Richtiges Einstellen von Zimmertüren

29%
Für später speichern?

Im Optimalfall vermeiden Sie Funktionsfehler bei Türen von Anfang an durch einen korrekten und sauberen Einbau von Zarge und Türblatt. Schon hier sollten Sie präzise arbeiten und die Gang- und Schließbarkeit genau prüfen. Trotzdem können kleinere Probleme auftreten, abhängig von verschiedenen Faktoren wie etwa schrägen Wänden. Sollten Fehler sichtbar werden, finden Sie hier einige einfache Tipps, die Ihnen beim Einstellen von Zimmertüren helfen.

Tür schleift über den Boden

Wenn das Türblatt über den Boden schleift, hilft häufig schon das einfache Eindrehen der Türbänder.

Wenn das Türblatt über den Boden schleift, hilft häufig schon das einfache Eindrehen der Türbänder.

Wenn das Türblatt beim Öffnen oder Schließen über den Boden schleift, sollten Sie dies schnell korrigieren. So verhindern Sie hässliche Kratzer oder andere Beschädigungen des Bodenbelags. Wenn das Türblatt nur am vorderen Ende (Schlossseite) schleift, probieren Sie Folgendes: Hängen Sie das Türblatt aus, drehen Sie beide Türbänder am Türblatt im Uhrzeigersinn ein und hängen das Türblatt wieder ein.

Wenn das nicht hilft, können Sie auch spezielle Unterlegscheiben (Fitschenringe) nutzen, die Sie am oberen und am unteren Rahmenteil der Türbänder, in die Sie das Türblatt einhängen, anbringen.

Sollte das Türblatt über seine gesamte Länge über den Boden schleifen, müssen Sie die Tür unten kürzen. Nutzen Sie dazu in jedem Fall das passende Werkzeug: eine Handkreissäge mit Führungsschiene. Nach dem Sägen fasen Sie per Handhobel beide neu entstandenen Kanten an, damit diese weniger stoßempfindlich sind. Ist das Kürzen der Tür keine Option (dies ist beispielsweise bei Glastüren der Fall) und kann die Höhe auch sonst nicht korrigiert werden, hilft in der Regel nur der Austausch der Tür.

Tür schlägt gegen den Falz

Falls sich die Tür nicht richtig schließen lässt, weil Sie gegen den Zargenfalz schlägt, heißt es ebenfalls: zunächst aushängen. Drehen Sie anschließend das obere Türband am Türblatt im Uhrzeigersinn ein. Hängen Sie die Tür wieder ein und prüfen Sie, ob sie weiterhin schleift. Falls ja, justieren Sie nach.

Tür liegt nicht überall an der Dichtung an

Sollte Ihre Tür zwar richtig schließen, aber nicht überall an der Dichtung anliegen, gehen Sie wie folgt vor: Entfernen Sie die Schutzkappen, lösen Sie das Türband in der Zarge mit einem Inbusschlüssel und drücken Sie es etwas hinein.

Fixieren Sie das Band wieder mit dem Inbusschlüssel und testen Sie, ob die Tür nun richtig an den Dichtungen anliegt. Falls nötig, wiederholen Sie den Vorgang.

Sollten diese Hinweise nicht helfen, ist möglicherweise die Zarge nicht korrekt eingebaut. Prüfen Sie per Wasserwaage, ob diese ordnungsgemäß eingebaut ist und korrigieren Sie deren Einbau.

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Türen, Tore & Fenster

Casando https://www.casando.de/ratgeber/wp-content/uploads/2017/03/casando_ratgeber@2x.png 2018-03-27
Für später speichern?
28.571428571429 0 100 7

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Alle Kommentare (2)

  1. Avatar kafetzis1893 vor 4 Monaten

    Ich habe folgendes Problem:
    Ich habe beide Türbänder ganz eingedreht und die Türe schlägt immer noch am Falz der Zarge an es handel sich um ein paar mm.

    • Avatar Vera Sauermann vor 4 Monaten

      Hallo Herr Kafetzis,

      danke für Deine Anfrage.
      Wenn Du alle oben genannten Lösungen schon ausprobiert hast, ist es schwer, Dir eine Lösung vorzuschlagen, da wir Deine individuelle Situation nicht kennen.
      Unsere Fachberater helfen Dir gern weiter und schauen sich mit Dir gemeinsam Dein Problem genauer an. Du erreichst sie telefonisch unter 02266/4735-610 oder unter info@casando.de.

      Viele Grüße
      Vera