen, werden aber bis zur eindetuigen Klärung dieser Fragen keine Freigabe erteilen. Es würde uns aber sehr freuen, dies guten Gewissens tun zu können, da es abgesehen von diesem Punkt kaum einen besseren Bodenbelag gibt.
    Über eine Rückmeldung würden wir uns sehr freuen. Besten Dank!

    • Hallo Herr Dr. Schweiger,

      diese Frage können wir Ihnen detailliert leider nicht explizit beantworten. Sie haben vollkommen Recht, dass es produktionstechnisch sein muss, dass ein Vinylboden bzw. PVC (wenn auch in geringen Mengen) Weichmacher enthalten muss. Ansonsten würde das Material brechen.

      Von unserem Hersteller Ziro wissen wir zumindest, dass dort kein bereits recyceltes Material in der Herstellung verwendet wird. Von anderen Herstellern von Vinylböden haben wir leider keine konkreten Angaben vorliegen. Daher empfehlen wir Ihnen sich bei dieser Frage direkt an die Hersteller zu wenden.

      Beste Grüße vom casando-Team

  162. Kann ich einen Vinylboden auch auf einen vorhandenen Korkboden kleben? Der Korkboden wurde damals auch geklebt und ist daher schwer zu entfernen … und wenn ja, kann man den selbst verlegen oder muss dies von einem Fachmann gemacht werden?

    Über eine Rückmeldung wurde ich mich freuen.

    • Hallo Jennifer,

      das funktioniert leider nicht bzw. wir können nur davon abraten! Der Korkboden müsste zunächst komplett abgeschliffen werden. Wenn man dann darauf etwas verklebt, führt dies zu einem extrem weichen Untergrund. Die Folge ist, dass der Vinylboden nicht mehr hält und die Fugen aufgehen. Zur Verlegung von Vinyl benötigt man jedoch einen festen, harten Untergrund. Sonst funktioniert es leider nicht. Sorry! :-(

      Beste Grüße vom casando-Team

  163. Ich habe eine Frage:

    kann ich einen Vinylboden auch im Flur, wo unser Kamin steht, verlegen , oder ist das brandtechnisch zu gefährlich?

    • Hallo, müssen bei schwimmender Verlegung von Klickvinyl in den Türübergängen Übergangsschienen montiert werden oder kann ich durchlegen? Verlegt wird quer zum Licht. Die „Entfernung“ zwischen Hauseingangstür-Wohnzimmeraussenwand mit Durchgang Flur-Wohnzimmer beträgt ca.11m.
      Schöne Grüsse

      • Hallo Anykiel,

        bei der von dir angegebenen Verlegerichtung muss spätestens nach 8 Metern eine Dehnungsfuge gesetzt werden. Zusätzlich ist der Türdurchgang generell eine Schwachstelle bei der Verlegung, sodass an dieser verengten Stelle immer eine Dehnungsfuge empfohlen wird – unabhängig von der Raumgröße. Denn gerade an Türdurchgängen kommt es sehr häufig zu auseinanderklaffenden oder eben aufgestellten Dielen. Weitere Informationen zur Verlegerichtung findest Du auch hier: https://www.casando.de/ratgeber/wirkung-der-verlegerichtung/. Anbei habe ich Dir das Ganze nochmal exemplarisch auf einer improvisierten Grafik dargestellt.
        Verlegerichtung schwimmend
        Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

        Liebe Grüße,
        dein casando Team

    • Hallo Herr Wieland,

      erst einmal vielen Dank für Ihre Frage! Grundsätzlich sollten Sie beim Kauf eines Vinylbodens auf die vom Hersteller angegebene Brandschutzklasse achten. Bodenbeläge, die mit der Klasse B1 oder mit den europäischen Brandschutzklassen BFL-S1 bzw. CFL-S1 ausgewiesen sind, werden als schwerentflammbar eingestuft. Diese Böden werden sich normalerweise bei einem Funkenflug (beispielsweise durch Holzscheite von einem Kamin) nicht entflammen.

