Dachfenster einbauen und austauschen – So geht’s!

Im Dachgeschoss ist es dunkel? Tageslicht ist Mangelware? Dann sollten Sie ein Dachfenster einbauen.

Ihre alten Dachfenster haben die beste Zeit hinter sich? Dann ersetzen Sie sie durch neue. Fast alle Hersteller bieten passende Austauschmodelle an.

Wir erklären Ihnen hier, welche Arbeit auf Sie zukommt und wie Sie beim Einbau und Austausch vorgehen. Dann können Sie entscheiden, ob das neue Dachfenster ein Heimwerker-Projekt wird oder Sie lieber einen Fachmann ranlassen.

Warum sollten Sie Dachfenster einbauen oder austauschen?

Mit Dachfenstern holen Sie sich Licht ins Dachgeschoss. Moderne Dachfenster sind energieeffizient und stehen normalen Fenstern in nichts nach.

Früher war das anders. Damals war die Energieeffizienz von Dachfenstern nicht optimal. In alten Häusern findet man oft sehr kleine oder gar keine Dachfenster. Haben Sie solche Fenster noch im Haus, denken Sie über einen Austausch nach: Sie verbessern Ihre Energiebilanz, wenn Sie moderne Fenster mit isolierendem Glas einbauen. Außerdem können Sie das Fenster vergrößern und so mehr Licht ins Haus holen.

Wählen Sie das richtige Dachfenster

Entscheiden Sie sich für die Größe Ihres Fensters, bevor Sie mit den Bauarbeiten starten. Davon hängt ab, wie viel Licht in Ihren Raum fällt. Wählen Sie außerdem, welche Art von Dachfenster Sie benötigen. In einem anderen Ratgeberbeitrag fassen wir die verschiedenen Typen von Dachfenstern für Sie zusammen.

Bei einem neuen Dachfenster haben Sie zwei Möglichkeiten: Kaufen Sie ein Dachfenster, das zwischen die Sparren Ihres Dachstuhls passt, ist der Einbau einfacher. Möchten Sie ein größeres Dachfenster, müssen Sie einen Zimmermann oder Dachdecker hinzuziehen. Für das Dachfenster muss ein Wechsel in den Dachstuhl eingebaut werden. Diese Konstruktion kann die Statik ihres Daches ändern und sollte daher nicht von Laien gemacht werden.

Möchten Sie ein altes Dachfenster austauschen, bieten die meisten Hersteller Austauschmodelle an. Auf den Typenschildern der Fenster finden Sie Infos dazu, welches Fenstermodell Sie haben. Abhängig davon wählen Sie das für Sie passende Austauschmodell.

Wo finden Sie das Typenschild?

  • VELUX: oberer Rand des Fensterflügels
  • FAKRO: rechter oberer Rand des FAKRO-Fensterflügels
  • Roto: Entweder am oberen Rand des Flügels oder an der Innenseite des Führungsarms. Es ist ein Prägeschild, eine rote oder blaue Kunststoffabdeckung.
Übersicht der VELUX Typenschilder, die Sie für das Dachfenster einbauen benötigen.

Übersicht der VELUX Typenschilder

Welche Arbeit kommt auf Sie zu?

Altes Dachfester austauschen

Ein altes Dachfenster auszutauschen macht wenig Dreck. Zum Austausch nehmen Sie zuerst den alten Fensterflügel aus dem Rahmen. Dazu lösen Sie die Sicherung am Bügel und heben den Fensterflügel vorsichtig aus dem Rahmen. Anschließend entfernen Sie den Fensterrahmen. Wie genau Sie dabei vorgehen, hängt von Ihrem Fenstermodell ab. Haben Sie die Fensteröffnung verblendet, können Sie diese Verblendung auch austauschen. Es gibt Verblendungssets, die den neusten Dämmvorschriften entsprechen. Das sorgt für niedrige Energiekosten und sieht gut aus.

Anschließend setzen Sie den neuen Rahmen in die Dachöffnung und montieren ihn. Bringen Sie auch den Eindeckrahmen an, damit das Fenster dicht mit dem Dach verbunden ist. Dichten Sie mit der Dampfbremse nach innen alles gründlich ab und setzen anschließend den Fensterflügel ein. Lesen Sie die Montageanleitung, denn darin finden Sie alles, was Sie beim Einbau Ihres Fensters beachten müssen. Bei vielen Fenstern ist die Montageanleitung etwas komplizierter. Wenn Sie Fragen dazu haben, helfen unsere Fachberater gern weiter.

Zum Abschluss bringen Sie die Verblendung an oder verkleiden die Öffnung und führen die notwendigen Malerarbeiten durch.

Dachfenster einbauen

Bauen Sie ein Dachfenster nachträglich ein, müssen Sie ein paar zusätzliche Arbeitsschritte in Kauf nehmen. Öffnen Sie zuerst das Dach. Dazu schneiden Sie von Innen die Aussparung in die Dachschräge. Anschließend entfernen Sie die Dämmung. Dann schneiden Sie von unten die Dachfolie ein und entfernen die Pfannen. Zusätzlich zur Öffnung entfernen Sie eine Pfannenreihe rund um das Fenster. Im letzten Schritt sägen Sie die Dachlatten aus der Öffnung heraus.

Sie können auch von außen arbeiten. Dazu entfernen Sie an der gewünschten Stelle die Dachpfannen und arbeiten von außen nach innen.

Sicherer ist es, von innen zu arbeiten. Denn Sie müssen nicht aufs Dach. Ist das Loch geschafft, bringen Sie einen Montagerahmen aus Dachlatten auf dem Dachstuhl an. Die genauen Maße des Rahmens entnehmen Sie der Montageanleitung Ihres Fensters.

Anschließend bauen Sie das Fenster sowie den Eindeckrahmen ein. Achten Sie dabei auf die richtige Abdichtung. Sonst entstehen Schäden durch eindringende Feuchtigkeit. Das gilt sowohl für den Anschluss an das Dach als auch für die Dampfsperre von innen. Im nächsten Schritt bringen Sie – wie auch beim Austausch von Dachfenstern – die Verblendung an oder führen die abschließenden Rigips- und Malerarbeiten aus.

Können Sie das selbst oder lassen Sie einen Handwerker ran?

Das Dachfenster einzubauen oder auszutauschen verlangt viel handwerkliches Geschick. Beim Einbau an sich müssen Sie schon viele Arbeitsschritte beachten. Aber auch die richtige Abdichtung ist sehr wichtig. Geht etwas schief, kann eindringende Feuchtigkeit die Bausubstanz stark beschädigen.

Auch die Arbeit am Dach ist nicht ohne: Sie arbeiten am offenen Dach oder auf dem Dach. Selbst wenn Sie von innen arbeiten, müssen Sie sich zum Teil beim Dachfenster einbauen aus der Öffnung lehnen. Es ist wichtig, dass Sie sich dabei sicher fühlen. Trauen Sie sich das nicht zu, beauftragen Sie einen Zimmermann oder Dachdecker mit den Arbeiten.

 

 

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Türen, Tore & Fenster

Casando https://www.casando.de/ratgeber/wp-content/uploads/2017/03/casando_ratgeber.png 2019-07-19

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (2)

  1. Ich habe Dachfenster schon immer geliebt. Ich finde, dass sie viel Licht in einen Raum bringen. Ich möchte zwei davon in meinem Haus installieren.

    • Avatar Vera Stiefelhagen vor 4 Wochen

      Hallo Hans,

      das können wir gut verstehen. Wir lieben Dachfenster auch 🙂

      Viele Grüße
      Vera