Art.-Nr.: 63000162-5

HORI Terrassendielen Kiefer kesseldruckimprägniert grün 27x145mm

Logo von HORI
HORI Terrassendielen Kiefer kesseldruckimprägniert grün 27x145mm (63000162-5)
 

Verfügbare Längen:

7,76 €/Stk

Entspricht ca. 13,38 €/m²

1,94 €/lfdm

statt 2,49 €/lfdm

Sie sparen <span class="red">22 %</span>
22% Sparen
lfdm
= 7,76 €
Entspricht: 4,0lfdm/1 Stk

Nur solange der Vorrat reicht!
Lieferung zwischen 06.10.20 und 13.10.20 mit Langgut-Spedition.

Versandkostenfrei ab 2.000,00 €
Produktdetails
Alle Anzeigen

Länge:
4.000,00 mm
Breite:
145,00 mm
Stärke:
28,00 mm
Gewicht:
1,62 kg / lfdm

Wir empfehlen Ihnen folgendes Zubehör


null
Unterkonstruktion
Befestigungen
Befestigungen
null
Zubehör
Schrauben
Schrauben
Pflege
Pflege
Beleuchtung
Beleuchtung

Produktbeschreibung

kesseldruckimprägniert grün

Diese HORI Terrassendielen sind aus hochwertigem Kiefernholz gefertigt. Das Kiefernholz ist einer speziellen Behandlung unterzogen worden. Es handelt sich um kesseldruckimprägniertes Holz, das sich besonders gut für den Einsatz im Freien eignet. Eine Kesseldruckimprägnierung ist ein spezielles Holzschutzverfahren. Unter hohem Druck werden flüssige Salze, die der Imprägnierung dienen, in das Holz gepresst. Zudem wird dem Holz während einer Vakuumphase das von Natur aus vorhandene Wasser entzogen. Damit bietet das Holz keine Lebensgrundlage für tierische oder pflanzliche Schädlinge mehr. Es ist witterungsbeständig und resistent gegen Fäulnis. Das Verfahren ist ökologisch vollkommen unbedenklich. Die kesseldruckimprägnierten Terrassendielen bieten eine hohe Lebensdauer sowie eine solide Belastbarkeit. Sie sind 145 mm breit und verfügen über eine grob gerillte Oberseite. Die Befestigung der Dielen geht mit Hilfe von speziellen Terrassenschrauben vonstatten. Sie müssen auf einer Unterkonstruktion verlegt werden. Die Löcher für die Schrauben lassen sich mit einem Hartholzversenker vorbohren. Terrassenschrauben, geeignete Unterkonstruktionen sowie weitere Zubehör Artikel finden sich ebenfalls in unserem umfangreichen Produktangebot.

Produktdetails

Hersteller HORI
Serie HORI Terrassendielen
Holzart Kiefer
Material Holz
Oberseite grob gerillt
Unterseite grob gerillt
Informationen Harz, Salzausblühungen etc.
Optik Auswaschungen & Vergrauung
Art Nadelholz
Profil Massivdiele
Dauerhaftigkeitsklasse 3-4
Behandlung kesseldruckimprägniert
Abstand Unterkonstruktion 500 mm
Eigenschaften Terrassendielen Holz
Befestigung Verschraubung mit Terrassenschrauben
Paketinhalt 1 Stk
Trocknung AD Luftgetrocknet

Wichtige Informationen

Montageanleitung

Produktinformationen

Hersteller: HORI

HORI ist eine Eigenmarke der Holz-Richter GmbH, einem traditionellen Familienunternehmen aus dem oberbergischen Land. Den Hauptsitz hat das Unternehmen in der Gemeinde Lindlar unweit von Köln. Die Holz-Richter GmbH war das erste Unternehmen, das sich 1977 im kurz zuvor eröffneten Industriepark Klause ansiedelte und seither dort zu finden ist.

Von der mehr als 60-jährigen Erfahrung des Unternehmens profitieren Sie bei Produkten der Marke HORI. Diese werden ausschließlich in Werken namhafter Hersteller gefertigt und können dank beträchtlicher Lagerflächen in großen Mengen eingekauft werden, sodass der Einkaufsvorteil an Sie als Kunden weitergegeben werden kann. Das Resultat sind qualitativ hochwertige Produkte zu günstigen Preisen.

Das Produktportfolio umfasst neben Parkett-, Laminat-, Design- und Massivholzböden auch Terrassendielen, Türen, Garagentore, Spielgeräte und Gartenaccessoires sowie stets passende Zubehörartikel. Zuletzt wurde das Angebot um zahlreiche Grills erweitert, die Sie unter der Eigenmarke HORI BBQ finden.

Logo von HORI

Oberseite: grob gerillt

Die grob gerillte Seite gilt als Sichtseite und sollte nach oben verlegt werden.

Informationen: Harz, Salzausblühungen etc.

Harzaustritte

Besonders in den ersten Jahren nach Fertigstellung des Produktes kann vereinzelt Harz austreten. Dieses wird an der Oberfläche recht schnell spröde und fällt mit der Zeit von alleine ab. Natürlich können Sie das gehärtete Harz auch abschaben.

Salzausblühungen

Bei kesseldruckimprägniertem Holz kommen vermehrt grünlich weiße Flecken vor. Hierbei handelt es sich um Imprägniersalze, die - häufig auch in Verbindung mit Harz - an die Oberfläche treten und dort kristallisiere. Die kleinen Flecken wittern mit der Zeit von alleine ab. Sie können sie alternativ abwaschen.

