Die Unterkonstruktion von WPC-Terrassen

89%
Bewertung

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon haben, sind die Wahl der Dielen und deren korrekte Verlegung wichtig. Ebenso entscheidend ist auch eine hochwertige und passende Unterkonstruktion für die WPC-Terrassendielen. Die Dielen dürfen keinen direkten Kontakt zum jeweiligen Untergrund haben, da sonst Folgeschäden zu befürchten sind. Selbst auf Beton oder Estrich werden Terrassendielen immer mit Unterkonstruktion verlegt. Für die bestmögliche Beständigkeit und den Erhalt Ihres Gewährleistungsanspruches sollten Sie in jedem Fall die individuellen Verlegehinweise der Hersteller beachten.

Die genaue Ausführung, Montage und das Zubehör der Unterkonstruktion für WPC-Terrassendielen variieren abhängig vom Produkt. Das Grundprinzip ist bei allen Systemen ähnlich, schließlich erfüllen sie die gleichen Aufgaben.

Funktionen einer Unterkonstruktion

3D-Darstellung einer WPC-Terrasse des Herstellers megawood inkl. Darstellung des Gefälles und des Luftaustauschs.

3D-Darstellung einer WPC-Terrasse des Herstellers megawood inkl. Darstellung des Gefälles und des Luftaustauschs.

Es gibt diverse Gründe, warum es unabdingbar ist, WPC-Terrassendielen auf einer Unterkonstruktion zu verlegen. Hintergrund sind vor allem die wechselnden Witterungsbedingungen und Einflüsse von Feuchtigkeit, denen jede Terrasse ausgesetzt ist. Richtig konstruiert, verhindert die Unterkonstruktion Wasserflecken, Staunässe und damit verbundene kostspielige Schäden an den Dielen oder sogar an der Bausubstanz. Dazu muss eine Unterkonstruktion Wasser an den richtigen Stellen durchlassen und dieses an anderen Stellen durch gezieltes Gefälle abtransportieren.

Der Austausch von Warm- und Kaltluft durch die Unterkonstruktion ist ebenfalls entscheidend für eine lange Lebensdauer Ihrer Terrasse. Bei der Verlegung lassen Sie daher gezielt Hohlräume an bestimmten Stellen, damit die Luft zirkulieren und Feuchtigkeit entweichen kann. Auch zu angrenzenden Hauswänden lässt man bei Dielen und Unterkonstruktion einen vom Hersteller vorgegebenen Abstand.

Die Unterkonstruktion ist darüber hinaus wichtig für die Stabilität des Dielenverbands. So trägt sie entscheidend zur Sicherheit der gesamten Terrasse und der Menschen bei, die sich darauf bewegen. Eine weitere Funktion ist das Verhindern von Schäden durch Spannungen, die entstehen können, wenn das Material sich bei Temperaturschwankungen ausdehnt oder zusammenzieht und dabei keinen Spielraum hat.

Da die Einbausituationen sehr vielfältig sind, kommt der Unterkonstruktion noch eine weitere Aufgabe zu: Sie bringt die gesamte Terrasse auf die richtige Höhe, um beispielsweise ebenerdig durch die Terrassentür ins Wohnzimmer oder in den Garten gehen zu können.

Unterkonstruktion auf neuer Dachterrasse

Unterkonstruktion auf neuer Dachterrasse

Die möglichen Einbausituationen

Worauf und wie Sie mit der Unterkonstruktion aufsetzen, ist individuell unterschiedlich. Terrassen errichtet man auf verschiedenen Untergründen: auf einem bestehendem Fundament, auf dem alten Terrassenbelag oder komplett neu auf unbefestigtem Erdreich.

Wenn man den Boden auf einem bestehenden Fundament verlegt, z. B. auf Estrich oder Beton, kann man direkt und vergleichsweise einfach die Unterkonstruktion aufsetzen, solange der Untergrund eben ist. Dabei nutzt man spezielle Unterlagsplatten oder verstellbare Drehfüße.

Unterkonstruktion auf bestehender gepflasterter Terrasse

Unterkonstruktion auf bestehender gepflasterter Terrasse

Möchten Sie eine bestehende Terrasse renovieren und auf dem alten Belag (z. B. Pflastersteine) errichten, beachten Sie Folgendes: Die Konstruktionsbalken dürfen nicht direkt auf dem alten Belag liegen, da das Wasser sonst nicht abläuft. Unterlagsplatten oder Gummipads dienen hier als Sockel.