      In unserem Onlineshop führen wir u.a. Vinylböden von den Marken Ziro, Lobofloors und Parador, die mit den Brandschutzklassen BFL-S1 bzw. CFL-S1 deklariert sind. Eine kompetente Beratung erhalten Sie auch durch unsere Fachberater, die Sie von Montag bis Freitag von 7:00-19:00 Uhr sowie samstags von 9:00-14.00 Uhr unter der Rufnummer 02266 / 47 35-611 erreichen.

      Beste Grüße vom casando-Team

    • Hallo!
      Meine Schwester hat ein Problem mit ihrem Click Vinyl. Sie hat hochwertiges Click Vinyl verlegt. Darunter Fußbodenheizung. Alles abgeklärt und auch fachgerecht legen lassen. Nun zu ihrem Problem: Sie hat einen handelsüblichen Roll PVC drübergelegt, allerdings nur 2m x 0,60m, als Schutz quasi, da sie ein Terrarium im Wohnzimmer stehen hat. Im Baumarkt wurde ihr gesagt, das dieser Roll PVC kein Problem darstellt, sprich auf Click Vinyl und Fußbodenheizung. Jetzt nach 1 Jahr hat sie die Aquaristik aufgegeben und auch der PVC wurde entfernt. Er lag einfach nur auf den Click Vinyl. Jetzt ist an der Stelle wo der PVC auf dem Click Vinyl lag in der entsprechenden Größe eine Verfärbung zu sehen. Wir befürchten alle, das der Click Vinyl sich anscheinend doch nicht mit dem PVC vertragen hat, durch Nutzung der Fußbodenheizung der Click Vinyl dann diese Verfärbung bekommen hat. Ist der Click Vinyl nun ruiniert?

      • Hallo Ursula,

        das Klickvinyl hat sich verfärbt, weil das ausgerollte PVC längere Zeit darauf lag. Leider lassen sich diese Verfärbungen in den meisten Fällen nicht entfernen. Teste es am besten an einer kleinen Stelle mit einem Grundreiniger für Vinylböden.

        Sollte das funktionieren, müsstest du anschließend eine Grundpflege des Bodens durchführen, ebenfalls mit einem speziellen Pflegemittel für Vinylböden.

        Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du uns auch gerne anrufen: +49 (0) 2266 47 35 166.

        Beste Grüße

        dein casando Team

    • Hallo,
      wir möchten gerne Venyl in unserem Treppenhaus verlegen. Nimmt mam da fest verklebtes Venyl oder Klick-Venyl? Die Stufen haben unterschiedliche Größen, so dass jede Stufe einzeln zugeschnitten werden muss. Es handelt sich um eine Betontreppe die mit Estrich glatt geputzt wurde. Ist das Venyl rutschfest, so dass auch unser Hund die Treppe laufen kann?

      • Hallo Marion,

        beides ist möglich. Zuschneiden müsst Ihr den Belag sicherlich ohnehin.

        Ihr könnt Klick-Vinyl nehmen und an den Stufen passende fertige Treppenkanten und Seitenblenden nutzen, z. B. vom Hersteller Tilo. Oder Ihr beklebt die Stufen mit einem geeignetem Vinylbelag. Dies ist die stabilere Lösung. Hierzu kannst Du auch gerne unsere Fachberater für den Bereich Vinyl- und Designböden kontaktieren: 02266 47 35 611

        Für Menschen besteht auf den Vinylböden unter normalen Umständen keine Rutschgefahr. Um die Rutschfestigkeit für euren Hund zu testen, bestellt Ihr am besten Muster der Produkte, die infrage kommen. Das geht im casando Shop auf den Produkt-Einzelseiten, unterhalb des Feldes „Artikel in den Warenkorb“.

        Beste Grüße

        Dein casando Team

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *