Unterschied: Vinyl auf HDF-Träger und massives Vinyl

83%
Bewertung

Neben Laminat und Parkettboden sind auch Vinylböden in der heutigen Zeit sehr beliebt. Vinyl ist pflegeleicht und sehr strapazierfähig.  Mit modernen Druckverfahren produzieren die Hersteller authentische Holz- und Steindekore sowie farbige oder gemusterte Böden. Vinylböden sind außerdem leise, garantieren eine gute Raumakustik und sind fußwarm. Massive Vinylböden eignen sich auch für Feuchträume. Vinyl ist eine allgemeine Bezeichnung für Polyvinylchlorid, kurz PVC. Es gibt Vinyl auf HDF-Träger und massives Vinyl. Die beiden Produktvarianten unterscheiden sich in einigen Punkten, die wir Ihnen hier vorstellen.

Vinyl auf Trägerplatte

Vinylböden mit Trägerplatten sind mehrschichtig aufgebaut. Der Träger sorgt für Stabilität. Der genaue Aufbau ist abhängig vom Hersteller und der Produktlinie. In der Regel befinden sich auf der Trägerplatte mehrere Vinylschichten. Dazu gehören die Nutzschicht und die Dekorschicht aus Vinyl. Eine Vergütungsschicht sorgt für Widerstandsfähigkeit und Abriebsicherheit.

Vinyl auf HDF-Träger wird schwimmend verlegt.

Vinyl auf HDF-Träger wird schwimmend verlegt.

Beim Träger handelt es sich um eine MDF- oder HDF-Platte. MDF steht für mitteldichte und HDF für hochdichte Faserplatte. Eine HDF-Platte ist besonders hoch verdichtet und dadurch stabiler als eine MDF-Platte. An der Trägerplatte befindet sich die Klick-Verbindung der Bodendiele, die für eine fugenfreie und stoßfeste Oberfläche sorgt. Ein Gegenzug oder eine integrierte Trittschalldämmung sind unter der Trägerplatte angebracht.

Wenn Sie Vinyl mit HDF-Träger verlegen möchten, können Sie dies schwimmend tun. Sie benötigen dafür keine Klebstoffe. Beachten Sie, dass Sie Vinyl auf MDF- oder HDF-Trägern nicht in Feuchträumen verlegen können. Im Bad muss der Abschluss zur Wand versiegelt werden, damit keine Feuchtigkeit unter das Material gelangt. Bei einer schwimmenden Verlegung ist eine solche Versiegelung nicht möglich. In Wohn- und Schlafräumen sowie in der Küche stellt eine schwimmende Verlegung von Vinyl auf HDF-Träger aber keinerlei Probleme dar. Auf mineralischen Untergründen muss eine Dampfbremse unter dem Bodenbelag verlegt werden. Ist keine Trittschalldämmung integriert, sollten Sie auf jeden Fall eine unter dem Boden verlegen.

Vinyl aus Vollmaterial

Vinyl ist strapazierfähig und feuchtigkeitsbeständig.

Vinyl ist strapazierfähig und feuchtigkeitsbeständig.

Massive Vinylböden setzen sich aus verschiedenen Vinylschichten zusammen. Auch hier unterscheidet sich der genaue Aufbau je nach Hersteller. Oben liegt die widerstandsfähige Nutzschicht und eine Dekorschicht, die für die authentische Stein- oder Holzoptik des Bodens sorgt. Einige Hersteller statten die Bodendielen mit einer zusätzlichen Schicht aus, die der Diele Stabilität gibt. Die Trägerschicht besteht nicht aus einer hochdichten oder mitteldichten Faserplatte, sondern ebenfalls aus Vinyl. Massive Vinylböden haben eine geringere Höhe/Stärke als Vinylböden auf HDF- bzw. MDF-Trägerplatte. Sie eignen sich daher besonders für Renovierungen.

Vinyl aus Vollmaterial können Sie entweder schwimmend verlegen oder vollflächig verkleben. Vollflächiges Verkleben ist in Wohnräumen mit Fußbodenheizung empfehlenswert. Der direkte Kontakt mit dem Untergrund garantiert eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit. Wenn Sie Vinyl aus Vollmaterial im Bad oder anderen Feuchträumen verlegen möchten, sollten Sie es vollflächig verkleben und die Dehnungsfugen mit Silikon versiegeln. In Wohn- und Schlafräumen ohne Fußbodenheizung ist auch das schwimmende Verlegen möglich.

Massiv oder Mehrschicht?

Ihre Wahl der passenden Variante hängt vom Raum ab, in dem Sie verlegen möchten und von Ihrem persönlichen Geschmack. Wie stark wird der Boden beansprucht? Handelt es sich um einen Feuchtraum? Wie hoch darf der Boden sein? Auf Basis dieser und weiterer Fragen finden Sie am besten heraus, welcher Vinylboden der richtige für Sie ist.

Zu unseren Vinylböden »

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Holzböden

Casando 2020-06-30
Bewertung

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (2)

  1. Avatar Jessica vor 7 Monaten

    Nabend, welches Produkt schluckt den Gehschall und die Gräuschkulisse besser, voll Vinyl oder Vinyl auf HDF?
    Und welche Dämmung empfehlen Sie? Ich habe ein kleines 2.5 Jähriges Trampeltier Zuhause, und möchte mir einen neuen Geräuschärmeren Boden zulegen. Primär soll der Boden so gut es geht die Geräusche schlucken.
    Der jetzige Boden ist aus Estrich und darauf sind sehr dünnen Linolium Platten. Der boden ist gerade und die Fugen zwischen den Platten ist 1mm tief.

    • Avatar Linda Smart vor 7 Monaten

      Hallo Jessica,

      vielen Dank für Ihre Frage.
      Möchten Sie den Vinylboden schwimmend verlegen, ist der Gehschall bei Vinylböden mit einer HDF-Trägerplatte, laut Herstellern, etwas leiser. Achten Sie darauf, ob bereits eine Trittschalldämmung integriert ist. Ist das der Fall, benötigen Sie keine separate Dämmung. Wählen Sie einen massiven Vinylboden, wenn Sie den Boden verkleben möchten. Hierfür müssen Sie den Linoleumboden aber zuerst entfernen.

      Es gibt Dämmungen, die speziell für Vinylböden geeignet sind und den Gehschall deutlich reduzieren.
      Die folgenden Dämmungen wären gut geeignet:
      https://www.casando.de/happich-trittschalldaemmung-papsilent-vinyl-tile-edition-1-5-48000062-produkt/
      https://www.casando.de/happich-trittschalldaemmung-papsilent-1200-basic-slim-0-5-48000060-produkt/

      Weitere Informationen zu Trittschalldämmungen finden Sie auch in dem folgenden Ratgeberbeitrag https://www.casando.de/ratgeber/welche-trittschalldaemmung-ist-die-richtige/.

      Sollte der Gehschall extrem laut sein, ist ein dicker Teppich oder ein Korkboden vielleicht die bessere Wahl. Korkböden gibt es, wie Vinyl auch, mit ansprechenden Holz-Dekoren.

      Welchen Bodenbelag und welche Dämmung Sie wählen, hängt zum einen von Ihrem Budget und zum anderen davon ab, in welchem Raum Sie den Boden verlegen möchten. Wenden Sie sich bei weiteren Fragen gerne an unsere Fachberater unter 02266 4735610. Sie helfen Ihnen bei der für Sie passenden Auswahl.

      Viele Grüße
      Linda