Was Sie über Klickfliesen wissen sollten

Ihre Terrasse hat schon mal bessere Tage gesehen? Und Sie sind sich nicht sicher, ob eine Komplettsanierung wirklich das Richtige ist? Dann sind Klickfliesen – auch Terrassenfliesen genannt – die Lösung. Sie sind schnell und einfach verlegt, aber sie können noch mehr. Die Vorteile von Klickfliesen haben wir Ihnen deshalb zusammengestellt.

Warum Klickfliesen?

Klickfliesen sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch sehr praktisch. Denn Klickfliesen eignen sich für fast jede ebene Outdoor-Fläche und die meisten Balkonbeläge. Das einfache Klick-System macht das Verlegen für jeden Heimwerker zum Kinderspiel. Dank des Klick-Systems lassen sich die Fliesen ganz einfach wieder abbauen und an einem anderen Ort verlegen. Die Unterkonstruktion aus Kunststoff bietet Halt, wenn sie ineinander gerastet ist. Sie müssen keine zusätzliche Unterkonstruktion verlegen, wie das bei Terrassendielen der Fall ist.

Die Fliesen sind meist aus Holz, Stein oder WPC. WPC kommt aus dem Englischen und steht für ,,Wood-Plastic-Composites“. Auf Deutsch übersetzt bedeutet das Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe – also ein Gemisch aus Holz und Kunststoff. WPC ist besonders witterungsbeständig und pflegeleicht. Das Material wird auch in anderen Produkten für den Außenbereich eingesetzt, zum Beispiel bei Zäunen und Terrassendielen, denn die Eigenschaften von WPC machen es dafür ideal.

Verlegen Sie Ihre neuen Klickfliesen ganz individuell. Durch die Vielfalt an Mustern und Materialien haben Sie die Möglichkeit, Ihre Terrasse nach Ihren ganz eigenen Vorlieben und Wünschen zu gestalten.

Grundsätzlich ist für das Verlegen der Fliesen kein Werkzeug nötig. Es sein denn, Sie müssen die Fliesen zuschneiden. Auch dafür benötigen Sie kein spezielles Werkzeug, sondern eine normale Kreis- oder Stichsäge.

Die Klickfliesen bestehen aus einem rutschfesten Material. Auch bei Nässe wird das Nutzen Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse nicht zur Rutschpartie.

So verlegen Sie Klickfliesen

Das Verlegen von Klickfliesen ist mit ein bisschen handwerklichem Geschick ganz einfach. Hier erklären wir Ihnen kurz die einzelnen Schritte.

1) Abmessen und Planen

Messen Sie Ihre Terrasse aus, damit Sie die Anzahl der benötigten Fliesen bestimmen können. Sie können Ihre Terrasse individuell gestalten. Entwerfen Sie einfach Ihr eigenes Design: Mischen Sie mehrere Dekore und wählen Sie die Verlegeart.

Tipp: Fertigen Sie eine Skizze von Ihrer Terrasse an, um verschiedene Designs zu testen.

Verschiedene Beispiele, wie Terrassenfliesen verlegt werden können:

2) Die Vorbereitung

Räumen Sie die Fläche frei, auf der Sie die Terrassenfliesen verlegen möchten. Möbel und Dekoration haben dort erst einmal nichts zu suchen. Anschließend säubern Sie die Fläche gründlich. Wichtig ist, dass die Fläche eben ist. Ansonsten können Sie die Klickfliesen darauf nicht verlegen.

3) Das Verlegen von Klickfliesen

Detailansicht des Klicksystems von Klickfliesen

Detailansicht des Klicksystems von Klickfliesen

Verlegen Sie zuerst eine Reihe, um zu überprüfen, ob Sie Ihre Terrasse korrekt ausgemessen haben. Bleibt eine Lücke nach dem Verlegen? Kein Problem. Mit dem passenden Werkzeug schneiden Sie die Fliesen ganz leicht zu. Fertigen Sie dazu eine Schablone an.

Starten Sie mit dem Verlegen in einer beliebigen Ecke. Von dort verbinden Sie die restlichen Fliesen. Richten Sie die erste Reihe perfekt aus, da sich Verlegefehler von hier über die ganze Terrasse fortsetzen.
Lassen Sie an allen Rändern zwischen Fliese und Wand eine Fuge. WPC dehnt sich durch den Holzanteil etwas aus. Die Fuge ist also sehr wichtig, um dem Material bei wechselnden Temperaturen Freiraum zum Arbeiten zu lassen. Auch zwischen den Fliesen sind Fugen. Diese sind durch die Unterkonstruktion vorgegeben und erleichtern das Ablaufen von Wasser. So entstehen auf Ihrer Terrasse keine Pfützen.

4) Abschließende Arbeiten

Gestalten Sie den Übergang zu anderen Flächen mit Randabschlüssen ansehnlich. So schauen Sie nicht auf die Unterkonstruktion und vermeiden Stolperkanten durch den ordentlichen Übergang von einem Belag zum nächsten.

Verschiedene Klickfliesen mit Randabschlussleisten

Interessantes Muster mit Klickfliesen aus verschiedenem Material. Die Randabschlussleisten sorgen für einen sauberen Abschluss der Fläche.

Klickfliesen sind rundum praktisch und auf jeder Terrasse ein echter Hingucker. Aufgrund des Stecksystems ist das Verlegen kinderleicht. Haben die Klickfliesen Sie überzeugt? Wenn ja, dann lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie ganz individuell Ihre Traum-Terrasse.

Klickfliesen sind nicht das Richtige für Sie? Dann lesen Sie mehr zu anderen Terrassenbelägen, um den perfekten Belag zu finden.

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Garten & Freizeit

Casando https://www.casando.de/ratgeber/wp-content/uploads/2017/03/casando_ratgeber.png 2019-04-18

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (0)