Planen Sie eine neue Terrasse auf einem unbefestigten Untergrund müssen Sie zunächst ein Fundament aus Kies und Sand schaffen. Der Untergrund muss fest, tragfähig und frostsicher sein. Für Stabilität sorgen Bodenplatten, auf die Sie die Unterkonstruktion setzen.

Das richtige Zubehör

Unterlagsplatten dienen unter anderem zum Ausgleich von Höhenunterschieden zur Terrassentür oder zum Garten.

Unterlagsplatten dienen unter anderem zum Ausgleich von Höhenunterschieden zur Terrassentür oder zum Garten.

Für den Bau der Unterkonstruktion benötigen Sie geeignetes Terrassendielen-Zubehör. Dazu zählen als Hauptkomponenten die Unterkonstruktionsrahmen oder Konstruktionshölzer aus WPC, Gummipads, verstellbare Drehfüße sowie passende Schrauben und Werkzeug. Hier gibt es je nach Hersteller unterschiedliche Systeme.

Achten Sie vor allem darauf, dass die Unterkonstruktionsrahmen aus dem gleichen Material bestehen wie die eigentlichen Terrassendielen, damit sie ein ähnliches Quellverhalten haben. WPC ist aufgrund seines signifikanten Holzanteils ein lebendiger Werkstoff. Die Terrassendielen aus diesem Material dehnen oder verziehen sich temperaturbedingt minimal, wenn auch deutlich weniger als Holz.

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Garten & Freizeit

Casando https://www.casando.de/ratgeber/wp-content/uploads/2017/03/casando_ratgeber.png 2019-07-31
Bewertung
88.888888888889 0 100 18

6 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (6)

  1. Avatar IrisBe vor 4 Monaten

    Hallo..also kann ich die Dielen nicht auf die vorhandene Unterkonstruktion der Bankirai Terrasse…vollkommen intakt….verlegen, weil dann 2 Materialien verwendet werden?

    • Avatar Vera Stiefelhagen vor 4 Monaten

      Hallo IrisBe,

      vielen Dank für Ihre Frage.
      Leider ist es nicht möglich, die WPC-Dielen auf der Unterkonstruktion der Bangkirai-Terrasse zu verlegen. Die Materialien arbeiten unterschiedlich. Es kann also passieren, dass das Holz „gegen“ das WPC arbeitet und die Dielen Schaden nehmen. Außerdem verlieren Sie die Herstellergarantie, wenn Sie die WPC-Dielen nicht auf der vom Hersteller vorgeschriebenen Unterkonstruktion verlegen.

      Es tut mir leid, dass ich keine bessere Nachricht habe.
      Bei allen Detailfragen zum Aufbau der Unterkonstruktion helfen unsere Fachberater unter 02266 4735610 gern weiter.
      Viele Grüße
      Vera

  2. Avatar Gabriela Platte vor 4 Monaten

    Kann eine Unterkonstruktion , höhenverstellbare Drehteller den Betunkleber oder Beton beschädigen?

    • Avatar Vera Stiefelhagen vor 4 Monaten

      Hallo Frau Platte,

      das ist eigentlich nicht möglich.
      Wir empfehlen sogar, die Unterkonstruktion mit Stelzlagern auf Gehwegplatten aus Beton aufzubauen, wenn der Untergrund ein direktes Befestigen der Stelzlager nicht zulässt. Das ist bei Dachterrassen mit verschweißten Dachbahnen oder bei Terrassen mit Kiesbett der Fall.

      Bei weiteren Fragen rund um die Unterkonstruktion helfen auch unsere Fachberater unter 02266 4734610 gern weiter.

      Viele Grüße
      Vera

  3. Avatar Jürgen Schmitz vor 2 Jahren

    Guten Tag,
    ich habe Interesse an Terrasendielen und einer Unterkonstruktion.
    Ich kann bei der Unterkostruktion alle 50 cm etwas legen, habe aber eine Spannweite von 75 cm. Was können Sie mir empfehlen?
    Bitte um kurze Rückantwort, gerne auch unter *******.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jürgen Schmitz

    • Avatar Vera Sauermann vor 2 Jahren

      Hallo Herr Schmitz,

      unsere Fachberater werden sich bei Ihnen telefonisch melden und die Details besprechen.

      Viele Grüße
      Vera