Das richtige Türschloss – So finden Sie es!

100%

Sie sind bei Ihrer Recherche nach dem richtigen Türschloss auf verschiedene Schlösser gestoßen und wissen nicht, wo Sie diese einsetzen? Sie fragen sich, wofür BB, PZ und WC stehen? Wir erklären Ihnen alles Wissenswerte zu den verschiedenen Typen von Türschlössern.

Einsteckschlösser sind typisch für die meisten heutigen Türen. Das Schloss verschwindet in der Tür. Dafür sparen die Hersteller ein Stück im Türblatt aus, in das sie später das Schloss einstecken – wie der Name schon sagt. Alternativ gibt es Kastenschlössen, die auf dem Türblatt angebracht werden. Diese Schlösser werden aber immer seltener.

Wofür stehen die Abkürzungen BB, PZ und WC?

Es gibt verschiedene Typen von Einsteckschlössern. Die Abkürzungen BB, PZ und WC stehen für diese verschiedenen Schlosstypen.

BB steht für Buntbartschloss, das Standardschloss für Zimmertüren. Der Schlüssel eines Buntbartschlosses hat einen sogenannten Bart und kann verschiedene Formen annehmen. Zu den Buntbartschlössern gibt es rund 70 gängige Schlüssel. Manche Schlüssel sind sich so ähnlich, dass man auch andere Türen damit öffnen kann.

Die Abkürzung PZ steht für Profilzylinderschloss. Diese Schlösser sind meist in Wohnungseingangstüren, Haustüren oder Bürotüren eingebaut. Im Profilzylinderschloss befindet sich ein Profilzylinder. In seinem Inneren sind verschiedene, federgelagerte und voneinander unabhängige Stifte. Nur der passende Schlüssel ordnet die Stifte so, dass das Schloss sich dreht und Sie es öffnen können.

Der Name verrät, wo Sie WC-Schlösser finden. Sie haben von innen einen Drehknopf und keinen Schlüssel. Der Vorteil ist, dass man von außen erkennt, ob das Zimmer besetzt oder frei ist. Im Notfall lassen sich WC-Schlösser von außen leicht öffnen. Zum Beispiel können Sie von außen eine Münze in den Schlitz stecken und das Schloss aufdrehen.

Aufbau des WC-Türschloss.

Aufbau des WC-Türschloss.

Sie haben neben den BB-, PZ- und WC-Schlössern außerdem die Wahl zwischen mehreren speziellen Schlössern: Es gibt elektrische Schlösser, Panikschlösser, Magnetschlösser und Umbausätze von PZ- auf BB-Schlösser. Elektrische Schlösser öffnen Sie mit Schlüsselkarte, Pin-Eingabe oder Fingerabdruck. Panikschlösser lassen sich auch im verschlossenen Zustand öffnen. Deshalb eignen sie sich besonders für Türen in Fluchtwegen. Bei einem Magnetschloss geschieht das Öffnen und Schließen nicht mechanisch, sondern durch starke Magneten. Sie lassen die Falle herausfahren, sobald die Tür geschlossen ist. Türen mit Magnetschlössern sind besonders leise.

Wichtiges zu Auswahl und Einbau vom Türschloss

Genau wie bei den Türen, müssen Sie auch bei den Schlössern die DIN-Richtung beachten: Für eine DIN links Tür benötigen Sie ein DIN links Schloss.

Orientierungshilfe: Bei der Anschlagrichtung müssen Sie von den Türbändern ausgehen. Sichtbare Türbänder auf der rechten Seite bei DIN Rechts; auf der linken Seite bei DIN Links. Die Tür öffnet sich dabei stets zu Ihnen in den Raum.

Bei DIN rechts Türen sind die Türbänder auf der rechten Seite sichtbar; auf der linken Seite bei DIN Links. Die Tür öffnet sich dabei stets zu Ihnen in den Raum.

Alle Standardeinsteckschlösser können Sie relativ leicht austauschen. Zimmertüren werden immer mit BB-Schlössern geliefert. Wollen Sie sie als WC-Tür verwenden, tauschen Sie das BB-Schloss einfach gegen ein passendes WC-Schloss aus. Dazu entfernen Sie zuerst die Drückergarnitur von der Tür (falls Sie diese montiert haben). Anschließend lösen Sie die beiden Schrauben am Stulp. Schieben Sie das Einsteckschloss vorsichtig aus der Tür, zum Beispiel mit einem Schraubenzieher. Anschließend setzen Sie das neue Schloss ein und schrauben es fest. Zuletzt bringen Sie die Drückergarnitur wieder an.

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Türen, Tore & Fenster

Casando https://www.casando.de/ratgeber/wp-content/uploads/2017/03/casando_ratgeber.png 2018-09-19
100 0 100 5

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (0)