Arbeitsplatte ausmessen – So geht’s richtig!

60%

Sie möchten eine neue Arbeitsplatte in Ihre Küche einbauen? Das ist mit etwas handwerklichem Geschickt leicht gemacht. Wichtig ist, dass Sie Ihre Küche korrekt und genau für die neue Arbeitsplatte ausmessen. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie das geht.

Im Video zeigen wir Ihnen die wichtigsten Schritte beim Arbeitsplatte ausmessen am Beispiel einer L-Form:

Schritt für Schritt die Arbeitsplatte ausmessen

Die grundlegenden Schritte beim Ausmessen sind für fast alle Küchenformen gleich. Gehen Sie gründlich und sorgfältig vor, damit Sie eine perfekt passende Arbeitsplatte bekommen.

  1. Richten Sie die Unterschränke der Küche mit einer Wasserwaage aus. Unebenheiten können das Messergebnis verfälschen.
  2. Fertigen Sie eine Skizze Ihrer Küche an, in die Sie die Messergebnisse eintragen. Alternativ können Sie sich für jede gängige Küchenform in unserem Arbeitsplattenkonfigurator ein passendes Aufmaßblatt herunterladen.
  3. Messen Sie die äußeren Seitenlängen der Küche. Damit sind die Seiten der Arbeitsplatte gemeint, die später an der Wand liegen. Auch in einem Neubau kann es vorkommen, dass die Wände nicht ganz gerade sind. Daher empfehlen wir, an mehreren Stellen die Breite und Länge zu messen. Nehmen Sie den geringsten Wert, damit die Platte auch bei Unebenheiten im Putz passt. Planen Sie generell einen Abstand der Platte von 3-5 mm zur Wand ein. Das erleichtert den späteren Einbau der Platte.
  4. Tragen Sie alle Maße in Ihre Skizze oder unser Aufmaßblatt ein und überprüfen Sie die Werte noch einmal genau.
  5. Tragen Sie anschließend die gewünschten Kantenformen in Ihre Skizze ein. Den größten Schutz gegen Feuchtigkeit erhalten Sie, wenn Sie alle Kanten behandeln lassen. Alle sichtbaren Kanten sollten auf jeden Fall bearbeitet werden, um die Platte zu schützen und damit Sie nicht auf das Material der Arbeitsplatte schauen. Bei an der Wand liegenden Kanten können Sie gegebenenfalls auf den Schutz verzichten.

Aussparungen und andere Besonderheiten

Arbeitsplatte ins Fenster einpassen

Wenn Sie die Arbeitsplatte in die Fensteröffnung einpassen möchten, messen Sie die Tiefe von der Front der Küchenunterschränke bis zum Fenster.

Skizze zum Arbeitsplatte ausmessen für eine Fensteröffnung

Soll Ihre Arbeitsplatte in die Fensteröffnung eingepasst werden? Dazu messen Sie die Tiefe der Arbeitsplatte vom gewünschten Rand bis zum Fenster (Maß b). In dieser Tiefe sollten Sie die Arbeitsplatte bestellen.

Schneiden Sie die Arbeitsplatte vor Ort zu. Legen Sie die Arbeitsplatte auf die Küchenmöbel und messen Sie das Fenster genau in der Breite und Tiefe aus. Diesen Teil der Arbeitsplatte bearbeiten Sie nicht. Schneiden Sie die Teile der Arbeitsplatte, die an den Wänden liegen, entsprechend der Tiefe des Fensters ab. Das überstehende Stück der Arbeitsplatte passt dann genau in die Fensteröffnung.

 

 

Ecken aussparen

Wenn Sie in Ihrer Arbeitsplatte eine Ecke aussparen möchten, messen Sie die längste der Seite.

Skizze zum Arbeitsplatte ausmessen für das Aussparen einer Ecke.

Wenn Ihre Arbeitsplatte in Ecken und Aussparungen eingepasst werden muss, schneiden Sie diese am besten erst vor Ort zu. Messen Sie dazu die längste Stelle der Arbeitsplatte.

Beim anschließenden Zuschneiden können Sie die Platte genau an Ihre Küche anpassen. Legen Sie die Arbeitsplatte vor Ort an die Aussparung und messen Sie genau aus, wie Sie zuschneiden müssen.

 

 

 

 

Schiefe Wände ausgleichen

Mit einem einfachen Trick können Sie die Arbeitsplatte an schiefe Wäne anpassen.

Ein Trick bei schiefen Wänden: Mit einem schmalen Holzstück fahren Sie an der Wand entlang und übertragen die Form mit einem Stift direkt auf die Arbeitsplatte.

Sind in Ihrem Haus die Wände besonders schief? Dann können Sie die Platte mit einem einfachen Trick anpassen. Messen Sie die Tiefe der Platte an mehreren Stellen. Wählen die größte Messung aus und geben Sie noch etwas Puffer dazu. Sie bestellen Ihre neue Arbeitsplatte in der so ermittelten Tiefe.

Zum Zuschneiden legen Sie die Arbeitsplatte auf die Unterschränke ganz an die Wand. Fahren Sie mit einem sehr dünnen Holzstück an der Wand entlang. An das Holzstück halten Sie einen Stift. So zeichnen Sie den genauen Verlauf der Wand auf die Arbeitsplatte. Schneiden Sie diese Linie mit einer Stichsäge zu. So passen Sie Ihre Arbeitsplatte genau an die Form der Wand an. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie kein zu dickes Holzstück wählen, ansonsten schneiden Sie zu viel von der Platte ab.

 

Beitrag von

Avatar

Ihr Profi für Arbeitsplatten

Casando https://www.casando.de/ratgeber/wp-content/uploads/2017/03/casando_ratgeber.png 2019-01-07
60 0 100 5

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


Alle Kommentare (0)