Vinylboden im Kinderzimmer

50%

Im Kinderzimmer sollten Sie bei der Wahl des Bodens genau hinschauen. Die Kleinen verbringen viel Zeit beim Spielen und Krabbeln auf dem Boden. Daher muss der Boden einiges aushalten und darf keine gesundheitsgefährdenden Stoffe beinhalten. Die heutigen Vinylböden erfüllen diese Ansprüche. In der Vergangenheit haftete PVC-Böden ein schlechter Ruf an. Dem PVC wurden Weichmacher beigemengt, um es zu Bodenbelägen zu verarbeiten. Diese waren zum Teil gesundheitlich bedenklich. Das ist heute nicht mehr der Fall. Strenge EU-Auflagen sorgen dafür, dass die Hersteller gesundheitlich unbedenkliche Böden produzieren. Daher sind Vinylboden im Kinderzimmer eine gute Option.

Welche Kriterien sollte ein Boden im Kinderzimmer erfüllen?

Der Bodenbelag sollte auf die Ansprüche des Nachwuchses abgestimmt sein. Er muss vor allem gesundheitlich unbedenktlich sein. Vinylböden, die in der EU oder von bekannten Herstellern produziert werden, erfüllen dieses Kriterium. Achten Sie beim Kauf auf Zertifikate, die bestätigen, dass die Böden frei von schädlichen Weichmachern sind. Wenn Sie unsicher sind, helfen unsere Fachberater gern weiter. Möchten Sie auf PVC, aber nicht auf die Vorteile von Vinylböden verzichten, können Sie PVC-freie Vinylböden im Kinderzimmer wählen. Sie bestehen aus einem innovativen Werkstoffmix ohne PVC. Sie sind zudem besonders umweltfreundlich.

Vinylböden sind fußwarm. Das ist im Kinderzimmer wichtig. Immerhin verbringen die Kleinen beim Spielen viel Zeit auf dem Boden. Die Oberfläche von Vinyl ist elastisch. Bei Stürzen während des Spielens oder bei ersten Gehversuchen verletzen sich Kinder daher nicht so schnell.

Ein Vinylboden im Kinderzimmer wird stark beansprucht. Herabstürzende Spielzeugautos, Bauklötze und ähnliches muss er aushalten. Wählen Sie daher einen Boden mit hoher Nutzungsklasse.

Der Boden muss pflegeleicht und hygienisch sein. Auf einem Vinylboden verschüttete Flüssigkeiten und andere Verschmutzungen lassen sich problemlos entfernen. Außerdem ist er feuchtigkeitsbeständig, sodass verschüttetes Wasser, Säfte oder Limo keine Schäden verursachen. Die glatte Oberfläche wirkt zudem antibakteriell.

Auf die Optik kommt es an

Der Nachwuchs soll sich in seinen eigenen vier Wänden wohlfühlen. Vinylböden gibt es in verschiedenen Dekoren. Holzdekore bilden Holzarten wie Eiche, Buche oder Ahorn nach. Außerdem gibt es Fliesendekore, die wie Marmor, Schiefer oder andere Steinen wirken. Bei hochwertigen Böden sieht man kaum, dass es sich nicht um echte Holzböden oder Fliesen handelt. Bunte Designdekore machen das Kinderzimmer einzigartig.

Vinyl ist perfekt geeignet für das Kinderzimmer: Es ist pflegeleicht, feuchtigkeitsresistent und hygienisch. Wenn Vinyl trotzdem nicht das Richtige für Sie ist, eignen sich sicherlich Laminat oder Korkboden. Die Böden unterstützen ein gesundes und angenehmes Wohnraumgefühl.

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Holzböden

Casando 2018-02-13

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (2)

  1. Avatar Manuela vor 2 Jahren

    Ist ein vynilboden im jugenzimmer für angemessen

    • Avatar Vera Sauermann vor 2 Jahren

      Hallo Manuela,

      Vinylböden eignen sich generell für Jugendzimmer.
      Die Böden sind unempfindlich, pflegeleicht und bieten eine große Auswahl an Dekoren. Da finden auch Jugendliche etwas, was ihnen gefällt.

      Es kommt natürlich auch auf Ihre Ansprüche an den Boden an. Wenn die Eigenschaften eines Vinylbodens (https://www.casando.de/ratgeber/vinylboden-vor-und-nachteile/) Sie überzeugen, spricht nichts gegen einen Vinylboden im Kinder- oder Jugendzimmer.

      Bei detaillierten Fragen zu Vinylböden helfen unsere Fachberater unter 02266/4735610 gern weiter.
      Viele Grüße
      Vera