Was sind coextrudierte Terrassendielen?

71%
Bewertung

Coextrudierte Terrassendielen sind eine Weiterentwicklung von WPC-Dielen: Die Hersteller überziehen WPC-Dielen mit einem Gemisch aus Kunststoff. Sie sind robuster als klassisches WPC und bringen noch weitere Vorteile mit. Die stellen wir hier vor.

Die Zusammensetzung

Die Inhaltsstoffe von WPC und coextrudierten Terrassendielen: Holz und Kunststoff

Die Inhaltsstoffe von WPC und coextrudierten Terrassendielen: Holz und Kunststoff. Foto: megawood

Der Kern von coextrudierten Terrassendielen besteht wie bei WPC aus 60 Prozent Holz und 40 Prozent Kunststoff. Um die Dielen widerstandsfähiger zu machen, überziehen die Hersteller sie mit einem Gemisch aus 70 Prozent Kunststoff und 30 Prozent Holz. Je nach Hersteller unterscheidet sich die genaue Zusammensetzung des Materials.

Vorteile zu „normalen“ WPC-Terrassendielen

Dank der Kunststoffschicht haben die Dielen einige Vorteile: Das Material ist durch den hohen Kunststoffanteil der Ummantelung weniger empfindlich gegenüber Schmutz, Fetten und Abnutzung. Deshalb bilden sich auf den Dielen seltener Flecken.

Durch den Überzug nehmen die Dielen sehr wenig Wasser auf. Auch das für Holz typische „Arbeiten“ ist extrem eingeschränkt: Die Dielen dehnen sich kaum aus und ziehen sich nicht zusammen wie Holzdielen und (eingeschränkt) WPC-Dielen.

Die Kunststoffschicht beeinflusst auch die Optik: Die bei WPC- und Holzdielen üblichen Farbänderungen durch Witterungseinflüsse sind bei coextrudierten Dielen wesentlich geringer. Sie bleiben nicht ganz aus, aber fallen dank des hohen Kunststoffanteils in der Ummantelung nicht stark aus.

Bei der Gestaltung sind die Hersteller flexibel. Sie ahmen auf den Dielen zum Beispiel Holzmaserung nach. So wirken sie nahezu wie Landhausdielen für den Innenbereich. Außerdem gibt es zweifarbige Dielen. Nach Geschmack wählen Sie aus, welche Seite oben liegt und damit die Farbe Ihrer Terrasse bestimmt.

Vorteile kurz und knapp

  • Unempfindlich gegenüber Schmutz, Fetten, Abnutzung
  • Das Material arbeitet wenig
  • Das Material nimmt wenig Wasser auf
  • Geringe Farbänderungen durch Witterung
  • Viele Gestaltungsmöglichkeiten: zweifarbig, Holzmaserung

Coextrudierte Terrassendielen: Das gilt es zu beachten

Sie können die Dielen in ähnlichen Längen wie herkömmliche WPC-Dielen kaufen. Dafür berechnen Sie die benötigte Menge und verarbeiten die coextrudierten Dielen genauso wie andere WPC-Dielen.

Wählen Sie massive coextrudierte Terrassendielen für Ihre Terrasse, können Sie unter bestimmten Umständen auf das zwei-prozentige Gefälle beim Verlegen verzichten. Unsere Fachberater besprechen gern mit Ihnen die individuelle Situation auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon.

Sie können sich noch nicht entscheiden, welcher Belag für Ihre Terrasse oder Ihren Balkon am besten passt? Dann lesen Sie mehr zu den verschiedenen Terrassendielen und den Materialien.

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Garten & Freizeit

Casando https://www.casando.de/ratgeber/wp-content/uploads/2017/03/casando_ratgeber.png 2019-01-08
Bewertung
70.588235294118 0 100 17

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (0)