Fliesen aus Feinsteinzeug reinigen

75%

Fliesen aus Feinsteinzeug sind besonders beliebt, denn sie sehen toll aus und sind sehr pflegeleicht. In diesem Beitrag verraten wir Ihnen Tipps und Tricks, wie Sie Feinsteinzeug richtig reinigen. Dabei unterscheiden wir zwischen Feinsteinzeug im Innen- und Außenbereich.

Info: Wegen des Herstellungsprozesses ist Feinsteinzeug besonders hart, belastbar und für den Außenbereich geeignet. In unserem Ratgeber lesen Sie mehr zu den Vorteilen und der Herstellung von Feinsteinzeug.

Reinigung von Feinsteinzeug

Anders als bei Parkettböden und Co. müssen Sie Fliesen aus Feinsteinzeug nicht nachbehandeln. Eine regelmäßige Grundreinigung der Fliesen reicht sowohl im Innen- wie im Außenbereich aus.

Feinsteinzeug im Innenbereich reinigen

Fliesen sind grundsätzlich einfach zu reinigen und werden mit einem Besen oder einem Staubsauger sauber gehalten. Sie sollten die Fliesen regelmäßig feucht wischen. Sind die Fliesen nur gering verschmutzt, reicht lauwarmes Wasser aus.

Sind die Fliesen stärker verschmutzt, nutzen Sie ein passendes Reinigungsmittel im Wischwasser. Geben Sie dafür etwas Neutralreiniger, einen Schuss Essig oder Zitronensaft in das Wischwasser. Achten Sie hierbei allerdings auf die Fugen, da Essig säurehaltig ist und die Fugen angreifen kann. Bei besonders hartnäckigem Schmutz oder Schlieren verwenden Sie Kernseife oder stark alkalische Reiniger. Weichen Sie die betroffene Stelle mit Kernseife ein und entfernen den Schmutz anschließend mit einem feuchten Lappen.

Auch in die Fugen gerät Schmutz oder Ähnliches. Allerdings eignen sich viele herkömmliche Haushaltsmitteln nicht für die Reinigung der Fugen. Durch viele dieser Mittel können die Fugen brüchig werden. Daher raten wir Ihnen, für die Fugen ausschließlich professionelle Fugenreiniger zu verwenden.

Hinweis: Bitte beachten Sie immer die individuellen Reinigungshinweise des Herstellers.

Feinsteinzeug auf der Terrasse reinigen

Terrasse wird mit Hochdruckreiniger gesäubert.

Setzen Sie einen Hochdruckreiniger nur vorsichtig ein.

Weil die Feinsteinzeugfliesen so robust sind, müssen Sie bei der Reinigung nicht besonders „vorsichtig“ sein. Sie können theoretisch einen handelsüblichen Hochdruckreiniger verwenden. Die Platten werden durch den Druck nicht beschädigt. Fliesen, die fest verlegt und verfugt worden sind, sollten nur vorsichtig mit dem Hochdruckreiniger behandelt werden, da der enorme Druck ggf. Schäden an den Fugen verursachen kann. Die Pflege mit dem Hochdruckreiniger ist also nur bei einer losen Verlegung empfehlenswert. Dies gilt wirklich nur für Feinsteinzeugfliesen.

Die Erstreinigung der Platten nehmen Sie mit einem speziellen alkalischen Reiniger vor. Halten Sie sich dabei an die Anleitung des Herstellers. Die Alltagspflege erfolgt mit Wasser. Blätter oder Ähnliches entfernen Sie problemlos mit einem Besen.

Info: Feinsteinzeug ist wasserabweisend, beständig gegen Witterungseinflüsse, Temperaturschwankungen, Schimmel und auch Flecken. Das Aussehen oder die Qualität werden also nicht durch Witterungseinflüsse beeinträchtigt. Die meisten Fliesen sind rutschhemmend.

Flecken auf Feinsteinzeug entfernen

Flecken, die über die alltägliche Verschmutzung hinausgehen, können Sie ebenfalls leicht entfernen. Wir erklären Ihnen, wie Sie Rost, Kalkflecken und Co. loswerden.

Flecken auf Fliesen im Innenbereich:

Wischmopp auf Fliesen.

Leichte Verschmutzungen entfernen Sie mit Wasser und einem Wischmopp.

Im Innenbereich entfernen Sie leichte Verschmutzungen ganz einfach mit etwas Wasser und einem Lappen oder Wischmopp. Es gibt aber auch spezielle Fleckenarten, die Sie mit verschiedenen Hilfsmitteln beseitigen können. Dazu gehören beispielsweise Rostflecken. Nutzen Sie zur Reinigung Zitronensäure in Pulverform. Vermischen Sie das Pulver mit etwas Wasser zu einer zähflüssigen Masse. Dieses Gemisch geben Sie auf den Fleck. Nach rund einer halben Stunde Einwirkzeit entfernen Sie die Masse grob mit einem Lappen und wischen die Reste gründlich mit Wasser ab. Dieselbe Methode wenden Sie auch bei Kalkflecken an.

Ein Hausmittel für Flecken im Allgemeinen ist Essigwasser. Verwenden Sie einen Eimer voll Wasser und einem Schuss Essig. Damit reiben Sie die Flecken ein. Für besonders hartnäckige Flecken verwenden Sie am besten einen speziellen Fleckenentferner für Feinsteinzeug- oder Keramikfliesen.

Flecken auf Terrassenplatten:

Gerade auf Terrassen, wo gegessen, gegrillt und getrunken wird, kommt es häufig zu Flecken auf dem Boden. Auch im Outdoor-Bereich wischen Sie Verschmutzungen auf Feinsteinzeug mit Wasser am besten sofort auf. Sollten Sie einen Fleck aber erst später sehen, ist auch das kein großes Problem. Wenn Sie den Fleck nicht mit Wasser und Neutral- oder Essigreiniger entfernen können, empfehlen wir Spezialreiniger für Feinsteinzeug.

Hinweis: Feinsteinzeug ist zwar sehr unempfindlich gegenüber säurehaltigen Produkten, allerdings sind die Fugen es nicht. Bitte vermeiden Sie bei säurehaltigen Produkten langen Kontakt zu den Fugen und spülen sie diese mit klarem Wasser ab.

Womit Sie Feinsteinzeug nicht reinigen sollten

Grundsätzlich können Sie für die Reinigung fast jeden handelsüblichen Reiniger verwenden. Achten Sie allerdings darauf, dass er keine Tenside enthält. Tenside führen zu Schmutzablagerungen auf der Oberfläche. Außerdem reduzieren sie die Oberflächenspannung des Wassers auf den Fliesen, wodurch sich Fette, Öle und Feinschmutz zu einem Gemisch verbinden können. Dieses verteilt sich dann beim Wischen auf den Fliesen und lässt sich nur schwer rückstandslos entfernen. Das Gemisch kann sich ebenfalls in den Poren ablagern. Rückstände von Tensiden ziehen außerdem Schmutz auf den Fliesen an. Dadurch, dass die Lösung nicht zu 100 % von der Fliese entfernt wird, entstehen ungewollte Streifen und Schlieren.

Vermeiden Sie außerdem rückfettende und wachshaltige Reiniger. Dazu gehört unter anderem Spülmittel. Diese Mittel bauen Schichten auf, wodurch sich Ablagerungen auf der Oberfläche bilden und die Optik negativ beeinflussen.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder eine persönliche Beratung wünschen, wenden Sie sich gern an unsere Fachberater.

Zu unseren Terrassenplatten »

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Garten & Freizeit

Casando 2022-02-23

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (0)