Die richtigen Pflanzen für den Balkon

Nach dem wechselhaften April ist der Mai der ideale Zeitpunkt Haus und Garten fit für den Sommer zu machen. Denn nach Eisheiligen, am 15. Mai, sollte es in der Regel möglich sein, die Pflanzen über Nacht draußen zu lassen. Schon vorher zieren die ersten Blumen mit bunter Blütenpracht die Verkaufsregale und verlocken zu einem frühen Kauf, überstehen aber dann nicht den letzten Frost des Frühjahrs. Daher lieber geduldig sein und die Blumen nicht verfrüht pflanzen.

Vorbereitung ist wichtig

Geranien auf dem Balkon

Die richtigen Pflanzen können deinem Balkon mit ihrer Blütenpracht eigenen Charme verleihen. Foto: ©Katrin Schindler/ pixelio.de

Lasse Dich also am besten nicht zu Spontaneinkäufen hinreißen und bedenke vorher, wo die Pflanzen stehen sollen und welche Bedürfnisse die jeweilige Sorte hat. So garantierst Du Dir lange Freude an deinen neuen Balkonpflanzen.

Um deinen Balkon optimal auf die Ankunft Deiner neuen Pflanzen vorzubereiten, empfiehlt es sich vor dem Einsetzen die Töpfe und Blumenkästen ordentlich zu reinigen.  Ein Handfeger und ein feuchter Lappen sind dazu gut geeignet. Sollten einige Kalkablagerungen zu hartnäckig sein, kannst Du den Topf in ein Wasserbad stellen, welches mit Essig oder Zitronensäure versetzt ist. Außerdem solltest Du Dir Gedanken darüber machen, wofür Du die Balkonpflanzen haben möchtest. Möchtest Du die Pflanzen als Blütenpracht und Dekoration, als  immergrünen Sichtschutz  oder um einen umfangreichen Kräutergarten anzulegen?  Diese Entscheidung beeinflusst die Wahl der Pflanzen für deinen Balkon.

Pflanzen für einen sonnigen Balkon:

Geranien auf dem Balkon sehen schön aus.

Geranien gibt es in unterschiedlichen kräftigen Farben die deinen Balkon strahlen lassen. Foto: ©Rolf-Handke/ pixelio.de

Die Engelstrompete (Stechapfel) ist sehr robust und pflegeleicht, es sei denn der Sommer ist verregnet und kalt – Denn diese Pflanze benötigt einen sonnigen und geschützten Platz auf deinem Balkon. Geranien schmücken deinen Balkon meist von Mai bis Oktober mit prachtvollen Blüten. Für sie ist ein sonniges oder halbschattiges Plätzchen optimal, dabei gilt jedoch, je mehr Sonne vorhanden ist, desto mehr Blüten erwarten dich. Sehr schöne blaue Akzente setzt Du auf deinem Balkon mit Männertreu (Lobelie), welche zu den Glockenblumengewächsen gehöhrt. Wichtig für sie ist auch ein sonniger Standort. Petunien gibt es in den verschiedensten Farben und sie erfreuen mit ihren großen, kräftig gefärbten Blütenblättern. Neben einem sonnigen Plätzchen ist zu beachten, dass Du Petunien regen- und windgeschützt platzierst, denn sonst schaden die schlechten Witterungsverhältnisse den Blütenblättern.

Pflanzen für einen schattigen Balkon:

Von Mai bis Oktober verschönern Fuchsien die Optik deines Balkons. Der beste Standort, ist im Halbschatten, obwohl manche Sorten auch bei Sonne gedeihen. Efeu verleiht deinem Balkon ein schönes Grün als Grundlage. Wichtig ist nur, dass Du ihn regelmäßig stutzt. Bei fleißigen Lieschen sollte die direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden, da sie es nicht zu warm mögen und den Halbschatten präferieren. Da es sie in Farben von Weiß bis zu einem kräftigen Rot gibt, lassen sie sich farblich gut mit allerlei anderen Pflanzen kombinieren.

Mache Dir also am besten vor dem Kauf Gedanken, wo die Pflanzen stehen werden und was Du, in Bezug auf Farbe, Verwendungszweck und Pflanzenart, anpflanzen möchtest. Hier findest Du weitere Tipps und Tricks für Garten und Haus.

Und jetzt: Ab auf den Balkon! 🙂

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.