Schimmel und Bläue

Terrassenholz besitzt auch nach Jahren noch eine gewisse Feuchtigkeit. Besonders in der warmen Jahreszeit kann es daher zu Schimmelbefall oder Stockflecken kommen. Diese haben nur einen optischen Effekt und beeinflussen nicht die Festigkeit des Holzes. Sie können meist einfach abgewischt werden. Besprühen Sie betroffene Stellen mit Essig oder Alkohol. Nach 30 Minuten Einwirkzeit können Sie es wieder abwaschen. Stärker befallene Stellen können Sie vorsichtig mit einem chlorhaltigen Haushaltsreiniger entfernen.

Optik: Auswaschungen & Vergrauung

Auswaschungen

Viele Hölzer geben einen Teil ihrer Inhaltsstoffe ab, wenn sie nass werden und verfärben dabei das abfließende Regenwasser braun oder rot-braun. Diese Auswaschungen können Verfärbungen an der Fassade oder den Bodenplatten hervorrufen. Achten Sie daher auf einen korrekten Wasserablauf.

Vergrauung

Ohne spezielle Behandlung verwittert das Holz durch UV-Strahlung und erhält seine typische, silbergraue Patina. Das kann ein gewünschter Effekt sein. Möchten Sie dies vermeiden oder nach Bildung einer Patina den ursprünglichen Farbton wiederherstellen, empfiehlt es sich, das Holz regelmäßig zu reinigen und zu ölen.

Auch innerhalb einer Holzart kommen gut sichtbare Farbunterschiede vor. Bretter aus jüngeren und älteren Teilen des Stammes sind ebenso dafür verantwortlich wie unterschiedliche Wuchsgebiete der geernteten Bäume. Um diese Farbunterschiede auszugleichen, wird eine Behandlung mit farbigem Öl empfohlen.

Behandlung: kesseldruckimprägniert

Schimmel und Bläue

Kesseldruckimprägniertes Holz besitzt eine gewisse Restfeuchtigkeit. Daher kann es manchmal zu Schimmelbefall oder Stockflecken an der Oberfläche des Holzes kommen. Das beeinträchtigt nicht die Festigkeit oder die Stabilität des Holzes. Es handelt sich um einen rein optischen Mangel der Oberfläche und ist kein Grund zur Reklamation.
Schimmel oder Stockflecken können entstehen, wenn das noch feuchte, imprägnierte Holz z. B. in geschlossenen Räumen oder vollständig abgedeckt gelagert wird. Dadurch wird es nicht ausreichend belüftet und es können Schimmelpilze entstehen. Sie können den optischen Mangel leicht beheben. Besprühen Sie betroffene Stellen mit Essig oder Alkohol. Nach 30 Minuten Einwirkzeit waschen Sie das Holz ab. Stärker befallene Stellen bearbeiten Sie vorsichtig mit einem chlorhaltigen Haushaltsreiniger und entfernen so Schimmel und Stockflecken.

Eigenschaften: Terrassendielen Holz

Maßtoleranzen

Durch das Nachtrocknen des Materials ergeben sich in Abweichung zum angegebenen Querschnitt naturgemäß Stärken- und Breitentoleranzen. Die Kopfkanten der Außendielen (besonders bei Tropenhölzern) sind meist nicht rechtwinklig geschnitten. Die Dielen müssen bei der Verarbeitung ggf. nachgeschnitten werden. Für die nachträgliche Versiegelung bieten wir Ihnen Stirnkantenwachs an.

Quellen und Schwinden

Das Holz arbeitet und passt sich der umgebenen Luftfeuchtigkeit an. Die Zellen des Holzes nehmen Feuchtigkeit auf oder geben sie ab. Dadurch kommt es zu einer Volumenänderung; man spricht hier von Quellen und Schwinden. Tangential zu den Jahresringen kann Holz bis zu 10 % schwinden, in Längsrichtung ist dieser Wert deutlich geringer und daher vernachlässigbar.

Äste und Maserung

Die charakteristischen Eigenschaften des Holzes, wie beispielsweise Äste und die natürliche Maserung, stellen keine Qualitätsmängel dar. Ihre Anzahl und Größe können stark variieren.

Raue Stellen

Vor allem im Astbereich kann es trotz gründlicher Bearbeitung mit scharfen Hobelwerkzeugen immer wieder zu rauen Stellen kommen. Auch kleine Fransen sind besonders bei gefasten Artikeln nicht auszuschließen und stellen keinen Reklamationsgrund dar.

Feine Bohrlöcher

Feine Bohrlöcher (Pinholes) werden meistens durch Frischholzinsekten hervorgerufen. Bei exotischen Harthölzern (Bangkirai und Garapa) können solch kleine Pinholes auftreten. Diese beeinflussen weder die Haltbarkeit noch die statische Eigenschaft des Holzes. Die Insekten stellen auch keine Gefahr für die angrenzenden Bauteile dar, da sie vor der Weiterverarbeitung absterben.

Befestigung: Verschraubung mit Terrassenschrauben

Die Löcher sollten grundsätzlich mit einem Hartholzversenker vorgebohrt werden. Bitte verwenden Sie ausschließlich Terrassenschrauben aus Edelstahl.

Was können wir sonst noch für Sie tun?

Zuletzt angesehene Artikel

contact.flyout.text' |  translation

Wir helfen Ihnen bei allen Fragen!

*Mo. - Fr.: 7:00-18:30 Uhr,
Sa.: 9:00-14:00 Uhr

Fachberatung