Laminat, Vinyl und Fliesen reparieren leicht gemacht

100%

Es passiert so schnell: Eine Macke oder ein grober Kratzer im Boden. Das sieht nicht gut aus, lässt sich aber leichter reparieren, als Sie vielleicht denken. Sie müssen nicht den gesamten Boden austauschen, um Macken zu beseitigen. Mit einem zum Boden passenden Reparaturset reparieren Sie Ihr Laminat, die Fliesen oder den Vinylboden im Handumdrehen.

Gerade bei Laminatboden sollten Sie tiefe Macken, Löcher und Kratzer schnell beseitigen, denn sie sehen nicht nur unschön aus, sondern wirken sich auch auf die Lebensdauer des Laminats aus. Durch beschädigte Stellen gelangt Feuchtigkeit schneller ins Laminat und es quillt auf. Gleiches gilt für Vinylboden auf HDF-Träger. Bei Fliesen und Vollvinyl sind Kratzer und Macken rein optische Mängel.

Video: Böden reparieren einfach erklärt

In unserem Video zeigen wir Ihnen am Beispiel eines Laminatbodens, wie Sie Macken mit einem Reparaturset schnell beseitigen. Das Vorgehen ist bei Laminat, Vinyl und Fliesen gleich:

Böden reparieren Schritt für Schritt

  1. Glätten Sie die Kanten des Kratzers oder der Macke mit dem Hobel aus dem Reparaturset. Gehen Sie sorgfältig vor, damit die Ränder komplett eben sind und nichts mehr übersteht. Danach säubern Sie die betroffene Stelle und den angrenzenden Bereich. Fettrückstände und ähnliches müssen entfernt werden.
  2. Suchen Sie aus dem Reparaturset die passenden Farben für Ihren Boden. Kombinieren Sie mehrere Farben, wenn nötig.
  3. Schalten Sie den Schmelzer ein und schmelzen Sie eine kleine Menge des Wachses. Beginnen Sie mit der helleren Farbe und füllen Sie das Wachs in die beschädigte Stelle. Mischen Sie die verschiedenen Wachsfarben, bis Sie den passenden Ton erreicht haben.
  4. Lassen Sie das Wachs aushärten und hobeln Sie die Stelle danach ab.
  5. Ahmen Sie die Maserung des Bodens mit der passenden Farbe nach. Danach lassen Sie das Wachs aushärten und hobeln wieder eventuelle Wachsreste ab.
  6. Jetzt polieren Sie die Stelle. Beginnen Sie dazu mit dem grauen Vlies. Anschließend nutzen Sie das grüne und zum Schluss das weiße Vlies.
  7. Abschließend versiegeln Sie die Stelle mit Klarlack. Dazu erhalten Sie im Reparaturset einen Lack-Stift. Schütteln Sie diesen und drücken Sie auf „Push“. Streichen Sie ihn danach auf einem Baumwolltuch ab. Anschließend tragen Sie den Klarlack auf und lassen ihn trocknen.

Sie müssen kein Profi sein, um Ihren Boden zu reparieren. Mit ein bisschen Sorgfalt schafft das jeder Heimwerker. Im Handumdrehen sind Kratzer und Macken verschwunden.

Damit Schäden gar nicht erst entstehen, können Sie einige Vorkehrungen treffen. Mit Bodenschutzmatten, Filzgleitern und Co. schützen Sie jeden Bodenbelag gegen Kratzer – egal, ob Laminat, Fliesen oder Vinyl.

Zu unseren Bodenbelägen »

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Holzböden

Casando 2022-04-13

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (0)