Anzündhilfen


Produkte filtern
Farbe
4,95 €30,00 €
0,00 mm260,00 mm
0,00 mm400,00 mm
0,00 mm160,00 mm
5 Artikel


Ärgern Sie sich nicht länger über schwer anzündbare Grillkohle. Mit geeigneten Anzündhilfen bringen Sie die Kohle im Handumdrehen zum Glühen. Hier erfahren Sie, welche unterschiedlichen Möglichkeiten es gibt.

Mit Anzündhilfen entspannt grillen

Anzündhilfen sorgen dafür, dass die Grillkohle schnell die erforderliche Temperatur erreicht. Dadurch ist der Grill zeitig einsatzbereit und Sie versorgen Ihre Gäste mit köstlichem Grillgut. Es stehen Ihnen dazu verschiedene Varianten zur Auswahl, die schnell gehen und sicher sind.

Grillanzünder richtig nutzen

Kohleanzünder sind einfach zu handhabende Anzündhilfen. Sie brennen gleichmäßig mit einer hohen Temperatur und bringen dadurch die Holzkohle zum Glühen. Grillanzünder stehen in Form von portionierter Brennpaste zur Verfügung. Dabei ist ein Gebinde ausreichend, um die Kohlen anzuzünden. Der Vorteil besteht darin, dass Sie gefahrlos eine heiße offene Flamme erzeugen, die gleichmäßig brennt.

Der Blasebalg als Anzündhilfe

Nutzen Sie keinen Grill mit Luftzufuhr, dann ist es hilfreich, der Grillkohle selbst etwas Luft zur Verbrennung zuzuführen. Sie müssen aber nicht mühsam in die Glut pusten. Nehmen Sie anstatt dessen einen Blasebalg. Sie nutzen ihn mit Körperkraft und nicht mehr Strom – aber keine Sorge, die Bedienung ist nicht anstrengend. Mit dem Blasebalg zielen Sie auf die zuvor angezündeten Kohlen. Aufgrund der zusätzlichen Sauerstoffzufuhr erreicht die Grillkohle sehr schnell die erforderliche Temperatur, um das Grillgut zu garen. Eine gute Alternative zu einem Blasebalg stellt ein handbetriebenes Grillgebläse dar. Mit einer Kurbel betätigen Sie das Gebläse. Dadurch führen Sie der Grillkohle eine gleichmäßige Menge an zusätzlichem Sauerstoff zu. Sie werden schnell feststellen, dass sowohl der Blasebalg als auch das Handgebläse eine hervorragende Anzündhilfe darstellen.

Verwenden Sie einen Anzündkamin

Eine große Hilfe beim Grillen ist ein Anzündkamin. Er ist zylindrisch und im unteren Bereich mit einem gelochten Zwischenboden versehen. Darunter legen Sie einige Grillanzünder und den oberen Bereich befüllen Sie mit Grillkohle. Danach zünden Sie die im unteren Bereich befindlichen Kohleanzünder an. Durch die Bauform des Anzündkamins entsteht ein Zug von unten nach oben – wie bei einem Kamin im Haus. Durch den Zug glühen die Kohlen sehr schnell. Sobald sich an den Kohlestückchen im oberen Bereich weiße Asche bildet, schütten Sie die Grillkohle in die Brennschale des Grills. Obwohl ein Anzündkamin mit einem wärmeisolierten Griff versehen ist, ist es ratsam, beim Ausschütten der Kohle einen Grillhandschuh zu tragen.

Anzündhilfen perfekt kombinieren

Damit Ihr Grillabend zu einem echten Erfolg wird, kombinieren Sie einfach die unterschiedlichen Anzündhilfen. Optimal ist es, wenn Sie Kohleanzünder mit einem Blasebalg zusammen verwenden. Arbeiten Sie lieber mit einem Anzündkamin, benötigen Sie ebenso Grillanzünder. Mit dem richtigen Equipment bringen Sie die Grillkohle ohne großen Aufwand auf Betriebstemperatur. Sind Sie sich nicht ganz sicher, welche Anzündhilfen für Ihre Zwecke am besten geeignet sind, helfen Ihnen unsere Fachberater gerne weiter.